Test: Cableguys ShaperBox 2, Plugin Bundle

30. Dezember 2019

6 Effekte in einer Box

cableguys shaperbox 2

Cableguys ShaperBox 2, Plugin Bundle

Die Hamburger Software-Effektschmiede Cableguys präsentiert mit ShaperBox 2 den Nachfolger des beliebten Bundles. Mit enthalten sind sechs Effekte, die auf unterschiedlichste Art und Weise dabei helfen, Musikproduktionen aufzuwerten. Dabei haben alle Effekte eines gemeinsam: eine intuitive Bedienung. Herzstück aller Effekte ist das Einzeichnen von Hüllkurven, mit denen man die verschiedenen Parameter triggert. Das geht superflott von der Hand und ist sicherlich einer der Gründe, warum namhafte Produzenten wie David Guetta, Showtek, Ferry Corsten und Rik Simpson auf die Cableguys Effekte schwören.

Cableguys Shaperbox 2

Cableguys ShaperBox 2 ist da und beinhaltet sechs aktualisierte und neue Effekte, die den Workflow beim Produzieren erheblich beschleunigen

Shaperbox 2: Mehr als die Summe seiner Teile

Natürlich sind alle Effekte der Cableguys ShaperBox 2 auch als individuelle Plugins erhältlich, allerdings besteht der Reiz des Bundles darin, dass sich in der ShaperBox alle Effekte miteinander kombinieren lassen. Einen Eindruck, was damit kreativ möglich ist, bieten die über 1.800 Presets, die ständig von der Community erweitert werden und die man über einen „Sync“-Button aktualisieren kann. Diese kann man nach Kategorien/Packs filtern oder auch nach den darin enthaltenen sechs Effekten. Selbstverständlich kann man hier auch seine Favoriten markieren und eigene Presets speichern.

Cableguys Shaperbox 2 Presets

ShaperBox 2 wird mit einer ganzen Fülle an Presets ausgeliefert, die man nach verschiedenen Kategorien oder den einzelnen Effekten filtern kann

Hier ein kleiner Auszug aus den mitgelieferten Presets, die Gebrauch von multiplen Effekten machen:

Cableguys TimeShaper 2

Wie der Name verrät, lässt sich mit dem TimeShaper Einfluss auf die zeitlichen Komponenten eines Tracks nehmen. Damit lassen sich im Handumdrehen Stutter-, Scratch-, Tape-, Pitch- und Reverse-Effekte erzielen, fast so als würde man mit Vinyls rumhantieren. TimeShaper 2 funktioniert auf Wunsch auch im Multiband-Mode, mit dem man bis zu drei unterschiedliche Bänder (Low, Mid und High) getrennt voneinander manipulieren kann.

Und so funktioniert’s: Mit diversen Werkzeugen kann man nach Belieben Hüllkurven einzeichnen, es stehen aber auch vorauswählbare Patterns zur Verfügung, die in verschiedene Effekt-Kategorien unterteilt sind:

  • Stutter 1
  • Stutter 2
  • Scratch
  • Tape
  • Pitch
  • Reverse
  • Pattern 1
  • Pattern 2
  • Fine

Während es ein bisschen Eingewöhnungszeit braucht zu verstehen, was welche Position auf der X/Y-Achse genau auslöst, helfen die vorgefertigten Patterns dabei, schnell zu den gewünschten Resultaten zu gelangen.

Erfreulich ist zudem, dass sich einzelne Patterns im Bereich „MIDI Switch“ einzelnen MIDI-Noten zuweisen lassen. So kann man die ShaperBox 2 auch zum Beispiel für Live-Performances einsetzen.

Neu gegenüber dem Vorgänger ist der Fine Mode, mit dem man Zeitmanipulationen auf einer noch detailreicheren Ebene vornehmen kann. Wie in allen ShaperBox 2 Effekten kann man auch bei TimeShaper 2 die Länge der LFOs einstellen und hat mit dem MIX-Regler die Möglichkeit, den Dry/Wet-Anteil einzustellen, wodurch sich gerade mit dem TimeShaper 2 nette Chorus-Effekte erstellen lassen.

Cableguys TimeShaper 2

Mit dem TimeShaper 2 kann man Einfluss auf die zeitlichen Komponenten eines Tracks nehmen.

Cableguys FilterShaper Core 2

Beim FilterShaper Core 2 dreht sich alles um Filtermodulationen. Insgesamt stehen 28 unterschiedliche Filtertypen zur Verfügung:

  • 6 dB Clean LP, HP
  • 12 dB Clean LP, HP, BP, Notch, Peak
  • 14 dB Clean LP, HP, BP, Notch, Peak
  • 12 dB Sallen-Key Warm LP, HP, BP, Notch
  • 24 dB Sallen-Key Warm LP, HP, BP, Notch
  • Notch Phaser 2-, 4-, 6-, 8-Notch-Phaser
  • Peak Phaser 2-, 4-, 6-, 8-Peak-Phaser

Die Bedienung gleicht dem Time Shaper 2 und auch hier besteht nun seit dem Update gegenüber dem Vorgänger die Möglichkeit, Filter bis zu drei Bändern (Low, Mid, High) zuzuweisen. Übrigens lassen sich Cutoff und Resonance getrennt voneinander im Zeitverlauf manipulieren.

Cableguys FilterShaper Core 2

Insgesamt stehen 28 Filtertypen im neuen FilterShaper Core 2 zur Verfügung.

Cableguys PanShaper 3

Mit dem PanShaper 3 lassen sich Effekte im Stereo-Panorama realisieren. Hier zeichnet man einfach die Veränderung zwischen linkem und rechtem Kanal ein. In der Mittelstellung wird das Audiosignal gleichmäßig auf beiden Kanälen wiedergegeben. Zeigt die Hüllkurve nach oben, so verlagert sich das Stereopanorama nach links, zeichnet man die Kurve nach unten, dann verlagert sich an der Stelle das Audiosignal nach rechts. Die Intensität der Stereo-Balance lässt sich über den Pan Mode justieren. PanShaper 3 beinhaltet zudem einen Haas-Effekt, bei dem durch sehr kurze Delays psychoakustisch ein Stereoeindruck entsteht.

Für alle Neulinge und Interessierte gibt es übrigens auf der Website von Cableguys ein kleines Schmankerl: PanCake ist sozusagen die kleine Schwester von PanShaper 3 und steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Im Vergleich zu PanShaper 3 handelt es sich bei PanCake um eine abgespeckte Version.

Cableguys PanShaper 3

Mit dem PanShaper 3 lässt sich das Stereo-Panorama im Zeitverlauf modulieren.

Cableguys VolumeShaper 6

Der VolumeShaper zählt vor allem für Freunde elektronischer Musik sicherlich zu den Highlights des ShaperBox 2 Bundles. Mithilfe von Hüllkurven kann man hier nämlich die Lautstärke einzelner Instrumente automatisieren. Dadurch lassen sich im Handumdrehen Sidechain/Ducking-Effekte realisieren. Nützlich ist zudem, dass alle Effekte des ShaperBox 2 Bundles auch MIDI-Trigger empfangen können. Im Fall von VolumeShaper 6 bedeutet das, dass man z. B. die Hüllkurve und den damit verbundenen Ducking-Effekt durch MIDI-Noten triggern kann, wodurch man auch komplexe Lautstärkeautomationen schnell realisieren kann. Neu in VolumeShaper 6 ist zudem ein Kompressor, der dem Ausgangssignal zusätzlichen Punch verleiht.

Cableguys VolumeShaper 6

Der beliebte VolumeShaper wartet mittlerweile in Version 6 auf und mit ihm lassen sich Lautstärkemodifikationen vornehmen

Cableguys WidthShaper 2

Ob Mono oder ultraweites Stereo, mit dem WidthShaper 2 lässt sich die komplette Bandbreite im Zeitverlauf automatisieren. Nützlich ist dies zum Beispiel für Übergänge von Versen zur Bridge oder in den Chorus und umgekehrt dazu, Stereo- in Monosignale zu verwandeln, was ja gerade bei Bässen sehr wichtig ist.

Cableguys WidthShaper 2

WidthShaper 2 hilft dabei im Handumdrehen, Instrumente von Mono in ultrabreite Stereo-Abbilder zu verwandeln und umgekehrt

Cableguys CrushShaper

Neu in Version Shaperbox 2.1 hinzugekommen ist der sogenannte CrushShaper, der nicht nur für Bitcrushing, sondern auch für vintage Lo-Fi-Effekte und als Multiband-Enhancer genutzt werden kann. Die Multiband-Funktion ermöglicht dabei, nur ausgewählte Frequenzen durch den Effekt zu beeinflussen.

Shaperbox 2 CrushShaper

Ganz neu mit dabei: CrushShaper, mit dem sich Bitcrushing, Lo-Fi und Multiband-Enhancer-Effekte realisieren lassen

ShaperBox 2 vs. Cableguys Bundle

Neben der neuen ShaperBox 2 gibt es auch noch das Cableguys Bundle, das zusätzlich zur ShaperBox 2 mit vier weiteren Plugins aufwartet:

  • Curve 2 (Software-Synthesizer)
  • FilterShaper 3
  • Halftime
  • MidiShaper

Fazit

Das Bundle ist eine nützliche Hilfe beim Produzieren. Im Nu lassen sich durch einfaches Einzeichnen von Hüllkurven komplexe Effekte erzielen, die mit manch anderen Plugins weitaus komplizierter zu erstellen und automatisieren sind. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern führt auch dazu, dass man die ShaperBox 2 tatsächlich regelmäßig im Einsatz hat.

Plus

  • einfaches Bedienkonzept
  • schnelle Resultate
  • Vielzahl an Presets

Preis

  • 89,- Euro
Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Marco Korda  AHU

    Ein tolles Werkzeug! Schon V1 war/ist fantastisch. Vielen Dank für die vielen Hörproben, das war sehr hilfreich. Das Tool (besser plural) ist für 89,- Euro ein echtes Schnäppchen.

  2. Profilbild
    JohnDrum  

    Ich habe die ShaperBox schon länger und bin schwer begeistert. Macht wirklich Spass, damit zu arbeiten. Der Preis ist sehr gut. Sehr sympathische PlugIn- Schmiede! Ein Must-have!!!

  3. Profilbild
    harrymudd  

    kann es sein, dass die width-shaper Beispiele etwas zu subtil sind? Ich höre da nichts, was die Stereobreite betrifft. Auch die Kontrolle mit dem Vectorscop zeigt keinen Unterschied an:(
    Hab ichs jetzt mit den Ohren:<>

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.