Test: Marshall 2525C Mini Jubilee Combo, Gitarrenverstärker

7. Oktober 2016

Jubiläum, die Zweite

Im letzten Jahr präsentierte Marshall mit der Jubilee Serie eine Wiederauflage der Verstärkerlinie, mit der sich die Firma im Jahre 1987 selbst feierte. Die mit silberfarbenem Tolex überbezogenen Verstärker und Boxen markierten mit ihrer Bezeichnung 25/50 die bis dato fünfundzwanzigjährige Marktpräsenz der Verstärker aus Milton Keynes und zugleich auch die Zeitspanne, die der unvergessene Jim Marshall Ende der 80er Jahre im Musikbusiness verbrachte.

Nun sind zwei weitere Modelle zu den neuen Silberlingen dazugestoßen, wenn auch mit etwas reduzierter Leistung. Das Sortiment wird nun also ergänzt um ein zweikanaliges 20-Watt-Röhrentopteil und einen technisch identischen Röhrencombo, wir haben uns für ein Review den Marshall 2525C Mini Jubilee Combo herausgepickt.

front

— Der Marshall 2525C Mini Jubilee Combo —

Facts & Features

Schon im Jahre 1987 waren die Marshall Jubiläumsverstärker in ihrem silbernen Outfit und mit der verspiegelten Blende an der Front ein echter Hingucker. Daran hat sich auch bei der Wiederauflage nichts geändert, denn auch unserem Marshall 2525C Mini Jubilee Combo steht dieser Look ausgesprochen gut! Der Verstärker besitzt zwar nur nominell 20 Watt Leistung, sein Äußeres aber ist so überdimensioniert, dass man leicht auf den Gedanken kommen könnte, hier einen Amp der 50-Watt-Klasse am Start zu haben – das 490 x 475 x 280 mm große und knapp 20 kg schwere Gehäuse erinnert den Besitzer bei jedem Transportieren daran. Der Griff auf der Oberseite hat zumindest keine Probleme beim Stemmen des Gewichts und falls man doch mal ins Straucheln kommen sollte, sorgen stabile Schoner aus Kunststoff an allen Ecken für eine Schadenminimierung.

Die Qualität der Verarbeitung ist gewohnt gut bis ins Detail und fängt an beim sauber verklebten Tolexbezug, über die Verwendung robuster Potis und Schalter bis hin zu Kleinigkeiten, wie etwa die penibel verklebte, ebenfalls silberne Borde rund um die Frontbespannung mit ihrem obligatorischen Marshall-Schriftzug. Alles wirkt sehr wertig, kein Wunder, stammt der Marshall 2525C Mini Jubilee Combo doch aus dem Stammwerk in Milton Keynes/GB.

back

— Vorbildliche Verarbeitung rund herum —

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Endlich sagt einer hier die Wahrheit, keiner kauft sich einen Marshall wegen seinem clean sound! So war das schon immer, ich finde das auch okay.

  2. Profilbild
    falconi  RED

    Sehr guter Artikel, Stephan, wie immer!
    Ich weiß zwar nicht, wie man eine Gitarre hält, lese Deine Beiträge aber immer, weil sie so gut gegliedert, geschrieben und stets sehr informativ sind. Und immer sehr gute Audiobeispiele. Über die Jahre habe ich nun schon einiges hinzugelernt…;)

    • Profilbild
      Stephan Güte  RED

      Wow, vielen dank! Wenn jemand noch nicht mal vom Fach ist und sich mein Gekritzel dennoch durchliest, dann lohnt sich ja die Mühe :)

    • Profilbild
      OscSync  

      Dem möchte ich mich unbedingt anschließen. Ausgewogen, leserlich und gut strukturiert, und dennoch mit eigener Note und Meinung!

      • Profilbild
        Zetahelix  

        Absolut! Überhaupt ist Amazona im Gitarrenbereich fachlich nur schwer zu toppen, da kann man auch die anderen Autoren nicht von ausnehmen!!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.