Test: Strymon, Mobius, Multimodulationseffekt

19. März 2013

High End Modulations Pedal

„Ein Möbiusband, Möbiusschleife oder Möbiussches Band ist eine zweidimensionale Struktur in der Topologie, die nur eine Kante und eine Fläche hat. Sie ist nicht orientierbar, das heißt, man kann nicht zwischen unten und oben oder zwischen innen und außen unterscheiden.“ Schon alleine an der Wahl des Namens kann man erkennen, dass es bei Strymon nicht um das schnelle Geld mit Billigproduktionen geht, sondern um Qualität und Sounds, die die Messlatte hoch ansetzen. Ein Möbiusband ist nicht klar zu definieren, verschwimmt praktisch in der Form, obwohl es nur eine Kante und Fläche hat, sehr passend beschreibt es das neue Flaggschiff von Strymon, das Mobius Multimodulations-Pedal. Klare Linie, eindeutig im Design, doch der Sound stellenweise kaum definierbar und/oder sehr facettenreich.

Schauen wir mal, wie sich der Strymon Mobius Multimodulationseffekt im Test schlägt.

Strymon-Mobius

— Strymon Mobius —

 

Konstruktion/Lieferumfang

Ich war schon sehr gespannt, was da auf mich zu kommt, zumal ich auch den Test des Strymon Flint hier bei Amazona mit Begeisterung las. Entweder kommt es mir nur so vor oder es tauchen tatsächlich wieder vermehrt Produkte auf, die weit weg von der Fernostbilligproduktion (und meist hochwertiger und somit auch nachhaltiger) sind, sich aber in einem deutlich höheren Preissegment befinden. Okay, ich will jetzt nicht übertreiben, denn es wird bestimmt auch weiterhin noch genug in China, Vietnam, Indonesien und ähnlichen Ländern gefertigt – und das tatsächlich noch nicht mal so übel. Das dürfte den meisten Lesern mittlerweile auch bekannt sein. Doch ich glaube, dass es sich oft lohnt, mal etwas mehr auf den Tisch zu legen, um unter dem Strich mit der Neuerwerbung einfach länger Spaß zu haben bzw. um die Qualität des Grundsounds auf ein anderes Niveau zu heben. Aber was erzähle ich, kommen wir zum Punkt. Strymon bietet High-End-Equipment, handgefertigt in den USA. Das aber natürlich auch zu einem dementsprechenden Preis.

Stabiles Alugehäuse

— Robustes Alugehäuse —

 

Mit diesen Erwartungen nehme ich das Mobius Multimodulations-Pedal aus dem Karton. Ein relativ leichtes, aus Aluminium gekantetes Gehäuse kommt mir unter die Finger und bietet erst mal keinen Grund zur negativen Kritik. Es ist jedenfalls sehr robust und somit definitiv bühnentauglich. Zwei kleine Aussparungen, die durch die Kantung entstanden, könnten lediglich die Fähigkeit bezüglich der Resistenz gegen Wasser oder anderen Flüssigkeiten, die auf Rock’n’Roll-Bühnen so zu finden sind, etwas einschränken.

Mit den Maßen von 12,7 x 17,15 x 4,75 cm wird das Pedal auch nicht zum Platzsparer. Schon recht groß das gute Stück, der Gedanke tritt aber zunehmend in den Hintergrund, bedenkt man, wie viele einzelne Bodentreter das Mobius vom Pedal Board verbannen könnte. Doch dazu gleich mehr.

Klangbeispiele
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.