Test: UDG Ultimate DIGI Headphone Bag, DJ-Bag

Innen finden sich in der Tat die meisten Neuerungen und die machen das Ganze abgesehen von mehr Platz auch noch einmal interessant. Diese finden sich im „Deckel“ der Tasche in Form von Stauraum für Accessoires. Hier finden sich kleine Taschen für Ausweise, Kreditkarten oder dergleichen, ein größeres Fach, das vom Reisefach bis zum Smartphone alles fast sowie kleinere Taschen speziell für USB-Sticks. Eine kleine Tasche mit einem Mesh-Fach und Reißverschluss lässt sich per Klett ebenfalls anbringen und wäre wohl Ideal für SD-Karten oder den Kopfhörer-Adapter. Zwei Gummistrapse wiederum bieten Platz für ein kleines, gerolltes Kabel zum Beispiel.

Viel Platz für Accessoires

Viel Platz für Accessoires

Die Tasche bietet also weitaus mehr Platz als nur für das Kabel seitlich. Viele Kleinigkeiten lassen sich ebenso in der Tasche verstauen und erweitern damit auch das Einsatzgebiet der Tasche, weg von dem reinen Transportmittel für einen Kopfhörer und hin Richtung Herren-Handtasche, die man sich schnell um die Schultern wirft, wenn man mit kleinem Gepäck kurz in die Stadt möchte und dabei doch nicht alles in den Hosentaschen haben möchte.

Eine kleine weitere Anmerkung: Auf der Rückseite findet sich ein kleines weiteres Fach, oben mit einem Klettverschluss verschlossen bietet sich hier ein weiterer Stauraum für flache Gegenstände – Aufkleber zum Beispiel.

Aussehen und aus“halten“

Während das Vorgängermodell trotz verschiedener Modelle farblich doch wenig zu bieten hatte (Black, Camo Pink oder Camo Grey, Grey, Black /Grey Strip, Army Green), wird mit dem neuen Modell aus dem Vollen geschöpft. Klar, das klassische schwarze Modell bleibt bestehen, ebenso das Grau. Dazu aber kommen noch so einige Farben: Gelb, Rot, Silber, ein helles und ein dunkles Blau, Grün, Pink, Beige und Braun.

Zugegeben, am Anfang war ich skeptisch, wie die Tasche wohl in Farben aussehen wird, aber nachdem ich die Fotos gesehen habe muss ich gestehen: Einige der Farbe könnten mir sehr gut gefallen.

Hinsichtlich der Qualität kann wohl nur sagen: wie immer UDG. Ein dicker wasserfester Reißverschluss verschließt die Tasche, die aus ebenfalls wasserfestem Nylon 1680D hergestellt wurde. Alles ist sehr ordentlich und fest vernäht, der Griff an der Oberseite zudem auf jeder Seite genietet. Es gibt absolut nichts zu bemängeln oder zu meckern. Die Tasche macht den Eindruck, auch im langen und manchmal Material-beanspruchendem Alltag eines DJs viele Jahre halten zu können – vielleicht länger als der Kopfhörer selbst. Nun, wo die Tasche größer ist, muss man sich zumindest keine Sorgen machen, dass dann ein anderes Modell nicht mehr hineinpasst.
Für den Schutz des Inhalts sorgt ein dünnes Polster, vernäht in der Tasche, sowohl in Boden und Deckel wie auch in der Seite.

Wie zu erwarten: Sehr anständige Verarbeitung

Wie zu erwarten: sehr anständige Verarbeitung

Forum
  1. Profilbild
    Franz Walsch  AHU

    Mittlerweile gibt es spezialisierte Taschen für vielerlei Geräte und Zubehör. Als ich vor nun mehr acht Jahren danach gesucht habe, gab es fast gar keine Auswahl. So war ich, und bin es immer noch, dabei Ausweichprodukte zu finden. Diese sind für meine Zwecke viel besser geeignet und kosten dazu noch ein Bruchteil des hier gesteteten Modells. So habe ich bei Woolworth Kosmetik-Hardbox-Koffer für meine vielen Kopfhörer gekauft. 5 Euro das Stück!
    Es gehen dort auch große Volumen hinein und es ist durch die integrierten Taschen auch noch viel Platz für Kabel und Ersatzohrpolster. Um meine fünf Stück zu unterscheiden, habe ich Aufkleber angebracht. Ich bin damit mehr als zufrieden, aber diese Bauform gibt es leider nicht mehr zu kaufen.
    Den Preis des getesteten Produkts finde ich überzogen, denn es gibt für 29 Euro ein Reloop Headphones Case mit viel Platz darin aus Aluminium (http://www.....-case.html).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.