ANZEIGE
ANZEIGE
Gewinnspiel: Modal ARGON8X Polyphonic Synthesizer & COBALT8 Synthesizer

1. November 2021

Die absolut richtige Formel

In unserer neuesten Verlosung stimmt mal wieder die Chemie, denn in Zusammenarbeit mit Modal suchen wir je einen Gewinner für einen ARGON8X Polyphonic Synthesizer und für einen COBALT8 Synthesizer im Gesamtwert von € 1.398,-.

ANZEIGE

Also ran an die Elementarteilchen und hofft auf die richtige Reaktion!!!

Modal ARGON8X

Modal ARGON8X

Der Modal Argon8X ist nichts für Nostalgiker. Hier gibt es weder East noch West Coast, denn der Argon8X ist ein rein digitaler Synthesizer, der seine Klänge aus Wavetable-Oszillatoren generiert. Das macht ihn klanglich nicht nur sehr flexibel im Nachbauen traditioneller Sounds, sondern auch im Erstellen neuer, ungewöhnlicher Klangexperimente. Hinzu kommen eine umfangreiche USB-MIDI-Einbindung inklusive Modal-App, jede Menge Modulationsmöglichkeiten und ein ausgefuchster Sequenzer. Außerdem ist der Argon8X auch haptisch gut aufgestellt, denn Modal hat den digitalen Synthesizer mit einer hochwertigen 61-Tasten-Fatar-TP9/S-Klaviatur versehen.

MODAL ARGON8X

Als Wavetable-Synthesizer erzeugt der Modal Argon8X seine Sounds nicht aus analogen Schaltungen, sondern aus einer Datenbank von Wellenformen, die ausgewählt und abgespielt werden können. Dadurch steht sein Arsenal an Sounds dem von modernen Software-Synthesizern wie dem Xfer Serum, dem U-He Hive oder dem Arturia Pigments in nichts nach. Der einzige Unterschied ist, dass man alle Parameter per Knopf und die Tasten ebenfalls zur Hand hat. Der Modal Argon8X verbindet also die Vorteile moderner Software-Alleskönner mit denen eines soliden Hardwaresynthesizers. Dank des Animator-Features des Sequencers vermisst man die DAW dann noch weniger.

MODAL ARGON8X

Der Modal Argon8X ist ein fantastisches Tool für Soundtüftler. Für wen ausschließlich analoges Arbeiten das Wahre ist, der sollte sich vielleicht woanders umschauen. Wer hingegen unvoreingenommen an den Argon8X herangeht, wird mit einem wandlungsfähigen und spielfreudigen Instrument belohnt. Der Argon8X bietet sich sowohl als Studiosynth für ungewöhnliche Sounds als auch als Begleiter für die Bühne an. Keyboarder, die viele Synth-Sounds abdecken müssen, können sich etwa die klangliche Flexibilität der Wavetables zunutze machen, während Performer elektronischer Live-Sets im Handumdrehen abgefahrene Sounds ohne Computer erzeugen können.

Modal ARGON8X

Das Wichtigste auf einen Blick:

  • 8-stimmig polyphon
  • anschlagdynamisches 61-Tasten Keyboard (FATAR TP9/S) mit Aftertouch
  • 120 Wavetables aufgeteilt in 24 Bänken von 5 morphbaren Wellenformsets
  • 28 statische Wavetable Prozessoren
  • 32 Wavetable Oszillatoren
  • 4 pro Stimme mit 8 Typen wie z.B. Phase Mod (FM), Ring Mod, Amp Mod, Hard Sync
  • 3 Stereo Effekt-Prozessoren für Delay, Reverb, Flanger, Phaser und Chorus
  • Mod Matrix mit 8 zuweisbaren Slots
  • 4 festen Routings
  • 11 Mod-Quellen und 52 Zielen
  • programmierbarer Arpeggiator mit 32 Steps
  • Sequenzer mit 512 Steps (real time)
  • 300 Werkspresets + 200 Speicherplätze für User Presets
  • Keyboard Modi: Mono, Poly, Unison 2, Unison 4, Unison 8, Stack 2 und Stack 4
  • OLED-Display
  • 4-Achsen Joystick
  • kostenlose App (Download) für Mac, PC, iOS, Android
  • VST3 und AU
  • 2 Line-Ausgäng 6,3 mm Klinke
  • Line-Eingang 3,5 mm Miniklinke
  • Stereo Kopfhörerausgang 6,3 mm Klinke
  • Sync Ein- und Ausgang 3,5 mm Miniklinke
  • MIDI Ein- und Ausgang
  • USB (class compliant USB MIDI)
  • Eingänge für Sustain- und Expression-Pedal
  • Eingang für externes Netzteil 9 V 1.5A
  • Gehäuse aus Stahl und Aluminium
  • Abmessungen (B x H x T): 885 x 100 x 300 mm

