Soma Laboratory Enner, taktiler emotionaler Synthesizer

4. Juni 2019

Hautleitfähigkeit anstatt Patchkabel

Mit dem Soma Laborytory Enner stellt der „romantic engineer“ Vlad Kreiner den Prototypen eines neuen Instrumentes vor. Natürlich handelt es sich, wie bei Soma üblich, wieder einmal um ein äußerst ungewöhnliches Konzept. Enner ist ein „direct transmitter of emotional energy“.

Der Name des Soma Laboratory Enner leitet sich von den englischen Begriffen „Inner“ und Energy“ ab. Enner nutzt zur Steuerung seiner Schaltung die Leitfähigkeit der Haut, vornehmlich durch die Fingerspitzen. Somit wird laut dem Entwickler der Körper ein Bestandteil der Klangerzeugung. Waveshaping, Envelopes, Filter, Mixer usw. werden gleichzeitig durch die aufliegenden Finger gesteuert. Die Verbindung der einzelnen, quasi modularen Komponenten erfolgt hier also nicht mit Patchkabeln, sondern wird mit der Position der Finger hergestellt. Über die Art der internen Technik gibt es jedoch bislang keine Angaben. Ebenso wenig darüber, welche Sektionen die Klangerzeugung in Einzelnen besitzt, die auf diese Weise gesteuert werden können.
Wie in dem Demovideo zu sehen ist, ist der größte Teil der Oberfläche des Gerätes mit Touchplates ausgestattet, die in mehrere Zonen unterteilt sind. Dazu wird es wohl noch ein paar Regler, Schalter und eine, vermutlich mit einem Pickup ausgestattet, Platte geben, die Schwingungen von einer Feder überträgt.
Wie schon bei den Soma-Instrumenten Lyra-4, Lyra-8 und Pulsar 23 liegt offenbar auch bei Enner der Fokus auf intuitives und sensitives Spielen von Klängen, die nicht in die üblichen Kategorien passen. Drones, Noises, Soundscapes scheinen die Stärke des neuen Gerätes zu sein. Schnittstellen wie CV oder MIDI, über die man das Gerät auch als taktilen Controller einstzen könnte, scheinen nicht vorgesehen zu sein.

Prototyp des Soma Laboratory Enner

Prototyp des Soma Laboratory Enner

Die Entwicklung des Soma Laboratory Enner befindet noch in einem frühen Stadium. Wer Vorschläge zu dem Konzept hat oder sich gar schon für ein Gerät vormerken lassen will, kann sich per E-Mail an Soma wenden. Einen ungefähren Liefertermin gibt es noch nicht. Man visiert einen Preis von ungefähr 500 Euro an.

Forum
Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.