Synapse Audio Obsession – Oberheim OB-Xa Software-Emulation

21. Mai 2020

Noch ein OB-Xa Plugin

Monkey see, Monkey do oder ist es einfach nur ein Fluch, der auf allen Klassikern der Analogära lastet? Grade erst wurde der Arturia OB-Xa V veröffentlicht und schon wird mit Synapse Audio Obsession die nächste Emulation des Oberheim OB-Xa angekündigt.

Synapse Audio Obsession synthesizer plugin

Auch an dieser Stelle möchten wir zunächst auf den Blue Box-Artikel zum Original verweisen, das die Musikwelt der 80er Jahre wesentlich mitgeprägt hat.

Zum Synapse Audio Obsession gibt es noch keine detaillierte Infos, sondern nur ein paar Soundeindrücke und einen Screenshot der Oberfläche. Im Gegensatz zu Arturias OB-Xa V hält sich das Plugin von Synapse Audio optisch nicht an das Design von Oberheim. Dennoch kann man an der Struktur leicht erkennen, wer hier das Vorbild war. Es finden sich die bekannten Elemente des OB-Xa, wie die zwei Oszillatoren mit Sync und X-Mod. Beim Filter ist ein BP-Taster hinzugekommen, mit dem sich wohl ein Bandpass aktivieren lässt? Das wäre für viele polyphone Sounds sehr vorteilhaft.
In der LFO-Sektion findet sich ein zusätzlicher Taster, der möglicherweise einen Stepsequencer aktiviert. Leider gibt es auch noch keine Angaben zur Funktionalität der Sektion Voice Adjustment Edit und zur Ausstattung der Effekte, die sich in der Common-Sektion aktivieren lassen.

 

Angaben zum Preis und der Verfügbarkeit des Synapse Audio Obsession gibt es noch nicht. Sobald weitere Infos eintreffen, reichen wir sie hier nach.
Und eigentlich liegt dann auch ein Vergleich mit Arturia OB-Xa V und Sonicprojects OP-X Pro II mehr als nahe …

Forum
  1. Profilbild
    index  AHU

    …ob’s nötig ist oder nicht, wenns so gut ist wie The Legend (wovon ich ausgehe)…ist es zumindest mal spannend zu vergleichen..

    • Profilbild
      Dirk  

      Den Gedanken hatte ich auch, im Vergleich Legend vs. Arturia Moog sehe ich mMn den Legend vorne.

    • Profilbild
      pestomusic

      Der OBXD ist auf jeden Fall bei Preis-Leistung ungeschlagen :)

      Finde auch, dass er die weichen Brass-Sounds und Pads recht überzeugend hinbekommt. Mein absoluter Favorit bleibt aber der Sonicprojects OP-X Pro. Bin bislang von den Arturia-Demos ziemlich underwhelmed, da fehlt irgendwie der Körper und die Fülle im Sound.

      Bin gespannt auf einen Vergleichstest, der vielleicht auch den OBXD beinhaltet!

      • Profilbild
        FREq83

        „Bin bislang von den Arturia-Demos ziemlich underwhelmed, da fehlt irgendwie der Körper und die Fülle im Sound.“

        Dito ! Geht mir genau gleich, die Arturia Linie ist was GUI betrifft super, aber Soundmässig echt mies

        • Profilbild
          Stenberg  

          So einfach ist es nicht. Aber jemand arbeitet gerade an einem Vergleich zwischen Oberheim OB-Xa und Software von Arturia. Angesprochen auf einen ähnlichen Einwand bezüglich Klang der Arturia Version.

          It‘s not that bad. I will try more out of it. The Oberheim has much more low end and the VCO are more unstable. You can hear it that the envelopes on all triggered notes and voices are a bit different. On Arturia it is clean.

    • Profilbild
      Alex

      habe nur die Demo Version getestet..allein von der Power der Sounds ist Obsession eine wirklich sehr gute analog Emulation..OB-Xa klingt dagegen extrem dünn..war aber zu erwarten ;o) Dafür hat der Arturia mehrere Möglichkeiten, den Klang zu verdrehen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.