AMAZONA.de

Test: Drawmer CMC2, Monitorcontroller


Britische Abhörstation

Der neue Drawmer CMC2 gehört zur Gilde der Monitorcontroller, die es ja mittlerweile von 25,- Euro bis zum Kontosprenger gibt. Mit seinen knapp 300,- Euro liegt er in einem sehr stark vertretenen Bereich, wollen wir doch mal sehen, was er so bietet.

Die Ausstattung

Ausgeliefert wird der Engländer (der auch tatsächlich „Made in England“ ist) in einer schlichten, aber stabilen Verpackung, die auch das externe Netzteil beinhaltet. Dieses besitzt tauschbare Vorsätze für viele Länder der Welt.

Zentral in der Mitte des stabilen Blechgehäuses befindet sich der große Lautstärkeregler, der sich angenehm drehen lässt, nicht zu schwer und nicht zu leicht. Um diesen herum sind dann die verschiedenen Regelungs- und Schaltmöglichkeiten angeordnet, beginnend oben links mit dem Aux-Input-Regler, der mit dem Miniklinkeneingang auf der Vorderseite des Drawmer CMC2 korrespondiert.

Schön übersichtlich

Gleich daneben befindet sich die Speaker-Select-Abteilung, mit der zwei unterschiedlichen Lautsprecherpaare plus einem Subwoofer angesprochen werden können. Rechts davon finden wir den Lautstärkereglern für den sich ebenfalls auf der Frontseite befindenden Kopfhörerausgang in Form einer großen Stereoklinke.

Im unteren Bereich links sind die Wahlschalter für die beiden rückseitigen Stereoeingänge sowie den frontseitigen Aux-Eingang angebracht, im rechten Bereich finden wir die Schalter für Phasenumkehr, Wiedergabe in Mono sowie den Dim-Schalter, der die Lautstärke per Knopfdruck um 20 dB absenkt.

Rückseite

1 2 3 4 >

  1. Profilbild
    Franz Walsch AHU

    Eine Sache die fast alle Hersteller (Mackie z. Bsp.) falsch machen, so auch hier: Unter dem Hauptregler ist ein Knopf, wo doch die Handauflage ist!
    Für mich jedes mal ein ko-Kriterium. Dabei ist Platz genug vorhanden.
    Auch schade das es keine versenkbaren Controller für den Tischeinbau gibt.

    • Profilbild
      Onkel Sigi RED

      Hallo Franz,

      also ich bin mit meinen Pratzen (bayrisch für „Hände“) niemals nicht auf dem „Mute“-Knopf gelandet. Man hat die Hand meist versetzt etwas links oder rechts vom Lautstärkeregler.

      Musikalische Grüße

      Onkel Sigi

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Drawmer CMC2

Bewertung: 5 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Drawmer

Aktion