Fünfte Generation der M-Audio Oxygen Mk5 USB-Controllerkeyboards vorgestellt

27. April 2021

Alles neu in der fünften Generation?

m audio oxygen mk5 25 49 61

Fünfte Generation der M-Audio Oxygen Mk5 USB-Controllerkeyboards vorgestellt

M-Audio hat so eben die fünfte Generation der Oxygen MIDI-Keyboards vorgestellt. Nachdem man Ende 2020 eine Pro-Version der Controllerkeyboard präsentiert hat, folgen nun drei weitere bzw. neue Versionen der allseits bekannten Oxygen Keyboards.

In den drei Größen 25, 49 und 61 Tasten bieten die US-Amerikaner das Oxygen Mk5 an. Eine Zwischenstufe im Sinne einer 37er-Tastatur oder eine 88-Tasten-Version sind (bis jetzt) nicht in Sicht. Zumindest eine 88er Version ist aber durchaus vorstellbar, warten wir es ab.

m audio mk5 Oxygen61_Ortho_web

Das Äußere der drei neuen Oxygen Keyboards erinnert stark an die vierte Generation, d. h. die Keyboards stecken in leichtgewichtigen Kunststoffgehäusen und bieten anschlagsdynamische Tasten. Zur Ausstattung gehören beleuchtete Pads, Buttons und Drehregler. Durch eine Art Automap-Funktion und die zugehörige Software sind die Oxygen Mk5 Keyboards ab Werk bereits auf die Nutzung diverser Software Instrumente programmiert. Welche das sind und wie sich das auf Instrumente von Drittherstellern erweitern lässt, werden wir hoffentlich bald in einem Test herausfinden können.

m audio mk5 Oxygen61_Ortho_web

Alle drei Versionen verfügen über jeweils acht Pads und Drehregler, die 25er Version kommt dagegen nur mit einem einzelnem Fader. 49- und 61-Tasten-Version bieten hiervon jeweils 9. Oktavierungs-Tasten, Pitchbend- und Modulationsrad sind wiederrum bei allen drei Versionen vorhanden.

Ein allzu großes Display benötigt man offensichtlich nicht bei den Oxygen Keyboards, denn M-Audio hat sie mit klassischen 3-Zeichen-Displays ausgestattet. Vermutlich gibt es jedoch einen Software Editor, über den man die Keyboards komfortabler am Computerbildschirm einstellen und programmieren kann.

m audio mk5 Oxygen61_Ortho_web

Hinsichtlich der Anschlüsse bieten alle Oxygen Mk5 Keyboards lediglich einen USB-Port für die Verbindung mit dem Computer, Anschluss für ein Sustain-Pedal, Kensington Lock sowie einen Power-on/off.

Weitergehende Extras wie Arpeggiator, Skalen- und Akkord-Funktionen sind mittlerweile Standard bei den aktuellen Controllerkeyboards. Und so bieten auch die Oxygen Mk5 MIDI-Keyboards diese drei Zusätze an. Stets die passenden Akkorde und Skalentöne unter den Fingern haben oder sich mit Hilfe des internen Arpeggiatores zu neuen Ideen verhelfen lassen, all das soll zeitnah möglich sein, denn die drei Oxygen Keyboards sollen ab sofort im Handel erhältlich sein.

Die Preise belaufen sich auf 129,- US-Dollar für das Oxygen MK5 25, auf 179,- US-Dollar für das 49er Keyboard und auf 229,- US-Dollar für die größte 61er Version. Die Euro-Preise reichen wir schnellstmöglich nach.

Forum
  1. Profilbild
    monument.mc

    Ich kann immer noch nicht verstehen warum so viel Hersteller auf den Midi Port verzichten. Für mich ein NoGo!

    • Profilbild
      AVP

      Weil eben sehr vieles und immer mehr sich im Rechner abspielt. Zudem sind Midicontroller mit Midiport auch keine Mangelware. NI Komplete Kontrol, Akai MPK, M audio oxygen pro etc.

  2. Profilbild
    CloudSounds  

    Der erste Blick wanderte auf die Rückseite… auch wenn immer mehr am Rechner gearbeitet wird (wobei: ist dem wirklich so?!) ich hätte gerne was, was ich direkt an meinen Synth dengeln kann. Da lob ich mir den kürzlich angeschafften Novation SL MK3 mit 2 Midi-Outs. Klar, nicht so kompakt, aber dafür universeller ohne Zusatzhardware einsetzbar.

  3. Profilbild
    vssmnn  AHU

    Könnte man sich denn wenigstens ein USB MIDI Interface direkt am Keyboard USB MIDI Port anschliessen?
    ;-)))))

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.