ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

API Select: Preamp, EQ, Kompressor, Stomboxen zum günstigen Preis

3. August 2021

API-Sound für wenig Geld?

api select

API Select: Günstiges Recording-Equipment von API?

Erst gestern haben wir euch mit günstigen Alternativen zu bekannten Recording-Klassikern versorgt, darunter natürlich auch etliche Nachbauten und Klone von Equipment aus dem Hause API. Nun sorgen die US-Amerikaner für Aufsehen, denn mit API Select möchte man nun auch budget-freundlichere Produkte auf den Markt bringen.

Was bietet API Select?

Die Produkte der Untermarke API Select werden weiterhin im bekannten API Werk in Jessup / Maryland (USA) designed, gefertigt und getestet. Auch hinsichtlich des Produktportfolios soll es zunächst keine großen Unterschiede geben, so dass es neben Preamps und Equalizern auch Kompressoren geben wird.

ANZEIGE

Entsprechend umfangreich präsentiert API Select auch die ersten Produkte unter dem neuen, zweiten Markennamen. So gehört beispielsweise der T12 Tube Mic Preamplifier zum Portfolio, ein Class-A Mikrofonvorverstärker mit AP2516 Eingangstransformator, 12AT7WC und 12BH7 Dualtrioden-Röhren und speziellem API-Ausgangstransformator.

api select t12

Weiter geht es mit dem T25 Tube Compressor, einem klassischen 2-Kanal-Kompressor/Limiter (FET) mit Class-A-Röhrenausgangsstufe und speziellem API-Transformator. Auch hier setzt die Firma wieder auf 12AT7WC und 12BH7-Doppeltrioden-Röhren. Er kann sowohl im Dual-Mono- als auch im Stereo-Modus eingesetzt werden und soll den typischen API Sound bieten.

api select t25

Der SR22 Dual Channel Compressor bietet die Kompressorschaltung, die eigentlich für das Live Mischpult ATI Paragon entwickelt wurde. Jeder Kanal verfügt über die von API patentierte THRUST-Schaltung, die den Hochfrequenzanteil des Audiosignals selbst bei stärkeren Kompressionen schützt. Laut API ist er die perfekte Ergänzung zum ebenfalls neuen SR24 Equalizer.

api select sr22 compressor

Dieser 2-Kanal-Equalizer bietet auf 2 Höheneinheiten vier Bänder und stellt eine nahe am Original liegende Version des 562 Moduls von APSI dar – so zumindest die Aussage von API.

ANZEIGE

api select sr24

Zu guter letzt bietet API Select noch zwei Stompboxen an. Mit dem TranZformer GTR bringt API seinen legendären EQ-Schaltkreis in ein kompaktes Gitarren-Effektpedal, das mit Standard 9V-Netzteilen betrieben werden kann. Die Stompbox bietet +/- 15 dB Gain auf 3 spezifischen Frequenzen. Zusätzlich kann die Gain-Stufe von Clean Boost auf Overdrive umgeschaltet werden, um den Eingangs-OpAmp anzusteuern und noch mehr Sounds aufzunehmen. Weitere Features sind ein gepufferter Bypass, ein -20dB Ausgangspad, wählbare Peak/Shelf für den oberen Frequenzbereich, ein Transformatorausgang und natürlich der klassische API-Sound.

api select tranuformer gtr

Im gleichen Gehäuse und Format bringt API seine zweite Stompbox auf den Markt, die TranZformer CMP. Diese bietet APIs bekannte VCA-Kompressorschaltung. Die Features umfassen einen gepuffertern Bypass-Fußschalter, einstellbare Attack- und Release-Zeiten, Wet/Dry-Blend-Regler, wählbare „Feedback“- und „Feedforward“-Kompressorstile und einen Transformatorausgang.

api select gtr pedal

Die unverbindlichen Preisempfehlungen gibt API Select wie folgt an:

  • T12 Tube Mic Preamplifier: 2.195,- US-Dollar
  • T25 Tube Compressor: 2.185,- US-Dollar
  • SR22 Dual Channel Compressor: 1.295,- US-Dollar
  • SR24 Equalizer: 1.295,- US-Dollar
  • TranZformer GTR: 295,- US-Dollar
  • TranZformer CMP: 295,– US-Dollar

Alle oben genannten Produkte werden zeitnah im Handel erhältlich sein und APIs 5-Jahres-Garantie umfassen.

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    swellkoerper  AHU

    Kurze Schnappatmung, die sich aber schnell wieder beruhigt hat. Den Transformer-Ausgang der Stompboxen hatte ich auf dem ersten Blick als DI-Ausgang mit XLR-Stecker erhofft, dann wären die Dinger zu dem Preis ein No-Brainer gewesen. Ist aber leider ein unsymmetrischer Instrumentenausgang, fällt für mich daher raus. Der Rest der Serie ist absolut im Rahmen des zu Erwartenden zu diesem Preis, nichts Weltbewegendes oder was die Konkurrenz nicht auch kann.

    • Profilbild
      Henrik Fisch  AHU

      Hmm … ich zumindest habe aufgehorcht. Der »API 2500« ist selbst mir als Kompressor- und Outboard-Muffel ein Begriff. Wenn API nun einen günstigeren Kompressor anbietet … dann wird der vermutlich nicht an den 2500er heran kommen … aber es wird auch ganz sicher auch kein Beliebig-Kram sein. Ich finde das erst einmal spannend (wobei ich als meinen ersten Outboard-Kompressor eher den »Drawmer 1978« auserkoren habe).

  2. Profilbild
    fanatic  AHU

    Also den API2500 möchte ich mal als Über-Kompressor bezeichnen. Ein masterpiece. Allerdings wie fairchild, manley oder shadow hills eine Liga für sich, wenn man nicht an Radiosongs rumschustert. Ich denke mit einer Mittelklasse-Edition tut man sich bei API keinen grossen Gefallen. Zwischen 1000 und 2000 € ist die Konkurrenz an geilem Outboard erdrückend. Drawmer ist da keine schlechte Wahl.

    • Profilbild
      swellkoerper  AHU

      Sehe ich auch so. Der SR22 mit seinen nicht vorhandenen Einstellmöglichkeiten für 1.5k€ muss klanglich schon der absolute Überflieger sein um sich gut zu verkaufen. Der 1978 bietet da viel mehr für weniger Anschaffungswiderstand.

  3. Profilbild
    undertheecho  

    Verstehe nicht so ganz wie die Abgrenzung zu JDK Audio ist? Hier handelt es sich ja auch um günstige Audio Tools von API. Ich bitte um Aufklärung:)

    Hier möchte man wohl zu SSL aufschließen, wobei SSL mehr mit Innovationen um die Ecke kommt (Ultraviolett EQ, Six, Fusion).

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE