AMAZONA.de

Studie: Analog oder virtuell Analog? Hardware oder Software? Alle Antworten!

Ergebnis Studie

drucken
1 2 3 4 5 6 7 >

Ende November stellte AMAZONA.de die “Vertrauensfrage”

ANALOG oder VIRTUELL ANALOG, SOFTWARE oder HARDWARE?

- und 4.658 Leser antworteten!!!! Dafür möchten wir uns bei allen Teilnehmern ganz, ganz herzlich bedanken!!!!

Um diesem Thema auch nur annähernd gerecht zu werden, wurden Sie liebe Leser gebeten, einen sehr ausführlichen Fragebogen auszufüllen, dessen detaillierte Ergebnisse wir nun im Anschluss veröffentlichen.

Und gleich vorab: Die Gewinner der 52 Preise finden ihre Namen im Anschluss an diese Auswertung!

Den Aufruf zur Aktion mit allen Hintergründen finden Sie übrigens HIER.

Die Auswertungen lassen wir bewusst unkommentiert, damit jeder Interessent seine eigenen Schlüsse daraus ziehen kann.

Eines gleich vorweg, teilgenommen haben 97% männliche und 3% weibliche Leser.

 

Frage: Zu welcher Gruppe zählen Sie sich, Hobby-Musiker, Semi-Profi oder Profi?

4_Aufteilg.png

 

Frage:  In welchem Umfang setzen Sie Hard- und Software-Klangerzeuger ein?

Antworten: Hobby Musiker

1_Hobby SoHW.png

Antworten: Semi-Profis

2_Semi SoHW.png

Antworten: Profis

3_Profis SoHW.png

Antworten: Weibliche Teilnehmer aus allen drei o.g. Bereichen

5_SoHW weiblich.png

drucken
1 2 3 4 5 6 7 >

  1. Profilbild
    Tischhupe

    Ein riesiges Dankeschön für die tolle Aufbereitung der Daten usw. Ich bin offiziell beeindruckt! Ich glaube, die Sache war eine sehr sehr gute Idee und bietet den Herstellern einen sehr guten Anreiz. Ich hoffe, ihr geht auf der Musikmesse damit hausieren!

    Viel Erfolg weiterhin
    Markus

  2. Profilbild
    Electric

    Ich verstehe den Sinn der Aktion ehrlich gesagt nicht. Hat man denn Leute in der Musikindustrie die sich für soetwas konkret interessieren ? Die großen drei Firmen, hätten ja schon lange etwas in der Richtung machen können und wenn man die Preise auf Ebay sieht, die für alte Synths gezahlt werden, sollte man eigentlich meinen, das es bei den Firmen klick machen müßte. Leider tut es das nicht und man überläßt das Geschäft den kleinen Firmen. Auch bei den virtuell analogen Synths war es Clavia die die Vorreiterrolle einnahmen. Von Roland, Yamaha und Korg, erwarte ich nichts spannendes mehr, die sehen anscheinend ihren Markt nur noch bei den DJ´s und Triggermuckern.

    • Profilbild
      Tyrell AHU

      .. na jetzt hast Du Dir aber die Antwort auf Deine Eingangsfrage selbst schon gegeben ;-))

      • Profilbild
        Electric

        Die Hoffnung stirbt zuletzt…aber sie stirbt. Wenn so eine Umfrage was bei den großen Firmen bewegen soll, wäre vielleicht ein Zusamenschluß mit einem englischen Online Musikmagazin nicht schlecht gewesen, um das ganze dann wenigstens auf die europäische Ebene zu heben.
        Versteht mich nicht falsch, keiner würde sich so sehr über einen neuen analogen CS80, Elka Synthex ect. freuen wie ich, aber die großen Firmen verpennen mal lieber wieder einen Markt.

  3. Profilbild
    Electric

    Nun ja, die Preise die hier zur Diskussion gestellt wurden fand ich eh unrealistisch, aber vielleicht haben die Amazonaleute ja ein paar Kontakte die zu solchen Preisen produzieren könnten. Ich glaube aber nach wie vor, das es viele Leute gibt die bis zu 1500 Euro für einen guten analogen Synth ausgeben würden. Was Dave Smith kann und viele andere kleine Hersteller, sollen Yamaha, Korg und Roland nicht können ?

    • Avatar
      raspe

      müssen sie ja auch nicht, und 1500 für den
      prophet08r sind härtest kalkuliert, und lassen
      nur den eigenvertrieb zu. die von Dir ange-
      sprochen müssen ja ein riesiges netz mitfinanzieren! der andromeda hätte nach
      solchen meinungen ja weggehen müssen wie
      warme semmeln – ist er aber nicht, und der
      letzte preis den man zu zahlen bereit war,
      brachte der firma das AUS! verpennen? die?
      nie und nimmer!

      • Profilbild
        Electric

        VA haben sie schließlich auch verpennt und es war Clavia die zuerst die Zeichen der zeit erkannt haben.

      • Profilbild
        Telmar

        Bitte mich nicht falsch zu verstehen,
        aber der Andromeda ist auch nicht gerade die
        Speerspitze des analogen Synthesizerbaus.
        Keine Ahnung woran das liegt, aber der klingt
        fast wie eine digitale Kiste.
        Man kann auch schlechte analoge Geräte bauen.

  4. Profilbild
    Gunnar

    Also einfach mal Augen aufmachen analoge Synths gibt es noch von vielen Herstellern DSI MOOG Analog Solution DÖPFER ACIDLAB CWEJMAN oder einfach mal bei Schneiders Büro vorbeischauen. Ich brauche auf jeden Fall keine Retrokisten von KORG und ROLAND(wäre eh und je nur Randgruppenbedienung). Weiterhin finde ich es super das dieses Marktsegment nicht an die großen der Branche abfällt das lässt mehr Platz für Inovation. Und die Diskusion was besser klingt ist so und so veraltet ob analog oder VA alles hat seinen Charakter sowie Vor- und Nachteile die sich jeder zu nutze machen kann. Klang ist so oder so Geschmackssache wer analog besser als digital findet bitte schön ich steh auf beides wenn es gut klingt ;)

  5. Profilbild
    studiodragon

    Es währe bestimmt sehr interessant diese Ergebnisse über ein paar Jahre zu betrachten.
    Da wird sich bestimmt so einiges noch ändern …

Kommentar erstellen

Kleinanzeigen werden in den Kommentaren grundsätzlich nicht veröffentlicht.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bewertung

Bewertung: 0 Sterne Bewertung der AMAZONA.de Redaktion
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

AMAZONA.de Charts