Tracktion Waveform 11 DAW nun auch als Pro-Version erhältlich

29. April 2020

PRO-Version mit Sandboxing-Technologie

daw tracktion waveform pro

Tracktion Waveform 11 DAW nun auch als Pro-Version erhältlich

Auf der diesjährigen NAMM Show in Anaheim, Kalifornien, wurde die elfte Version der DAW Tracktion bereits angekündigt. Einige Infos standen im Januar dieses Jahres bereits fest, nun ist die Digital Audio Workstation endlich erhältlich. Eine große Änderung: Anstatt die Versionsnummer – in diesem Fall Version 11 – mit in den Namen aufzunehmen, hat sich Tracktion dazu entschieden, die zwei aktuellen Hauptversionen lediglich mit FREE und PRO zu betiteln.

Vor einigen Woche hatten wir bereits über die Ausstattung und die sofortige Verfügbarkeit der kostenlosen FREE Version berichtet, ab heute steht nun auch die PRO-Version zum Download bereit. Die kompletten Unterschiede zwischen FREE- und PRO-Version (sowie innerhalb der drei unterschiedlichen PRO-Varianten) findet ihr hier in einer übersichtlichen Tabelle aufgelistet. Doch was ist überhaupt an neuen Funktionen in der PRO-Version enthalten?

daw tracktion waveform pro

Features von Tracktion Waveform Pro

Laut Tracktion ist die elfte Version der DAW ganz auf die Bedürfnisse der modernen Musikproduktion zugeschnitten. Hierfür bietet Waveform PRO u. a. neue Features zur besseren Nutzung der DAW in Kombination mit Touch-Screens und im Rahmen von Multi-Screen-Setups. Zudem wurde die Systemstabilität beim Betrieb von Plugins mittels Sandboxing-Technologie optimiert.

Dank des neuen User-Interface-Layouts lassen sich in Waveform PRO Fenster beliebig abkoppeln und so an die eigenen Bedürfnissen anpassen. Der sogenannte Quick Action Bar erlaubt die Zuweisung von entsprechenden Shortcuts und Macros. Beides zusammen ergänzt sich im ebenfalls neuen Quick Action Window, das besonders für die Verwendung von mehreren Bildschirmen bzw. Touch-Screens optimiert wurde und deren Zuordnung zu bestimmten Instrumenten, Plugins oder Apps erlaubt.

daw tracktion waveform pro

Auch bei den Kompositions-Tools hat man Waveform PRO erweitert, beispielsweise durch den Arranger Track. Hiermit lassen sich Clips noch einfacher selektiv erzeugen, zur besseren Identifikation mit Namen und Farbe versehen und via Drag’n’Drop in beliebige Teile der Komposition einfügen. Das Verschieben von großen Teilen einer Komposition ist ebenfalls wesentlich schneller und leichter machbar. Deutlich bequemer ist nun auch die Arbeit mit Textanmerkungen. Der Edit Overview sorgt jederzeit für eine einfache Navigation zwischen verschiedenen Musikabschnitten.

Fünf neue und leistungsfähige MIDI-Tools sind in der elften Version von Waveform enthalten: Ein Arpeggiator bietet neben klassischen Features eine gute Kontrolle über Timing und Input. Mit Note Repeat lassen sich auf Basis von wählbaren Patterns und Clock-Einstellungen komplexe Notenwiederholungen erzeugen. Will man ganze Akkorde mit nur einer einzigen Note triggern, ist der Chord Companion die richtige Wahl. Der MIDI-Monitor überwacht alle MIDI-Events und hilft beim Troubleshooting. Will man mehrere Instrumente mit einem Keyboard ansteuern, sorgt das MIDI-Filter für die richtige Notenzuordnung.

Eine zuverlässige Einbindung von Plugins von Drittanbietern ist bei allen DAWs seit jeher ein wunder Punkt. Waveform setzt hierbei auf die Sandboxing-Technologie, die sich u.a. so verhält: Stürzt bei aktiver Funktion ein Plugin ab, wird es automatisch beendet, bevor ein DAW-Absturz erfolgen kann. Zudem hat Waveform Pro zahlreiche weitere Verbesserungen hinsichtlich Stabilität unter der Haube versteckt. Dazu zählt auch ein automatischer Crash-Report.

daw tracktion waveform pro

Wie bereits auf der NAMM angekündigt, kommt das neue Waveform Pro mit mehr als 120 neuen Artisan Plugins, darunter neue Filter, ein De-Esser, ein Denoiser und viele andere mehr.
Preislich startet Waveform PRO ab 119,- US-Dollar. Wer mehr Features bzw. Plugins, Loops und Sounds möchte, sollte jedoch gleich zur Standard-Version (259,- US-Dollar) bzw. zur Extreme-Variante (679,- US-Dollar greifen).

So oder so, die o. g. Features lassen schon erahnen, dass Waveform PRO Stück für Stück an die etablierten DAW-Platzhirsche herankommt. Ausprobieren kostet, zumindest für die ersten 90 Tage, nichts, denn auf der Website des Herstellers erhaltet ihr eine zeitlich limitierte Version der DAW zum kostenlosen Download.

Forum
  1. Profilbild
    Hein Bloed  

    Ich habe heute mehrfach versucht, mir die Linux-Version herunterzuladen, keine Chance. Bei der Erstellung eines dafür nötigen Benutzer-Kontos gibt es jedesmal einen Server-Error.
    Wirkt nicht vertrauenerweckened.

    • Profilbild
      wolftarkin  

      Weil die Erstellung eines Benutzerkontos temporär nicht ging, die Vetrauensfrage stellen?
      Du weisst, daß diese Seite hier vor kurzem gehackt wurde? Trotzdem bist du hier?

      PS. ich kann mich bei Tracktion einloggen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.