AMAZONA.de

Test: Denon SC-5000 Prime, DJ-Media-Player


Ist das der Pioneer Killer?

Denon hat ganz schön aufgetischt #2

Nachdem wir uns letzte Woche das Herzstück eines jeden Setups und ebenso das Herzstück der neuen Prime-Serie angeschaut haben, den Denon DJ X1800 Prime natürlich, schauen wir uns jetzt einmal an, mit welchen Geräten man den Mixer flankieren könnte. Die Denon DJ SC5000 wären da laut Denon DJ die perfekte Wahl und ehrlich gesagt, mehr noch als der Mixer sind das die beiden Geräte, mit denen der Angriff auf Pioneer DJ und die Vorherrschaft von Pioneer in Clubs stattfinden soll. #changeyourrider? Mit dem X1800 Prime Mixer gibt es bereits das Mittelstück und ein Testergebnis „sehr gut“. Auf die Player allerdings haben sicher noch weitaus mehr Leute gespannt gewartet.

Denon DJ SC5000 Prime, ein erster Anblick

Der Denon SC5000 Prime ist dabei ein reiner Media-Player. Das bedeutet heute eigentlich nur noch, dass es kein DJ-CD-Player ist, sondern „Medien“ abspielt. Klingt aktueller, bietet aber weniger. Also keine CDs mehr – aber ehrlich, die Acts im Club-Bereich, die noch mit CDs spielen, für die brauche ich nicht einmal eine Hand, um sie abzuzählen.
Man konzentriert sich also zu Recht auf USB-Speichermedien oder SD-Karten. Da passt es ganz gut, dass man mit der Engine Prime Software leichzeitig eine neue Version der Engine-Software auf den Markt gebracht hat, die als Musik-Management- und Analyse-Software für die Prime-Modelle dient, also aktuell für genau den SC5000 Player. Ein Bericht dazu folgt in Kürze.

Der SC5000 Prime-Player – ein erster Blick

Einen ersten Blick auf die Geräte konnte man ja bereits werfen – sei es in den Medien oder zum Beispiel auf der Musikmesse. Schaut man sich allerdings die Pressefotos des SC5000 an, bekommt man möglicherweise kurz einen Farbkollaps. Zum Glück präsentiert sich der Player zunächst recht unauffällig, im eingeschalteten Zustand gibt es erst eine kleine Light-Show, danach ist das Modell bunt, keine Frage, das ist zunächst Gewöhnungssache.

4 kg schwer und die Maße von 320 x 419 x 135 mm, damit hat man in etwa die Maße eines Pioneer CDJ-2000NXS2, bringt aber rund 2 kg weniger auf die Waage. Wie kommt das? Nun, das Weglassen eines CD-Laufwerks alleine wird nicht der Grund sein.

Dabei präsentiert sich der SC5000 eigentlich ganz handlich und stabil. Das an den Außenseiten flache Gehäuse aus Kunststoff (oder, wie Denon DJ sagt „widerstandsfähigem Plastik“ – ich weiß nicht, was besser klingt) lässt einen beherzten Griff zu. Die Oberfläche des Players besteht aus gebürstetem Aluminium, ebenso wie die Oberfläche des großen Jog-Wheels. Damit sammelt der SC5000 Prime direkt Pluspunkte für die Oberfläche.

1 2 3 4 5 6 7 8 >

  1. Profilbild
    xhanibalx

    Ich hoffe das Denon Erfolgreich ist. Das Pioneer Monopol ist schwer zu ertragen, da muss Konkurrenz her. Wenn ich was in der Highend Liga suchen würde wäre es der Denon ganz ohne Frage.

  2. Profilbild
    DJ Ronny ••

    Vielen Dank für Deinen Test und Bericht, auch zum Mixer. Alles sehr schlüssig und gut geschrieben. Für was ist die USB Ausgang Buchse?
    Zum Mixer, oben habe ich die Auswahl Usb aber keine Usb Buchsen, oder geht das über die Ethernet? Oder habe ich was übersehen.

  3. Profilbild
    • Profilbild
      Bolle RED

      USB Out hinten z.B. für MIDI-Out. Das kannst gewählt werden zwischen MIDI 5Pin und USB.

      Die Buchsen oben sind dann wiederum für den Anschluss von Laptops, wenn der Mischer als Interface fungieren soll.

      USB-Ports für Speichermedien dann hinten zwei und vorne eine.

      Was ein Geraffel :)
      Aber es läuft ;)

  4. Profilbild
    T.W.G

    Erlaubt der Denon auch den Anschluß anderer USB-Komponenten, also z.B. einer echten USB-Tastatur?

    Und ist bekannt warum ein Pioneer satte 2kg mehr wiegt?

    Ich habe NULL Erfahrung mit diesen Maschinen; muss ich mir den Denon z.B. „billig“ verarbeitet vorstellen (Jog Wheel…) oder ist das meckern auf sehr hohem Niveau? Angesichts des aufgerufenen Kurses ging ich naiv davon aus, dass – egal welches der Maschinchen man sich kauft – quasi Panzerschrankverarbeitung anzutreffen ist!?

  5. Profilbild
    Bolle RED

    Nein, andere Komponenten kann man nicht anschließen, ich sehe da zugegeben aber auch absolut keinen Sinn drin, es gibt ja eine im Display.
    Billig verarbeitetet gegeüber z.B. Allen&Heath sind die alle, Pioneer oder Denon, aber das ist wohl der Standard. Wie Controller auch. Da ist der Preis aber auch nicht Ausdruck der Qualität, sondern Entwicklung, Produktion etc. Leichte Bauteile wiederum häufig dem geschuldet, dass man leicht-bewegliche Teile möchte..
    Ein Player mit Stahl-Gehäuse wie ein Mischer würde sogar fast komisch wirken..

  6. Profilbild
    Dirk Sandoz AHU

    Moin Bolle Top Test !
    Das Problem mit der Pitch % Einstellung im Menu hab ich auch. Wird aber im nächsten FW Update behoben sein. Aber wenn Du Shift + Pitch +/- Tasten drückst, kannst Du die Pitch % on the fly ändern.
    Was ich auch sehr cool und wichtig finde, wenn der Grid nicht tight auf der 1 ist, drückt man das Scrollrad neben dem Display. Somit kann der Grid mit dem Jogwheel sauber an die 1 gefahren werden. Im Display sind auch noch mehr Einstellungen fürs Grid

    • Profilbild
      Bolle RED

      Hi Dirk, Danke Dir :)
      Das mit Shift + Pitch-Bend habe ich auch nachträglich noch festgestellt. Ein wenig unsinnig, dass der eine Weg funktioniert, der andere nicht.
      Push-Encoder für die Grids habe ich auch gesehen, wundere mich gerade, dass ich es nicht im Test notiert habe, im Test für die Software nämlich habe ich es drin – der kommt Donnerstag :)

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Denon SC5000 Prime

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.
NAMM Show 2018 bei AMAZONA.DE

AMAZONA.de Charts

Aktion