AMAZONA.de

VOCAL BOX: 12 Fragen an Nuwanda


The Voice of Rock'n'Roll

Hier die angekündigte Fortsetzung unseres kleinen Vocal-Specials. Nuwanda … the Voice of Rock’n’Roll alias Inka Bertagnoll gibt uns einen kleinen Einblick in ihre Welt. Sehr erfrischend und spritzig, in Zeiten inflationärer Casting-Show-Dichte mal wieder eine sehr eigenständige Stimme zu hören. Abseits des Mainstreams, aber trotzdem einfühlsam, brachial, bluesig und manchmal auch sanft. Ein maritimes Outfit und die rote Blume im Haar sind ihr Markenzeichen. Vorhang auf für Nuwanda.

1. Was war für dich der Auslöser zum Singen? Seit wann singst du?

Schon von Kindesbeinen an bin ich auf jede Bühne geklettert, auf der eine Band spielte. Und oft durfte ich mit ihnen tanzen und singen. Glücklicherweise hat mich meine Mutter immer bestärkt. Im Alter von zehn Jahren nahm ich dann für ein paar Jahre Akkordeonunterricht, danach klassischen Gesangsunterricht und gründete meine erste Band mit 20. Wir haben damals in einem Raum geprobt, der komplett gekachelt war! Riesen Spaß und keiner hat gehört, was der andere gespielt hat.

Nuwanda alias Inka Bertagnoll

 

2. Welche aktuellen Formationen/Bands mit welchen Musik-Stilen hast du momentan?

Ich habe vor ungefähr drei Jahren meine eigene Band „Nuwanda“ gegründet. Wir sind eine Crossover Rock’n’Roll-Band und toben uns stilistisch total aus. Wir spielen eine wilde Mischung aus Blues, Rock’n’Roll, Pop, Beat und Country mit Rockattitüde. Unser erstes Album „My Way“ ist 2016 erschienen, am zweiten arbeiten wir gerade auf Hochtouren. Außerdem arbeite ich regelmäßig mit vielen unterschiedlichen Künstlern zusammen.

Duo-Auftritte oder akustische Geschichten finde ich am spannendsten, denn hierbei liebe ich das intime Musizieren und die direkte Interaktion. Auch arbeite ich gerne mit Musikern aus anderen Genres zusammen. Ich finde es grundsätzlich cool, mit Leuten zu musizieren, die wie ich über den Tellerrand hinausschauen und nicht musikalisch festgelegt sind. Das erfüllt mich und gibt mir immer neue Impulse.

3. Wie steht bei dir um das Thema „Lampenfieber“ bzw. was machst du dagegen?

Ich habe regelmäßig Lampenfieber. Das gehört doch dazu, oder? Entspannungsübungen vor dem Gig helfen mir damit umzugehen. Wir halten es wie Elvis und spielen drei schnelle Stücke am Anfang des Konzerts. Danach ist die Aufregung überwunden!

4. Hattest du Gesangsunterricht? Was waren für dich die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Unterricht?

Ja, einige Jahre. Eine der wichtigsten Erkenntnisse für mich waren die, dass eine Stimme auch in unterschiedlichen Tonhöhen und Facetten gut klingen kann, wenn man nur intensiv genug damit arbeitet und das Selbstbewusstsein es zulässt.

Nuwanda – die ganze Band

 

5. Was machst du bei Heiserkeit? Mit welchen Maßnahmen hältst du deine Stimme fit?

Mein Freund ist Gelo Revoice!! Auch Ingwer-Tee ist großartig. Zusätzlich sind Stimmübungen und wenig Nikotin sowie wenig Alkohol ratsam!

6. Wie bereitest du dich mit Aufwärmtechniken auf einen mehrstündigen Abend gesanglich vor?

Mit ganz viel Whiskey-Cola…Spaß beiseite, ich wärme mich Backstage in aller Ruhe auf, singe Tonleitern und mache Summ-Übungen, um die Stimme aufzuwärmen. Auch bin ich in den Stunden vor dem Konzert eher wortkarg, um die Stimme zu schonen. Meine Band genießt diesen ruhigen Zustand (lacht), bis es dann auf die Bühne geht und der Monitor angeschlossen wird!

7. Welches Live-/Studio-Mikrofon benutzt du am liebsten?

Live das SHURE Super 55. Im Studio klingt meine Stimme tatsächlich über ein einfaches AKG am besten .

8. Benutzt du Bodenmonitore oder In-Ear? Erkläre uns warum.

Ich benutze nur Bodenmonitore. Sie geben mir das ultimative „Dirty-Rock’n’Roll-Feeling“. Ich habe den Ruf, die Frontfrau mit den lautesten Monitoren der Gegend zu sein. In-Ear hab ich mal ausprobiert, das fühlt sich nicht gut an. Es ist so weit weg von der Band. Außerdem behindert es den direkten Kontakt zu meinen Jungs und stört in meinen Augen das Feeling. In-Ear ist kein Rock’n’Roll!

1 2 >

  1. Profilbild

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

VOCAL BOX: 12 Fragen an Nuwanda

Bewertung: 0 SterneBewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion