Boss SY-1 Synthesizer Effektpedal

11. Juli 2019

Boss packt 121 Synth-Sounds in eine Box

Die Boss-Magie ist eine Sache, der sich wohl kaum ein Gitarrist verschließen kann. Die meisten ersten Gehversuche in Sachen Pedale verliefen zumeist unter dem Schutzschirm dieser Firma, und man hat meistens den einen oder anderen Musiker im Freundes- oder Bekanntenkreis, der eine riesige Sammlung an Boss-Pedalen bei sich daheim hat. Der oder die Bekannte dürften sich freuen – Boss hat den SY-1 vorgestellt, eine kleine, kompakte Box, die dafür sorgen dürfte, dass auf den Pedaltrains dieser Welt ein bisschen Platz freigeschaufelt wird.

Wenn man’s genau nimmt, war es eigentlich abzusehen, dass Boss früher oder später ihre Iteration eines Synthesizer Pedals rausbringen würden. Ich persönlich hätte nur gedacht, dass dies im Rahmen der Next Generation Pedale passiert wäre. Doch mit SY-1 bleiben Boss in ihrem alten, zeitlosen Design behaftet. Schöne Sache – vor allem, wenn man bedenkt, dass hier ordentlich was in der Kiste zu stecken scheint:

Das beste zuerst: Polyphon. Das heißt, dass Boss hier nicht der Versuchung erlegen sind, das hundertste, monophone Synth-Pedal auf den Markt zu werfen. An Bord sind grundlegend vor allem Bass Synth-, Orgel- sowie Pad-Sounds sowie ein integrierter FX Loop, der genutzt werden kann, um andere Pedale in die Synth-Engine zu speisen. Ein Anschluss für ein Expression-Pedal ist ebenfalls dabei. Was die Synth-Engines im Detail angeht – hier eine kleine Auflistung:

  • PAD: Geeignet für polyphone Klangflächen und Akkorde
  • STR: Analoge Strings, die zum Teil moduliert werden können
  • LEAD 1/2: Umfassende Klangvielfalt für monophone Melodien
  • BASS: okatvierte oder gefilterte Bass Synth-Sounds
  • ORGAN: Eine Auswahl an Orgelsounds, die ebenfalls moduliert werden können
  • BELL: Metallisch-perkussive Synth-Sounds
  • SFX 1/2: Die Futurismus-Engine des SY-1 mit Pitch- und Filter-Modi
  • SEQ 1/2: Der Sequencer des SY-!

Insgesamt also eine sehr runde Angelegenheit. Man darf gespannt sein, ob die für Boss so typische Effizienz und das bisweilen großartige Preis-Leistungs-Verhältnis auch beim SY-1 gegeben ist. Die erste Vermutung Die Preis-Klasse liegt bei 200 Euro, das offizielle Erscheinungsdatum steht noch aus, dürfte aber in Kürze erfolgen – wir halten euch auf dem Laufenden.

Forum
    • Profilbild
      Florian Anwander  RED

      Ich vermute, dass dahinter hauptsachlich Granular-Algorithmen stecken. Etwas verkürzt gesagt Pitchshifter; bei den aktuellen ElectroHarmonix-Teilen hört man ja die Verwandschaft zu den Pitchshiftern noch sehr stark.
      Filter sind dann monophon dahinter (das merkt nur keiner), und soweit ich im Video raushören konnte noch eine Phaser bzw Flanger Einheit.

  1. Profilbild
    penishead  

    Polyphon? Na, das ist mal eine Ansage. Wenn das einigermaßen gut funktioniert, dann wäre das Klasse.

  2. Profilbild
    Numitron  AHU

    Es gibt ja schon einige seit die Synthesizer Bass Pedale von Boss,
    Aber die neuen sind natürlich vielseitiger.

  3. Profilbild
    swissdoc  RED

    Die Single-Auskopplung zum Boss SY-300 sozusagen. Statt 666 dann einfach 200 Geldeinheiten. Grundsätzlich nett, aber die Demo zeigt vor allem, dass der Herr sein Instrument beherrscht, aber nicht so viel vom Boss SY-1 Pedal.

    • Profilbild
      Emmbot  AHU

      Jop ein paar mehr komplett wet Sounds wären nicht schlecht. Damit man die Möglichkeiten des SY 1 abschätzen kann.

  4. Profilbild
    ArvinG  

    199 € bei MS. Owners „Manual“ als 1-pager unter: https://bit.ly/32poVCv

    In die einzelnen Sounds kann man hier

    https://bit.ly/2SdCy2S

    reinhören („SY-1 SYNTHESIZER Sound Tryout“). Variation und Type (Lead, Pad, Seq. usw) lassen sich anwählen. Mich überzeugt es nicht wirklich. Hatte das SY-300 aber auch schon nicht, von dem das hier ja wohl nur ein Preset Derivat ist.

  5. Profilbild
    Hein Bloed  

    Also mich schrecken diese ewigen abgenudelten Rockismen bei Demos immer völlig ab. Die Fingerfertigkeiten der Player sind meistens sehr beeindruckend, aber wer will denn sowas noch hören?
    Ich jedenfalls nicht.
    Zudem erwarte ich gerade von einem polyphonen Synthpedal deutlich mehr, als nur das olle Gegniedel mit Orgelsounds zu verkleistern.

    • Profilbild
      ArvinG  

      Sehe ich ganz genauso. Klischeehafter und stereotyper gehts nimmer. Und Fingerfertigkeit hat mit Instrument beherrschen so viel zu tun wie Pinselschwingen mit Malen.

      Abgesehen davon dürften sich die gebotenen Sounds schnell abnutzen und sind nach meiner Meinung auch bei weitem nicht prägnant genug um zu einem – zumindest teilweise – integralen Bestandteil des Spiels werden zu können.

  6. Profilbild
    Inframosch

    Wie sagte Marty McFly in „Zurück in die Zukunft“:
    „Ich schätze ihr seid wohl noch nicht so weit. Aber eure Kinder fahr“n da voll drauf ab!“
    Aber wahrscheinlich läuft es so ähnlich wie mit der 303. Irgend ein genialer Dilettant macht was mit dem Ding, wofür es gar nicht gedacht war (ich würde gerne mal meinen Casio VL1 da reinstecken und sehen, was passiert). Also: Warten bis in 2 Jahren das Ding für wenig Kohle zu kriegen ist, 20 Jahre aufheben und dann bei „Rares für Bares“ verhökern und `ne Kreuzfahrt machen.
    Aber das Demo ist einfach peinlich.

  7. Profilbild
    nortnar

    Ich habe zwar kein Kaufinteresse an diesem Pedal, folge allerdings Rabea Massaads Youtube-Kanal. Er hat dieser aussagekräftige Demo gepostet: https://youtu.be/H9vQ3k2tfKk
    Da kann man sich mMn wirklich einen guten Eindruck machen, wie z. B. 21:36 zeigt.
    Liebe Grüße
    Chris

    • Profilbild
      Hein Bloed  

      Die Kommentare unter dem Video fallen erstaunlich begeistert aus, ich verstehs nicht. Mir gefällt nicht ein einziges Soundbeispiel, für mich klingt das alles supernervig – und ich bin ein Freund wirklich harter und kapputter Klänge.
      Beim weiteren YT-Bummel bin ich allerdings immerhin auf den neuen Looper von Boos gestoßen (RC-10R), der einen überaus brauchbaren Eindruck macht. Das Demo-Video auf der Boss-Seite ist auch viel besser als bie dieser Synth-Tröte hier.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.