Test: Yamaha Tyros 5, Entertainer-Keyboard

26. Februar 2014

Das neue Yamaha Flaggschiff ist gelandet!

Endlich ist er da. Rund drei Jahre nach der überaus erfolgreichen Markteinführung des Tyros 4 steht jetzt das neue Flaggschiff von Yamaha in den Startlöchern. Ob der  Yamaha Tyros 5 das Rad komplett neu erfindet oder es sich hierbei um eine überschaubare Weiterentwicklung handelt, wollten wir von Amazona.de natürlich genauer wissen. Somit holten wir uns den neuen Yamaha Tyros 5 für einen ausgiebigen Test ins Studio.

Yamaha Tyros 5

Yamaha Tyros 5

Info

Erstmals in der Geschichte des Yamaha Tyros gibt es das Topprodukt aus dem Entertainer-Bereich in zwei unterschiedlichen Größen. Bisher immer nur mit 61 Tasten erhältlich, gibt es den Tyros 5 jetzt auf Wunsch auch mit 76 Tasten. Für viele treue Yamaha Kunden war das ein lang gehegter Wunsch. Unabhängig von der Anzahl der Tasten sind die beiden Modelle jedoch absolut baugleich.

Farblich präsentiert sich der Tyros 5 in einem strahlenden Silber/Anthrazit. Das Gehäuse besteht voll aus stabilem Plastik, was das Gewicht des Keyboards auf gerade einmal 14 kg (61er Version; 76er Version: 16 kg) anschwellen lässt. Der Tyros lässt sich also weiterhin wunderbar transportieren, ohne das man sich gleich den Rücken kaputt macht.

Sowohl mit 61 als auch 76 Tasten erhältlich.

Sowohl mit 61 als auch 76 Tasten erhältlich

Bedienoberfläche, Anschlüsse und Tastatur

Die Anordnung der Bedienelemente hat Yamaha größtenteils beibehalten. Grob gesagt findet man auf der rechten Seite die Tasten zur Anwahl der Sounds, während die Seite links vom Display alle Elemente der Begleitautomatik, des Recorders/Players und die Einstellungen für den Mikrofoneingang beinhaltet. Neu beim Tyros 5 ist die Möglichkeit, alle Bedienelemente per „Panel Lock“ zu verriegeln. Erst nach Eingabe eines Pin-Codes lassen sich alle Einstellungen wieder verändern.

Zentraler Blickpunkt ist natürlich das 7,5 Zoll große TFT-Display, was alle Informationen klar und übersichtlich anzeigt. Viele Menüseiten wurden von Yamaha mit passenden Grafiken versehen, was das Navigieren stark vereinfacht.

Alles gut ablesbar, das TFT-Display des Tyros 5.

Alles gut ablesbar: das TFT-Display des Tyros 5

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    joegedicke  

    Ich habe mal spontan einen meiner Songs auf dem Tyros5 eingespielt. Ihr könnt ihn euch gerne anhören. Klickt in meinem Profil auf Soundcloud. Der Song heisst Ancestor Worship. Ich stelle ihn dem Amazona-Team auch gerne kosten- und GEMA-frei zur Verfügung, wenn sich einer von euch bei mir meldet.

    • Profilbild
      Felix Thoma  RED

      Hallo,
      vielen Dank für Deinen Song und den Link dazu. Wird viele User sicherlich interessieren. Ob und wie wir den bei Amazona.de in Zukunft einsetzen können, werde ich mal abklären und mich bei Dir melden.

  2. Profilbild
    joegedicke  

    Es gibt inzwischen auch den Expansion Manager für OSX. Da hat Yamaha nachgebessert, so daß jetzt auch Mac-User die Expansion Packs bequem verwalten können. Man muss übrigens nicht die Software benutzen sondern kann auch weiterhin über den USB-Stick die Expansion Packs einladen.

  3. Profilbild
    siebenhirter

    Die Ensemble-Funktion bieten die Arrangerkeyboards von Korg seit mehr als 10 Jahren – allerdings nicht in Form von fertig abrufbaren Presets. Dort werden Sounds (Upper1,Upper2,Upper3) mit Mono/MonoR/MonoL, mit Pan/Oktave/Tuning usw. eingestellt und als Preset für den Direktzugriff gespeichert.

    Das Resultat – mit dem sich damit verteilte Instrumente durch eine klar von der Begleitung abgesetzten Melodielinie unterscheiden – ist das gleiche, egal ob man nun Einstellungen für Oberkrainer-Trio, Glenn Miller, Unisono usw vergleicht – also kein Neuheit, aber mit „Ensemble-Patch“ und „KeyAssign“ gut verpackt und präsentiert.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.