Unser Autor der jim hat den ARGON8X für euch HIER getestet.

Auch die Herstellerseite kann euch weiterhelfen.

Und die ganz Ungeduldigen können auch bei Thomann nach dem ARGON8X schauen.

ANZEIGE

Modal COBALT8

Modal Cobalt 8 Synthesizer

Beim Cobalt8 handelt es sich um einen analog-virtuellen Synthesizer – sprich: um einen Hybrid-Synthesizer, der von analogen Schaltungen und digitalen Bauelementen Gebrauch macht. Ausgestattet ist er mit zwei Oszillatorgruppen mit wählbaren Algorithmen in eigenständigen Modulen, die somit mehrere Oszillatormodulationen ermöglichen. Des Weiteren besitzt er ein vierpoliges, morphbares Ladder Filter, einen Arpeggiator, einen 64-stufigen Step-Sequenzer und drei unabhängige DSP-Effekte. Er ist achtstimmig polyphon und besitzt 37 anschlagsdynamische Tasten mit Aftertouch. Mit dem Cobalt8 präsentiert Modal Electronics einen vielseitigen Synthesizer, der das volle Potenzial aus analoger und digitaler Technik schöpft und sich damit bestens für warme, klassische Analogsounds sowie für moderne, digitale Klänge eignet.

MODAL COBALT8

Die zwei unabhängigen Oszillatorgruppen besitzen jeweils bis zu vier Oszillatoren. Bei einer achtstimmigen Polyphonie können somit bis zu 64 Oszillatoren gleichzeitig erklingen. Alle Stimmen können in den Modi poly oder mono bzw. zwei- bis achtstimmig unisono gespielt werden. Mit dem Stack-Modus können pro Anschlag beispielsweise zwei Stimmen bei einer vierstimmigen Polyphonie unisono erklingen. Analoge Wärme kann dem Sound durch den Drift-Regler hinzugefahren werden, der wiederum eine leichte Verstimmung simuliert. Die Auswahl der Wellenformen umfasst Sinus, Puls, Dreieck und Sägezahn. Geboten werden außerdem bis zu 34 Algorithmen, die komplexe analoge Synthesetechniken ermöglichen. Hierzu gehören Crossmodulation, Pulsweitenmodulation, sanftes Morphing, Bit-Crushing und gefiltertes Rauschen. Die Bearbeitung der Wellenformen erfolgt individuell. Überdies lässt sich der Charakter der Ringmodulation bei einigen Algorithmen ändern. Als DSP-Effekte gibt es beim Cobalt8 Chorus, Flanger, Lo-Fi, Ping-Pong Delay, Phaser, Reverb, Rotary, Stereo Delay, Tremolo und x-Over Delay.

MODAL COBALT8

Der Cobalt8 bietet auf kleinem Raum eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Klangsynthese: Über 300 Presets lassen sich über das Display auswählen. Zusätzlich können ganze 200 benutzerdefinierte Presets gespeichert werden. Dank der 34 voreingestellten Algorithmen lassen sich verschiedene Sounds wie die Presets abrufen. Das macht den schnellen Zugriff auf die verschiedensten Klänge, die mit dem Cobalt8 erstellt werden können, möglich. Dank der digitalen Bauteile können mit dem Cobalt8 Sounds realisiert werden, die mit reinen Analogsynthesizern gar nicht zu erreichen wären. Die Modal App erlaubt zudem eine Erweiterung der Benutzeroberfläche – so erhält man die Option, den Cobalt8 per USB-Verbindung, über PC, Mac, Android oder iOS zu steuern. Außerdem gibt es dort alle Funktionen im Überblick, sodass man das komplette Spektrum des hybriden Synthesizers auf digitale Weise vollumfänglich erkunden kann.

MODAL COBALT8

Die wichtigsten Features:

  • 8-stimmig Polyphon
  • anschlagdynamisches 37 Tasten Keyboard mit Aftertouch (Fatar TP9/S)
  • 24 Buttons
  • verriegelbarer vierachsiger Joystick
  • OLED Display
  • Glide/Portamento (Legato und Staccato Modus) sowie Mono, Poly, Unison (2, 4 und 8) und Stack (2 und 4) Keyboard Modi
  • 4-poliger Morphable Ladder Filter mit Cutoff-, Res- (Resonanz) und Morph-Reglern
  • 2 unabhängige Oszillatorgruppen mit jeweils bis zu 4 Oszillatoren
  • 34 Algorithmen wie Sync, Ringmodulation, Wellenform-Morphing und mehr
  • Step-Sequenzer
  • Arpeggiator
  • 3 unabhängige DSP-Effekte (FX1, FX2 und FX3): Chorus, Flanger, LoFi, Ping-Pong Delay, Phaser, Reverb, Rotary, Stereo Delay, Tremolo und X-Over Delay
  • 300 Werksprogramme – insgesamt 500 Presets speicherbar
  • MODALapp kompatibel
  • Maße (BxHxT): 555 x 100 x 300 mm

m.steinwachs hat den COBALT8 genauer unter die Lupe genommen.

Mehr Infos gibt es auch auf der Homepage von MODAL ELECTRONICS.

Und auch Thomann bietet den COBALT8 an.

MODAL COBALT8

Teilnahme:

Alles, was ihr tun müsst, ist euch mit eurem AMAZONA.de-Account einzuloggen und danach die Gewinnspielfrage zu beantworten – VIEL GLÜCK!

Einsendeschluss:

Die Teilnahmemöglichkeit für dieses Gewinnspiel endet am 30. November 2021 um 24 Uhr.

Benachrichtigung Gewinner über Newsletter

Die Gewinner*innen unserer Gewinnspiele werden in unserem monatlichen Newsletter bekannt gegeben. Den Newsletter könnt ihr direkt auf unserer Community-Seite abonnieren. Dort werden vorab übrigens auch künftige Gewinnspiele angekündigt.

Selbstverständlich informieren wir den Gewinner auch persönlich per E-Mail.

Bestätigung Teilnahme

Mit seiner Teilnahme erklärt sich der Gewinner ausdrücklich damit einverstanden, dass bei der Bekanntgabe sein Vorname, die Initiale seines Nachnamens, sein AMAZONA.de-Avatarname sowie sein Wohnort öffentlich durch AMAZONA.de bekannt gegeben werden dürfen.

Und schon mal vorab an die künftigen Gewinner:

Falls du gewinnen solltest, schick uns doch bitte ein Foto von dir und dem Gewinn oder alternativ: Schick uns ein Foto nur von dem Gewinn im Umfeld deines Recording-Sets. Wir würden das Foto sehr, sehr gerne veröffentlichen, damit auch andere Leser sehen, dass unsere Preisausschreiben keine Fakes sind.

SEHR WICHTIG:

Bestätigung der Annahme des Gewinns

Damit dieser Gewinn hier zuletzt auch bei einem realen Leser landet und nicht bei einem „Roboter“, gibt es eine kurze Sicherheitsabfrage wie folgt: Nach Bekanntgabe seines Namens hier im Gewinnspiel hat der Gewinner 14 Tage Zeit, seinen Namen und seine Adresse schriftlich bei AMAZONA.de zu bestätigen. Leider verfällt der Gewinn ohne Anspruch auf Ersatz, wenn sich der Gewinner nicht innerhalb von 14 Tagen nach Bekanntgabe schriftlich bei uns gemeldet hat.

Nun wünschen wir euch viel Glück!!

Fragen
Zur Teilnahme am Gewinnspiel musst du angemeldet sein. Du hast noch kein Benutzerkonto?
Forum
  1. Profilbild
    herw  RED

    Was für eine Gewinnerfrage! Wie viele Kreuzchen dürfen es denn sein 😎

  2. Profilbild
    musikreaktor

    … am liebsten den Arbalt oder doch lieber den Cogon? Oder ein Mix aus beiden! ;-) Toller Preis, wie immer! Beide Daumen hoch, Amazona. Allen Teilnehmenden viel Glück!

    • Profilbild
      Suzie Q  RED

      Vielen Dank, lieber Musikreaktor, für das nette Kompliment! Wir wünschen Dir viel Glück!

  3. Profilbild
    elism  

    Sehr cool, den Argon8 hab ich schon zuhause, da würde der Cobalt8 noch perfekt passen ;)
    Viel Glück an alle :)

  4. Profilbild
    MSyn

    Sehr schöne Preise, ich mag diese Synthis

    Mögen die Glücklichsten gewinnen :)

  5. Profilbild
    Archivicious  

    Ich hoffe ja immer noch, dass sie eines Tages einen multitimbralen Arbalt auf den Markt schmeißen. Was aber nicht heißt, dass ich nicht trotzdem auch gerne eine der „normalen“ Kisten nähme… :-)

  6. Profilbild
    janschneider  

    Also, ich nehm nur teil, wenn ich auch endlich mal gewinne… dieses dauernde Hoffen auf Losglück ist etwas ermüdend. ;)

    • Profilbild
      Suzie Q  RED

      „Wenn die Hoffnung aufwacht, legt sich die Verzweiflung schlafen.“ wußte schon Alice im Wunderland zu sagen… ;-)

  7. Profilbild
    banduc58

    Dear All
    I have a question For all Cobalt8 user.
    I’d like to know more about sequencer structure, users guide wrote it is very complex.
    I know, it is, but no any real detailsabout the layout. It would be nice to seethe sequencer „blockschaltbield“. Cobalt8 Amazona.de test is very detailed, but the sequencer parts, memory sizes, controlling is not yet clear to me

    thank you

  8. Profilbild
    Glow

    Zwei Wahnsinnig gute Geräte, Ich muss aber unbedingt den Argon gewinnen:-O

  9. Profilbild
    darth456  

    Jau, ich würde mich sehr über den Cobalt freuen! Dann hätte ich mal ein relativ aktuelles Gerät im Gegensatz zu meinen alten, gebrauchten (mehr ist halt nicht drin).

    Ich wünsche uns allen viel Glück!!!

  10. Profilbild
    KlangSchmied

    …somit hat sich die Suche nach ´nem passenden Weihnachtsgeschenk erledigt ?! Prima Preise, jetzt kommt es auf die Lostrommel an: „…Better than basalt, you’ll find no fault with COBALT…“ ;-)

  11. Profilbild
    VirusTI82  

    Den Argon würde ich direkt wieder verkaufen. Der Hydrasynth klingt weitaus besser und ist auch besser. Den Cobalt würde ich schon eher behalten. Hybrid. Sehr cool.
    Wobei der geilste Hybrid aktuell überhaupt, ist der Waldorf M. Und der schärfste moderne Wavetable Synth ist der Hydrasynth.
    Zusammen mit dem Virus und Blofeld ein mega Team.

    Aber bestimmt würde ich den Cobalt auch verkaufen. Der Sound flasht mich nicht so wirklich. Von dem Erlös würde ich mir entweder nochmal einen Nord Lead A1, eine Grandmother in schwarz oder einen Sub37 holen.

