AMAZONA.de

Test: Waves Tune Real-Time, Pitch Correction Plug-in


Echtzeit-Stimmung als Plug-in

Eigentlich dachte ich ja, dass das Kapitel der Tune- und Pitch-Correction-Tools beendet sei. Irrtum, denn ich habe nicht mit Waves Tune Real-Time gerechnet. Die Firma Waves hat ja bereits mit Waves Tune eine Offline-Lösung für den Producer ins Sortiment genommen. Mit Waves Tune Real-Time will man nun aber auch den anspruchsvollen Echtzeit- und Live-Sektor bedienen. Natürlich haben wir uns das näher angeschaut.

Waves Tune Real-Time - der erste Eindruck

Der erste Eindruck

Ich muss gestehen, das lief schon mal besser! Waves Central, das neue Verwaltungsprogramm des Unternehmens zur Installation und Aktivierung von Plug-ins, bockte erst mal auf zwei Testrechnern, bis ich das Waves Tune Real-Time Plug-in sicher auf der Platte hatte. Mit dem iLok und einem Install-Medium lief das deutlich stressfreier.

Waves Central - Es wird installiert...

Waves Central – ss wird installiert

Aktuelle 64 Bit Windows- und Mac-Rechner (ab i5 aufwärts) vorausgesetzt, läuft das Plug-in praktisch unter allen Sequencern, auch auf der Venue von Avid!

Das GUI überrascht den AutoTune- und Melodyne-affinen Producer nicht sehr. Waves Tune Real-Time zeigt sich erfreulich vergleichbar zu den etablierten Systemen, was die Bedienelemente bzw. die Parameter angeht. Das steigert die Bedienbarkeit erheblich. Mir sind schon AutoTune Klone untergekommen, die eigene, neue Parameter genutzt (man muss sich ja unterscheiden) oder die Parameterwerte umgedreht haben (beispielsweise in Nuendo und Cubase). So wird der Ein- bzw. Umstieg unnötig erschwert.

Die Sache mit dem Konzept

Ich war ja – wie bereits erläutert – doch etwas misstrauisch, ob es noch ein solches Plug-in brauchen würde. Mit AutoTune und Melodyne sowie den ganzen Kollegen ist der Markt doch gut versorgt und viele Sequencer bringen eigene Plug-ins als interne Lösung mit.

Allerdings schadet Konkurrenz nicht und Waves bietet ein paar durchaus interessante Aspekte. So lässt sich der Tonumfang, der zur Korrektur der Aufnahme herangezogen werden soll, bequem über die Klaviatur von Waves Tune Real-Time einstellen. Nicht ganz neu, aber nicht in jedem der Marktbegleiter zu finden und hier schon recht einfach zu handhaben.

Besonders praktisch ist dieses Feature bei Live-Aufnahmen oder beim Mischen von Live-Sessions (nicht vergessen, das Plug-in ist Venue-kompatibel). So versaut der Noise-Floor einem nicht die Pitch-Erkennung und der Gesang lässt sich gezielter korrigieren. Die Erkennungsrate ist besser und es gibt keine Artefakte in Gesangspausen, wenn das Plug-in versucht, etwas zu korrigieren, was nicht korrigierbar ist (Gesangspausen). Für verschiedene Stimmlagen haben die Software-Entwickler bereits „Presets“ integriert.

Range "Presets"

Range „Presets“

Erfreulich ist, dass Waves nicht einfach einen „alten“ Algorithmus recyclet hat, sondern dass dieser neu entwickelt wurde und anscheinend auch nicht dem Offline-Pendant entnommen ist.

1 2 3 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    amazonaman AHU

    Ich glaube den Jungs in Isreal war mal langweilig und haben dann einfach das Rad mal wieder erfunden. Tja, das sie nichts besseres zu tun haben bleibt fraglich. Es ist wie mit Distortion Verzerrer Tretminen, sie werden jeden Tag mehrmals neu erfunden und bestimmt hier auf amazona immer noch als die neueste Erfindung angepriesen. Ja manchmal ist es langweilig.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Waves Tune Real-Time

Bewertung: 4 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion