AMAZONA.de

Test: Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer, Eurorack


Lass dich weichklopfen

Pittsburgh Modular hat eine weitere Lebensform gesichtet und ans Tageslicht gebracht, den Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer. Wir haben ja bereits schon einige der agilen Tierchen getestet und der Percussion Sequencer soll nun Sequencing in bewährter Lauflichtprogrammierung ins Eurorack bringen. So weit, so unspektakulär, mal sehen, ob Pittsburgh Modular auch hier wieder seine typische Finesse eingebracht hat.

Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer

Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer

Kein Sequencer wie jeder

Ganz wichtig: Der Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer ist kein Klangerzeuger, aber auch kein reiner Trigger-Lieferant, denn Pittsburgh geht hier einen Mittelweg. Die Steuerausgänge der vier separaten Drum-Spuren sind keine Gates, sondern Hüllkurven-CVs, deren einzig verstellbarer Parameter die Decay-Zeit ist. Die Hauptattraktion sind aber die vier VCAs. Folgerichtig verfügt der Percussion Sequencer über vier Ein- und vier Ausgänge. Diese können mit kontinuierlichen Signalen belegt werden (z.B. Rauschen) und erfahren dann durch den VCA eine Percussionifizierung. Das macht das Gerät zunächst mal vielseitiger einsetzbar als eine reine Gate-Schleuder.

pittsburgh-modular-lifeforms-percussion-sequencer-1

Hardware

Zur Hardware gibt es wie immer bei Pittsburg Modular nur Positives zu berichten. Alle Potis sind hochwertig, mit angenehm öligen Drehwiderstand. Es gibt insgesamt vier Potis für die Decays der vier Sequencer-Spuren und eins, um die spurbezogenen bzw. globalen Sequencer-Effekte zu regeln.

Die Mikroschalter sind auf der Unterplatine verlötet und haben durch die lange Achse etwas Spiel auf der Frontplatte, was ich aber nicht als störend empfinde. Angetrieben wird das Ganze von einer Arduino-Mega, was potentielle Update-Fähigkeit bedeutet. Allerdings wies der User swellkoerper im Artikel über die Rack Keys kb-1 darauf hin, dass den Pittsburgh Modulen eher selten Updates zuteilwerden.

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    swellkoerper ••••

    Besten Dank für das Zitat. Um es nochmal zu präzisieren – die Jungs von PGH sehen das Feature-Set und die Benutzeroberfläche als eine Einheit an, wie das auch sein soll. Von daher gibts keine Updates im Sinne von Funktionserweiterung. Hat sich irgendwo ein Fehler eingeschlichen, ob in Software oder Hardware, stehen sie natürlich zu ihren Produkten und bessern nach, ASAP.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Pittsburgh Modular Lifeforms Percussion Sequencer

Bewertung: 4 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion