ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: T-Rex, Sweeper 2, Bass Effektgerät

Sweep it, Baby!

21. Mai 2013

Bodentreter erfreuen sich ja mittlerweile auch bei der tieftönenden Zunft immer größerer Beliebtheit. Eine steigende Anzahl von üppig bestückten Effekt-Boards, die zu Füßen der Bassisten liegen, werden auf den Bühnen und in den Studios dieser Welt gesichtet. Zur Grundausstattung hierbei gehört sicherlich der Chorus, ein klassischer Modulationseffekt, der seit den 1980er Jahren bereits die Bass-Sounds in Rock, Pop und Fusion-Jazz prägt. Die dänische Firma T-Rex Engineering hat in diesen Tagen den Sweeper 2, eine laut Hersteller verbesserte Version ihres 2010 erschienenen Sweeper-Pedals, zur Auslieferung gebracht. Grund genug für einen Test des T-Rex Sweeper 2 auf Amazona.

Design/Aufbau

ANZEIGE

Der T-Rex Sweeper 2 kommt – typisch für die Geräte dieses Herstellers – im robusten Stahlblechgehäuse daher, „built like a tank“, wie der Volksmund sagt, also praktisch unzerstörbar! Nicht mehr als drei Regler im Chickenhead-Design befinden sich auf der Oberseite des Pedals: DEPTH zur Regelung der Effekttiefe, RATE, um die Modulationsgeschwindigkeit einzustellen sowie VOLUME, um die Gesamtlautstärke des Sounds anzupassen. Darüber hinaus befindet sich hier noch der Fußschalter aus Metall sowie eine blaue Status-LED.

ANZEIGE
Sweeper2-FACE

— T-Rex Sweeper 2 —

Eine Besonderheit des Sweeper 2 befindet sich an der Geräteflanke: ein versenkbarer „Input Level“- Regler, mit dem man die Eingangsempfindlichkeit des Pedals  an verschiedene Bässe anpassen kann. Dazu gehört eine Clip-LED, die rot aufleuchtet, wenn der Level zu hoch justiert sein sollte. Gut gefällt die Idee mit der Versenkbarkeit dieses Reglers, so kann man nämlich ein versehentliches Verstellen weitestgehend ausschließen.

Weiterhin befinden sich auf der Rückseite die Anschlüsse für den Bass (Input), die Stereo-Ausgänge (Output L + R) sowie für den optional zu erwerbenden 9-Volt-Netzadapter. Die Anschlüsse sind allesamt, wie alles am T-Rex Sweeper 2, hochwertig und robust ausgeführt. Auf der Unterseite findet man noch das Batteriefach mit der Aufschrift „battery power for emergency use only“, was wohl bedeutet, dass eine Batterie aufgrund des anscheinend relativ hohen Strombedarfs nicht allzu lange halten dürfte. Auch wird hier Auskunft über das Herkunftsland des Gerätes gegeben: „Made in China“. Naja, geht wohl nicht anders …

ANZEIGE
Klangbeispiele
Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE