Test: Marshall Code 25, Gitarrenverstärker

11. Juni 2016

Next Generation Workstation

Nachdem Firmen wie Blackstar, VOX oder auch Line6 ihre Amps mit modernen Features wie etwa Bluetooth-Anbindung, einer App für das Smartphone oder einer Menge Effekte ausstatten, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch der Verstärkergigant Marshall mit einer entsprechenden Modellreihe nachzieht. Nun ist sie also da, die Marshall Code Serie! Angetreten mit drei Combos in den Leistungsklassen 25, 50 und 100 Watt sowie einem Topteil mit 100 Watt und passender 4×12″ Box ergänzen diese Verstärker das Line-up von Marshall im Jahr 2016.

 

Front

— Der neue Marshall Code 25 —

Wir haben uns für einen Test den Marshall Code 25 zukommen lassen, der kleinste Vertreter der neuen Baureihe, der sich für das Üben zu Hause aber auch für kleinere Gigs empfiehlt. Ob er diesen Spagat drauf hat, werden wir nun im nachfolgenden Artikel versuchen zu beleuchten.

Facts & Features

Auch wenn die Amps der Code-Serie in Vietnam gefertigt werden, unser kleiner Marshall Code 25 wirkt wie aus einem Guss. Und ist zudem noch federleicht, lediglich 6 kg bringt der 350 x 340 x 215 mm große Verstärker auf die Waage und steht dabei fest auf vier Gummifüßen. Der schwarze Tolex Überzug ist rund herum sauber verklebt, auf der Oberseite sorgt ein Tragegriff für einen sicheren Transport. Einen Schutz für die Ecken hat man dem kleinen Marshall leider nicht spendiert, hier gilt es also, ein wenig vorsichtig zu sein, sollte der Amp mal auf Reisen gehen und möglichst ohne Blessuren zu Hause auch wieder ankommen.

Über den im Marshall Code 25 verbauten 10″ Custom Wound Lautsprecher ist nicht viel rauszubekommen. Er sitzt gut geschützt hinter der robusten, schwarzen Frontbespannung und glaubt man der Marketingabteilung von Marshall, so soll er auch in der Lage sein, Audiosignale wiederzugeben, die über das (via Bluetooth) angeschlossene Smartphone eingehen. Diese Anforderungen sind in aller Regel von einem „normalen“ Gitarrenlautsprecher kaum bzw. nur sehr unbefriedigend zu leisten und so sind wir mal gespannt, wie es in diesem Bereich um die Klangqualität steht. Doch zunächst weiter mit dem, was uns der Marshall Code 25 an Möglichkeiten bietet.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Lords_of_the_Void

    Ich habe meinen Code 25 umgebaut auf optionalen Anschluss eines externen Lautsprechers/Cabinet.

    Zirka 20€ Materialkosten und ein paar Stunden später kann ich nun den internen Lautsprecher oder das Cabinet meiner Wahl anschließen.

    Garantie ist zwar futsch, aber das Upgrade lohnt sich meiner Meinung nach sehr.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.