ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Mesa Boogie Mini Rectifier Twenty-Five Top, Gitarrenverstärker

13. August 2013

Mini-Mega-Metal-Maschine

Mesa/Boogie – ein Name wie ein Donnerhall. Edel, handgefertigt in den USA und meist unbezahlbar. Die ersten beiden Punkte sind so sicher wie das Amen in der Kirche, über den Preis allerdings lässt sich reden, dringt doch das Mesa Boogie Mini Rectifier Twenty-Five Top in Preisregionen vor, welche für viele Gitarristen auf der „Suche nach dem Sound des Lebens“ durchaus interessant sein könnten. Gerade einmal halb so teuer wie der große Bruder, kann man sich das kleine Top ins heimische Wohnzimmer stellen oder auch in den Proberaum oder auf die Bühne verfrachten. Mit erstaunlichen Ergebnissen, wie der folgende Artikel zeigen wird.

Front

— Das Mesa Boogie Mini Rectifier Twenty-Five Top —

Geliefert wird das Mesa Boogie Mini Rectifier Twenty-Five Top wie auch die größeren Modelle des US-Kultherstellers inklusive einer Staubschutzhülle. Weiterhin befindet sich noch ein Fußschalter mit einem in der Länge praxisgerechtem Klinkenkabel mit an Bord des Pakets, denn der kleine Amp ist zweikanalig aufgebaut und wirkt auf den ersten Blick wie ein zu heiß gewaschenes Dual– bzw. Triple Rectifier-Modell, welches ja in der Szene mittlerweile zu einer echten Institution herangereift ist und zugleich auch als eines der Zugpferde im Sortiment des US-Herstellers gilt.

ANZEIGE

Mit den Maßen von 320 x 130 x 148 mm könnten glatt zwei von diesen Geräten im Schatten des großen Bruders verschwinden. Ähnlich verhält es sich natürlich (oder sollte man besser sagen glücklicherweise?) mit dem Gewicht, welches bei unserem Test-Amp gerade einmal 5,5 kg beträgt. Und das trotz der soliden und massiven Bauweise, denn der Verstärker wirkt schon auf den ersten Blick so, als könne man bedenkenlos mit dem Panzer drüberfahren, bevor man ihn auf die Bühne mitnimmt.

ANZEIGE

Der Tragegriff auf der Oberseite leistet dabei sicher gute Dienste, obwohl man sich den Winzling auch so unter den Arm klemmen könnte. Auf jeden Fall ist er versenkbar, sodass man auf der Oberseite auch mal ein Effektgerät (oder je nach Wunsch auch eine Flasche Bier) abstellen kann. Nur sollte man nach Möglichkeit das dort befindliche Lüftungsgitter nicht zu sehr verdecken, um dem kleinen nicht die Luft zum Atmen zu nehmen.

ANZEIGE
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE