ANZEIGE
ANZEIGE

Valhalla Vintage Verb, Update 4.0 des Reverb Plug-ins

Digitaler Reverb mit Update

14. Dezember 2023
valhalla dsp vintage verb 4.0

Valhalla Vintage Verb, Update 4.0 des Reverb Plug-ins

Erst vor wenigen Wochen hat Valhalla DSP sein Supermassive Plug-in auf den neuesten Stand gebracht, nun gibt es für den Vintage Verb ebenfalls ein Update. Version 4.0 ist ab sofort erhältlich!

Valhalla Vintage Verb 4.0

Version 4.0 des Vintage Verb von Valhalla DSP wartet mit zwei neuen Reverb-Modi auf. Chamber 1979 ist vom Chamber-Algorithmus eines Digitalhalls aus den späten 70er-Jahren inspiriert, wurde vom Entwickler aber angepasst und mit aktuellen Features versehen.

ANZEIGE

Ebenfalls neu ist der Hall 1984 – der Lieblingshall des Entwicklers. Dabei sollen sich Nutzer nicht vom Namen irritieren lassen, denn Hall 1984 soll perfekt für dunkle 70er-Jahre Hallräume aber auch helle 80er-Reverbs geeignet sein.

valhalla vintage verb hall 1984

Auch einige der andern insgesamt 20 Reverb-Modi wurden überarbeitet, so dass man sich (fast) über ein komplett neues Hall-Plug-in freuen kann.

Vintage Verb 4.0 ist ab sofort zum Preis von 50,- US-Dollar erhältlich. Besitzer der Vorversion erhalten das Update kostenlos.

Einsetzbar ist der Vintage Verb unter macOS und Windows. Als Systemvoraussetzungen gibt Valhalla DSP macOS 10.9 (bis Sonoma, inkl. nativem M1/M2/M3-Support) bzw. Windows 7 (oder neuer) an.

Hier unsere News vom 26.01.2023

Die Plug-ins der Software Firma Valhalla DSP sind weitläufig bekannt, denn sie bieten für vergleichsweise wenig Geld ordentliche Klang- und Feature-Qualitäten. Ende November hatten die Entwickler das Supermassive Plug-in auf den neuesten Stand gebracht, nun folgt das 3.0 Update für den Vintage Verb.

Valhalla Vintage Verb, Update 3.0 des Reverb Plug-ins

Das Plug-in-Repertoire von Valhalla DSP ist mittlerweile recht umfangreich, so dass die Firma neben einigen Reverb- und Hall Plug-ins auch die passenden Tools für „schimmernde Soundlandschaften“, Flanging-Effekte oder Delays bietet. Beim Update 3.0 des Vintage Verb, das der Hersteller quasi zum zehnjährigen Bestehen der Firma auf den Markt bringt, gibt es mit Palace einen neuen Modus. Bei diesem dreht sich alles um ein Hallprogramm im Stil eines digitalen 1980er-Reverbs. Von Kathedralen oder Konzerthallen bis hin zu kleinen Tonstudios lässt sich hiermit allerhand nachbilden. Insgesamt bietet der Vintage Verb nun 20 digitale Reverbs and drei Color Modes, allesamt in Anlehnung an Hall-Effektgeräte aus den 1970er und 1980er-Jahre.

ANZEIGE

Die Reverb Modes im Überblick: Concert Hall / Bright Hall / Plate / Room / Chamber / Random Space / Chorus Space / Ambience / Sanctuary / Dirty Hall / Dirty Plate / Smooth Plate / Smooth Room / Smooth Random / Nonlin / Chaotic Hall / Chaotic Chamber / Chaotic Neutral / Cathedral / Palace.

Für den neuen Palace-Modus hat Valhalla DSP extra eine eigene Website kreiert:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Dazu wurde das Plug-in auch technisch auf den neuesten Stand gebracht, so dass es nun auch unter macOS Ventura, auf Intel/M1 Rechnern nativ unter Big Sur und Monterey sowie als AAX-Plug-in auf Apple Silicon Rechnern genutzt werden kann.

Als Systemvoraussetzungen gibt Valhalla an:

  • Windows 7, 8, 10 (64 Bit, VST 2.4, VST 3, AAX)
  • macOS: 10.9 bis 10.15, Big Sur, Monterey, Ventura (64 Bit, VST2.4, VST3, AAX, AU)

Auf der Valhalla Website gibt es Vintage Verb für 50,- US-Dollar, das Update ist kostenlos.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Lizard-Lord

    Der Entwickler hat angegeben, dass es sich bei dem Palace Mode um eine „lose inspirierte“ Adaption des Quantec Room Simulators handelt (was man auch an den Presets wie zB „Taj Mahal“ erkennen kann 😉)

  2. Profilbild
    smoo

    Falls das gut genug nach QRS klingt dann ist das hochspannend. Ich habe nun 20 Jahre lang versucht mit Plug ins oder Hardwarereverbs versucht den Quantec QRS zu ersetzen, aber keines erinnert an den QRS. Allerdings habe ich dabei andere gute (Hardware-) Reverbs entdeckt. Aber ein QRS in Software würde mir viele Probleme lösen..

  3. Profilbild
    Renne

    Sehr gutes Teil, ist immer wieder empfehlenswert. Der Sound ist immer mehr im kommen.

  4. Profilbild
    mmiimmimiiimmmiimmi

    Absoluter Wahnsinn, was Valhalla DSP immer an kostenlosen Updates raus haut. Andere Hersteller würden die neuen Algorithmen ohne rot zu werden als eigenständiges Plugin verkaufen.

  5. Profilbild
    Kazimoto AHU

    Relab hat irgendwas gebastelt nachdem Savant Audio Labs beim QRS vorgelegt hatten. Ist irgendwie komisch.

  6. Profilbild
    Tai AHU

    Super Firma, klasse Produkte, klare Linie, Preise, für die ich nicht das 99ct Stück einführen möchte. Du merkst es überall, wenn es in einer Firma stimmt. Hier stimmt es. Geht bis zum Design. Was sind eigentlich Holzseitenteile? Lediglich bei der Farbgebung bin ich etwas zurückhaltend, erinnere mich jedoch, dass in den 70ern gerne mal rot, gelb und braun kombiniert würde ohne rot zu werden. Immerhin blieb uns maigrün als weitere Kombifarbe erspart. Hoch die Tassen auf diese Firma!

  7. Profilbild
    harrymudd AHU

    @Kazimoto Relab hat den QuantX ca 3 Wochen nach dem Savant Audio released – ich glaube nicht, dass die den in der kurzen Zeit gecoded haben…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X