ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Fender Stratocaster Final Fantasy XIV Spezial

18. Mai 2021

FFF - Final Fantasy Fender

Fender Stratocaster Final Fantasy XIV Spezial

Gitarren und Videospiele sind zwei Domänen, die bei Guitar Hero zugunsten der Gamer-Seite zusammenkamen, aber in der Gitarrenwelt selbst passiert das eher selten. Nun hat Fender – ich muss zugeben, das ganze nicht auf dem Schirm gehabt zu haben – eine Final Fantasy XIV Spezial Stratocaster rausgehauen. Aha.

ANZEIGE

Nun denn. Scheint optisch einiges herzumachen. Meine eigene Reise mit Final Fantasy endete mit dem 10er, aber ich bekenne mich, zu denen zu gehören, die Final Fantasy 7 als eine der coolsten Spielerfahrungen ihres Lebens einordnen. Ein paar Jahre früher, und dieses Announcement hätte mich durchaus gehypt. Fender hat in Japan aber einen ganz besonderen Stand, und dort ist Final Fantasy ein viel größerer Kult als hierzulande. Entsprechend macht die Zusammenführung unter diesem Stern durchaus Sinn.

Fender Stratocaster Final Fantasy XIV Spezial

Also – was ist das besondere hier? Nun – zunächst mal die Optik. Die komplett in schwarz lackierte E-Gitarre wartet mit einem optisch schweinestarken Kniff auf: Horn und Body sind mit einem violett und blau schimmernden Harzkristall versehen. Oder ist das Holz? Noch ist nichts offiziell, aber Fakt ist: Warum gibt’s solch eine Optik nicht häufiger? Darüber hinaus gibt’s ein Griffbrett aus Palisander, ein 9,5 Zoll Radius mit einem flachen C-Shape. Lackierter Hals aus Erle, drei V-Mod Singlecoils. Typische Strat eigentlich, zumindest wenn man von den Specs ausgeht.

Fender Stratocaster Final Fantasy XIV Spezial

Die Verbindung zum Final Fantasy Game ist die: Mithilfe eines Patches, das es mit der Gitarre gibt, kannst du eine Bardenklasse aktivieren. Da gibt’s wohl ein paar neue Skills zusätzlich zu dem, was es im Game sonst zu erwerben gibt. Die Gitarre selbst ist im Game als Gimmick anzutreffen. Insgesamt also eine „Marriage of worlds“, die im asiatischen Raum besser funktionieren dürfte als hier, aber es hat durchaus seinen Charme. Das Design selbst rechtfertigt aber den Kauf, unabhängig vom Videospiel-Gimmick. Dieser verbaute Harzkristall macht durchaus Lust darauf, die Gitarre in die Hand zu nehmen und das Spielgefühl zu beurteilen.

Ende 2021 dürfen wir hier in Deutschland mit den ersten Modellen rechnen. Kosten belaufen sich auf 3499,- Euro – recht happig, aber da hat Fender auch schon absurderes für höhere Preise abgeliefert. Man darf gespannt bleiben.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Preis

  • 3499,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Jan Steiger  RED

    Nur Geil. Ohne Frage die für mich optisch beste Strat ever. Aber dreieinhalbtausend Öcken? Also isch weiß nisch…

  2. Profilbild
    oldwired

    Ich finde ja die japanische Neon Genesis Evangelion Telecaster ziemlich cool. Aber die dürfte es nicht bis zu uns schaffen…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politischen Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE