Test: Peavey Classic 20 Mini Head und 212-C Box, Gitarrenverstärker

10. Mai 2016

Der kleine Riese

Der amerikanische Verstärkergigant Peavey bleibt stets am Ball und bringt mit gewisser Regelmäßigkeit neue Produkte auf den Markt. Da die Nachfrage nach Röhrenverstärkern mit moderater Leistung immer noch hoch ist, erschien nun der Peavey Classic 20 Mini Head mit der passenden 2 x 12″ Lautsprecherbox 212-C auf dem Markt. Der Head generiert eine Leistung von 20 Watt Vollröhrenpower und wurde mit zahlreichen sinnvollen Features ausgestattet. Wir haben uns das Set aus Lautsprecherbox und dem zweikanaligen Mini Head in unserem heutigen Test einmal genau angesehen.

Facts & Features

titel

Classic 20 Mini Head

Der Classic 20 Mini Head besitzt die schnuckeligen Maße von 356 x 185 x 197 mm und wird in China hergestellt, was sich jedoch keinesfalls negativ auf die Qualität oder die Verarbeitung auswirkt. Das Topteil bringt gerade einmal 7,6 kg auf die Waage und ist mit einem guten Griff ausgestattet, der den ausgesprochen mühelosen Transport nochmals angenehmer gestaltet. Das Design ist durch den Einsatz von Tolex im Tweed-Style vintagemäßig gehalten. Auch bedient der Classic 20 Mini Head nicht die Metalfraktion, zeigt sich aber klanglich extrem flexibel und ermöglicht von kristallklar bis sattester „Marshallartiger“ Zerrung einfach alles – und zwar in hervorragender Qualität. Dazu später mehr.

Im Lieferumfang des Classic 20 Mini Head befinden sich das Netzkabel, eine Anleitung und ein Fußschalter mit zwei Funktionen, mit dem sich z.B. einer der beiden Kanäle anwählen oder der integrierte Boost aktivieren lässt.

Die Leistung von zwanzig Watt wird über zwei im Gegentakt arbeitende EL84 Endstufenröhren erzeugt. In der Vorstufe arbeiten gleich drei ECC83, mit deren Hilfe eine satte Verzerrung erzeugt werden kann.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.