    Mein Korg Minilogue XD ist auch Hybrid und klingt wahnsinnig geil. Und ein Prologue fehlt auch noch.

    Aber die Argon Synths klingen irgendwie billig.
    Geld würde ich dafür nicht ausgeben.
    Deshalb, wenn ich einen Cobalt gewinne, werde ich den ausgiebig testen und einen ausführlichen Bericht mit Sound Demos speziell auf Techno zufeschnitten hier präsentieren.
    Vielleicht stimmt mich ein ausgiebiges Live testen in einem neuen Projekt ja um und ich werde doch noch Argon Fan. Bisher hat mich mein Eindruck von Sound Demos aber noch nie getäuscht. Aber es soll ja für alles das erste mal geben.

    Den Techno Track mit überwiegend Cobalt werde ich natürlich auch präsentieren + Video Ausschnitte von der Produktion.

    Vorausgesetzt ich gewinne

    • Profilbild
      Suzie Q  RED

      Mensch, wie oft muss ich Euch noch erklären, dass zu AMAZONA das Christkind kommt!?!

  12. Profilbild
    Faust  

    So ein ARGON8X wäre schon wirklich was sehr sehr feines! Endlich mal wieder ein Synthi mit 61 Tasten :D

    Danke @ Amazona für dieses Gewinnspiel !*****

  13. Profilbild
    ollo  

    Eigentlich eine schwere Entscheidung, weil ich beide Synthies sehr interessant finde, aber da ich hier wenig Platz habe, ist es doch einfach, 3 Oktaven passen hier hin, 5 wohl eher nicht^^

  14. Profilbild
    Neoku

    Beim Schmökern nach der Nachtschicht dieses Schmakerl entdeckt. Genial!
    Und viel Glück 🍀.

  15. Profilbild
    chrislisten

    Prima. Ich bin zu doof, wo ist denn die Gewinnspielfrage? Ich habe einfach beide Checkboxen angeklickt, war das so richtig?

  16. Profilbild
    AJay

    Whow, tolle Teile! Da könnt ich gut was von gebrauchen! Natürlich wünsch ich allen ebenso viel Glück!

  17. Profilbild
    MaDeNkOt

    Richtig was Feines in der Lostrommel. Wünsche allen viel Glück. Möge der Modal mit euch sein 👌

  18. Profilbild
    Green Dino  AHU

    „Beim Cobalt8 handelt es sich um einen analog-virtuellen Synthesizer – sprich: um einen Hybrid-Synthesizer, der von analogen Schaltungen und digitalen Bauelementen Gebrauch macht.“

    Seit wann ist der Cobalt ein Hybrid? Ist doch einfach ein VA, also digital.

    Würd mich aber trotzdem freuen! :-p

  19. Profilbild
    synthmike73

    Thanks, Amazona !! Wie immer schönes Gewinnspiel !! Da würde sich der Blofeld über den Zuwachs freuen ;-)

  20. Profilbild
    desmondo  

    Der Cobalt gefällt mir… Fantastische Klänge, viele Möglichkeiten und gut aussehen tut das Teil auch noch. Gernhabenwill! :-)

  21. Profilbild
    Kingfisher  

    Habe beide bei mir stehen, als 37-Tasten-Version und finde die klasse. Ich hoffe da kommt noch mehr von Modal, in diesem 37-Tasten-Format. Die passende Software dazu ist auch sehr gut.
    Werde natürlich nicht teilnehmen, weil sie beide schon bei mir wohnen. ;)

  22. Profilbild
    Woody  

    tja, ich nutze ja schon jede Gelegenheit auf die Chance, mich mal in die Synth-Welten stürzen zu dürfen; vielleicht drückt die „Glücksfee“ ja diesmal im richtigen Moment den Button des Zufallsgenerators!? *grins* …. ansonsten wünsche natürlich auch jedem anderen Community-Mitglied den gewissen spell unserer „Glücksfee“!

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE