ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Millenium Laptop-Arm Laptop Stand

Laptoparm mit Mehrwert

15. September 2022
Milenium Laptop Arm Laptop Stand

Milenium Laptop Arm / Laptop Stand

Die Eigenmarke des Musikhauses Thomann brachte im November 2021 den Millenium Laptop-Arm auf den Markt, den wir uns heute – besser spät als nie – für euch anschauen und testen.

ANZEIGE

Laptop-Ständer in allen Formen und Farben sind zurzeit gefragt wie eh und je: Gerade bei Musikern, die ihren Laptop auch auf die Bühne mitbringen, besteht Bedarf nach Abstellmöglichkeiten und bequemen Lösungen. Aber auch im Homeoffice kann ein Laptop-Ständer Platz schaffen.

Millenium Laptop-Arm Teile

Der Millenium Laptop Stand in seinen Einzelteilen.

Besonders im Clubbereich kann eine Erhöhung von ein paar Zentimetern nicht nur das Arbeiten am Rechner erleichtern, sondern den Laptop selbst auch vor einer Vielzahl an möglichen Unfällen schützen. Ein verschütteter Drink, der in einen auf dem Tisch stehenden Laptop gelaufen ist, hat wahrscheinlich schon häufig ein paar Meisterwerke verschwinden lassen. Natürlich sollten sowieso jederzeit Backups vom Laptop gemacht werden, aber jeder zusätzliche Schutz ist definitiv ein Guter.

Der Millenium Laptop-Arm macht jedoch eher das Bild für eine Anwendung daheim als auf der Bühne, und auch da ist der Anwendungsbereich gerade in den letzten Jahren gefühlt nur noch größer geworden. Immer mehr Leute setzen gerade durch das in der Corona-Pandemie bedingte Homeoffice auf eine Arbeitsstruktur, die aus Laptop und externem Bildschirm besteht. So lässt sich schnell und flexibel ein Arbeitsplatz einrichten und mit einer ordentlichen Maus und Tastatur ein vollwertiges Umfeld zum Arbeiten schaffen.

Millenium Laptop-Arm iPad

Von iPad bis Laptop: Auf den Millenium Laptop-Arm passt alles!

Hard Facts zum Millenium Laptop-Arm

Platz ist jedoch oft Mangelware und so ist es schön, etwas zusätzliche Fläche zu gewinnen. Genau da setzt der Millenium Laptop-Arm an: Dieser kann an jeder Tischplatte bis zu einer Dicke von 76 mm angebracht werden und mit einer maximalen Traglast von 8 Kilogramm auch jeden Laptop beherbergen. Der Ständer an sich bringt 2,5 Kilogramm auf die Waage und verfügt über eine einstellbare Höhe von 30,5 cm. Sehr angenehm dabei ist, dass die Laptophalterung von der Position her angepasst werden kann. Die Plattformhalterung kann dabei bis zu 39 cm herausgezogen werden und deckt einen Radius von 180 Grad ab. Damit sollten sämtliche Bedürfnisse des Nutzers abgedeckt und eine optimale Position für den Laptop gefunden werden können.

Millenium Laptop-Arm Gummierte Fläche

Absolut rutschfest: Die gummierte Auslegerplattform des Millenium Laptop-Armes.

Die Auslegerplattform, auf den ihr den Laptop stellen könnt, hat die Maße von 26,9 cm x 22,2 cm und soll durch das Design die Kühlung des Rechners sicherstellen. Selbstverständlich ist die Plattform mit einer Feststellschraube versehen, die ein versehentliches Verstellen verhindern soll. Sehr praktisch ist, dass man an den Aufnahmeflansch am oberen Ende des Ständers noch die Möglichkeit hat, Tisch-Mikrofonarme anzubringen. Dies spielt in die bereits erwähnte und weit bekannte Platzproblematik ein: Statt zwei Halterungen kann man hier nur eine verwenden und hat trotzdem die volle Flexibilität. Natürlich könnte man auf die Plattform auch ein kleines Mischpult stellen; so kann der Millenium Laptop-Arm als eine gute Basis für ein Podcaster-Setup hergenommen werden. Man sieht, dass der Millenium nicht direkt für den Einsatz auf der Bühne gebaut wurde, sondern eher für die Anwendung im eigenen Heim.

ANZEIGE
Millenium Laptop-Arm Schraubzwinge

Die Verarbeitung des Millenium Laptop-Arms trägt maßgeblich zur Stabilität bei.

Armdrücken: Bleibt der Millenium Laptop-Arm stabil?

Die Verarbeitung des Millenium Laptop-Arm wirkt insgesamt sehr robust und stabil. Die matte, schwarze Lackierung fühlt sich gut an und verstärkt die wertige Wirkung. Neben dem Ständer an sich liegt der Umverpackung noch eine Bedienungsanleitung, Deutsch und auf Englisch, sowie eine technische Beschreibung und das benötigte Werkzeug bei.

Der Millenium Laptop-Arm ist mit der beiligenden Anleitung im Nullkommanix zusammengebaut und an der Tischplatte befestigt. Der Arm wird spielend leicht mit seiner Feststellschraube an der bevorzugten Seite des Tisches angebracht und festgezogen, sodass die benötigte Stabilität gewährleistet ist. Einmal angebracht, wird die Konstruktion sehr stabil, wobei die Einstellung der Plattform immer noch leichtgängig von der Hand geht. So kann man in Ruhe probieren, welche Höhe, Neigung oder sonstige Einstellung für sich am besten geeignet ist. Im Anschluss kann das Ganze mit den beiliegenden Innensechskant-Schlüsseln festgestellt werden. Hier ist anzumerken, dass beispielsweise für das erneute Verstellen der Höhe auch wieder einen solchen Schlüssel benötigt wird.

Ein Vorteil durch die feste Verschraubung am Tisch ist, dass den Ständer nichts zum Wackeln bringt. Gerade bei herkömmlichen Ständern ist dies öfter das Problem; zwar ist der Rechner dann  auf einer angenehmen Höhe, jedoch sorgt man sich darum, dass es doch meist eine eher wacklige Angelegenheit wird. Nicht aber bei diesem Laptop-Arm: Der aus Aluminium gefertigte Ständer wirkt schlicht und schick. Dabei tut er, was er verspricht: er schafft mit der zusätzlichen Fläche Platz auf dem Schreibtisch und bringt den Laptop zudem auf eine angenehme Höhe und sorgt somit evtl. auch für eine bessere Haltung am Schreibtisch und einen bequemeren Workspace.

Egal, wie man den Laptop Stand dreht und wendet,…

Im Vergleich zu einem auf dem Schreibtisch stehenden Laptop sorgen die Löcher in der Plattform außerdem für eine bessere Kühlung. Hitzeproblematiken mit Laptops beim CPU-intensiven Arbeiten sind bekannt und so tut der Millenium Laptop-Arm auch hier, was er kann. Ein weiterer Vorteil ist die Beweglichkeit der Plattform des Laptop-Arms. So kann der Laptop zum Beispiel für das Arbeiten herangezogen, oder, wenn mehr Platz benötigt wird, einfach weggeschoben werden. Damit bleibt das Setup flexibel und es findet sich definitiv die richtige Position für das Tablet oder den Laptop – wenn nicht sogar auch für den einen oder anderen Drumcomputer.

Millenium Lapotp-Arm MacBook

Die frei schwingende Plattform trägt ein fast 3 Kilo schweres Steinzeit-Macbook mit Leichtigkeit.

Das wichtigste ist für uns, dass die Konstruktion stabil ist, und diesen Punkt erfüllt der Millenium Laptop-Arm vollends. Sobald einmal alles festgezogen ist, muss man keine Sorge mehr haben, dass irgendetwas herunterfallen oder abgehen kann. Das Einzige, was wir uns ggf. noch gewünscht hätten, wäre eine Kabelhalterung entlang des Ständers zur Plattform hin. Natürlich kann man sein Ladekabel auch um den Ständer wickeln. Doch gerade, wenn es um die Portabilität des Laptops geht, ist ein permanentes um- und abwickeln nicht die beste Lösung. Wir empfehlen schwarze Klettkabelbinder. Lassen sich leicht lösen und sehen gut aus.

Abseits davon haben wir keinerlei Kritikpunkte und finden, dass für eine so stabile Bauart der Preis mehr als fair ist. Der Millenium Laptop-Arm liegt bei einem Preis von 85,- Euro. Zudem ist der Millenium Laptop-Arm auch direkt in einem Bundle mit einem Tischmikrofonarm verfügbar.

ANZEIGE
Fazit

Für den Preis von 85,- Euro bekommt man mit dem Millenium Laptop-Arm einen äußerst vielfältig einstellbaren und vor allem robusten Laptop-Stand, der einem mehr Platz auf dem Schreibtisch verspricht. Preislich in einem noch fairen Segment angesiedelt, deckt der Laptop-Arm alle Ansprüche mehr als ausreichend ab. Zwar ist der Laptop-Arm nicht wirklich portabel, bietet dafür aber umso mehr Stabilität und Qualität im Heim- oder Studiogebrauch.

Plus

  • sehr gute Verarbeitung
  • Stabilität
  • Flexibilität

Minus

  • Einstellung der Höhe erfordert Inbus
  • nicht portabel

Preis

  • 85,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    KaterKuagi

    Sehr interessant, man könnte ihn bestimmt zu einem Synthesizer oder Drummachine Ständer umfunktionieren. Wenn der 3kg Urzeit Mac darauf hält, dann sicher auch der ein oder andere Synth.

    • Profilbild
      Flowwater AHU

      Jepp. Ich denke da an meinen »Arturia MicroFreak«.

      An dieser Stelle seien die Hersteller von Synthesizern gerne auch noch mal daran erinnert, dass es so etwas wie eine »VESA«-Halterung für Monitore gibt. Dafür darf man gerne auch passende Bohrungen an der Rückseite des einen oder anderen kleinen Synthesizers hinterlassen (und Waldorf macht das auch schon).

      • Profilbild
        MPC-User

        Hallo Flowwater,

        Elektron bietet diese VESA Halterung auch bei Digitakt, Digitone und Syntakt an.
        Bei Thomann gibts da was von K&M
        Hatte ich mal kurz im Einsatz.

  2. Profilbild
    Ulepa

    Super Test, und es wäre auch super, wenn ich hier auch einmal so einen ausführlichen Tests über den K&M Kabelholder 15 mm oder der M5x20 Schraube lesen dürfte. Danke vorab

  3. Profilbild
    Klang X

    „Nicht portabel“ als Minuspunkt? Hä?

    Klemmschraube gelöst und eingepackt, was ist daran nicht portabel?
    Das der Laptop-Arm nicht in die Hosentasche paßt, dürfte klar sein.
    Was wird hier erwartet?

    Ich finde den Minuspunkt echt unangebracht.

    • Profilbild
      Flowwater AHU

      Ich glaube, das bezieht sich auch auf die Höhenverstellung per Imbusschraube … und das klingt nun wirklich nicht transportabel. Imbusschlüssel vergessen oder unterwegs geklaut oder verloren oder sonstwas … und das war’s mit der Höhenverstellung.

      • Profilbild
        Klang X

        Ich denke mal wenn man ein wenig „erfinderisch“ ist (neudeutsch: Problemlösungsorientiert 😀), einfach die Inbusschrauben gegen Rändel- oder Sterngriffschrauben tauschen und das Problem ist gelöst.
        Es gibt ab M5 auch Schnellspannschrauben mit Ausrastknopf, also auch für enge Stellen oder bestimmte Spannpositionen einsetzbar.
        Sowas habe ich schon vor zig Jahren gemacht, diverse Größen und Längen habe ich immer griffbereit.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X