ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Kali Audio IN-5: Koaxialer 3-Wege-Monitor zum kleinen Preis

16. Februar 2021

Kompakt, koaxial, günstig

kali audio in 5 monitor

Kali Audio IN-5: koaxialer 3-Wege-Monitor zum kleinen Preis

Im Gegensatz zu den etablierten Herstellern Yamaha, Neumann, Genelec & Co. findet man die Produkte des US-Unternehmens Kali Audio noch nicht so lange im Fachhandel. Dass die Firma Studiomonitore bauen kann, davon konnten wir uns bereits in den Tests von IN-8, LP-6 und LP-8 sowie dem Subwoofer WS-12 trotzdem schon überzeugen.

Nun bringt Kali Audio einen koaxialen 3-Wege-Monitor auf den Markt, den IN-5. Als kleiner Bruder des IN-8 ist er mit den Maßen 382 x 286 x 205 mm kompakt bemessen und verfügt über ein Bassreflexsystem sowie einen kombinierten Hoch-/Mittentöner mit einer Größe von 4 Zoll. Dieser dient gleichzeitig als Waveguide.

ANZEIGE

kali audio in-5

Hinzu kommt ein Tieftöner mit 5 Zoll, für den leistungstechnisch 80 Watt zur Verfügung stehen. Das sind 20 Watt mehr als beim größeren IN-8. Für Mitten-/Hochtöner stehen jeweils 40 Watt zur Verfügung. Insgesamt hat Kali Audio den IN-5 entsprechend mit 160 Watt Leistung ausgestattet.

Den Frequenzbereich gibt der Hersteller mit 39 Hz bis 25 kHz an, die Übergangsfrequenzen liegen bei 280 Hz bzw. 2.800 Hz.

Hinsichtlich der Anschlüsse zeigt sich die IN-5 breit aufgestellt. Sowohl XLR- als auch TRS- und Cinch-Kabel können den Speaker mit Signalen füttern, d. h. sowohl im Tonstudio als auch im DJ-Bereich, in dem bekanntermaßen viele Cinch-Verbindungen vorliegen, lässt sich der Lautsprecher einbinden.

Zur Anpassung an die örtlichen Gegebenheiten bietet der Speaker rückseitig einige DIP-Schalter. Dazu finden nicht nur Einsteiger über die dazu passenden Bebilderungen gute Hilfestellungen.

kali audio in-5

 

ANZEIGE

Im folgenden Video gibt es weitere Informationen zur IN-5:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Features des IN-5 in der Übersicht

  • 3-Wege System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner
  • Leistung: 160 W – 80/40/40 W Tri-Amped
  • 5″ Tieftöner
  • 4″ Mitteltöner
  • 1″ Soft Dome Hochtöner
  • Frequenzbereich: 39 – 25.000 Hz
  • Maximalpegel: 112 dB
  • EQ zur Anpassung an den Aufstellungsort
  • Anschlüsse: XLR und Klinke 6,3 mm symmetrisch sowie Cinch unsymmetrisch
  • Abmessungen (B x H x T): 382 x 286 x 205 mm
  • Gewicht: 10,4 kg

Ab Ende Februar sollen die ersten IN-5 Nahfeldmonitore lieferbar sein, der Preis beträgt (mehr als interessante) 349,- Euro.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    syntach  

    Bin sehr gespannt, war schon kurz davor, die IN 8 zum Testen zu holen, weil die in den ganzen youtube Tests immer am nächsten am source file sind. Wenn die 5er da nicht weit weg sind … hmm….

  2. Profilbild
    Alex

    Hab die LP-6 in weiss und finde die klanglich schon sehr gut, allerdings viel zu wenig Schmackes.. Waren die ersten Studio Monitore wo ich den Gain (mit dem entsprechenden Rauschen) auf Anschlag aufdrehen musste und selbst dass ist teilw. schon zu leise fürs Steinberg UR44C.

  3. Profilbild
    smoo  

    Ich habe die IN-8 und bin sehr zufrieden. Ich bin darauf schneller Levels zu beurteilen als auf allen Monitoren vorher (inkl. Event Opale). Nur der Bass könnte mehr sein.

    Zur In-5: s steht nirgendwo ob der Preis pro Stück oder Paar ist. Wohl pro Stück.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE