AMAZONA.de

Interview: Bernd-Michael Land – Aliens Project


Mr. Aliens Projects Interview on Earth

Aliens Project

Aliens Project – modulare Synthesizer-Wände, glänzendes Chrom, Raumschiff-Feeling und ein verwegener Harley-Veteran. Amazona.de wollte genau wissen, was sich hinter Bernd-Michael Lands kolossalem Studio verbirgt und hat dem sympathischen Hessen im Frühjahr 2009 einen Besuch abgestattet. Immerhin gibt es – mit Ausnahme der Studios von Hans Zimmer, Vince Clarke, Ben Edwards („Benge“) und wenigen anderen – weltweit kaum eine vergleichbare Sammlung an hochwertigsten Synthesizern und Modularsystemen in solch exzellentem Zustand! Schließlich aber ist Bernie – neben all seinen anderen Tätigkeiten – auch aktiver Musiker, was ihn sehr positiv und wohltuend vom reinen „Synthesizer Sammler“ abhebt.

Willkommen bei Bernd-Michael Land

Willkommen bei Bernd-Michael Land

Bei einem Willkommens-Trunk in seiner Bar präsentierte uns Bernie das erste „elektronische“ Keyboard – ein „Reproduktionsklavier“. Hierzu ein schneller Ausflug in die Welt dieser seltenen mechanisch-pneumatischen oder mechanisch-elektronischen Instrumente (Lucky-Luke Lesern in pneumatischer Version auch als „Western Saloon Piano“ bekannt) …

Ein Klavier, das von außen ganz gewöhnlich aussieht, ...

Ein Klavier, das von außen ganz gewöhnlich aussieht, …

„Das Reproduktionsklavier ist ein automatisches Klavier, das von einem Pianisten eingespielte Musikstücke inklusive der Anschlagsdynamik weitestgehend authentisch wiedergeben kann, eben reproduziert. Erste Reproduktionsklaviere gab es ab 1905. Diese pneumatisch oder elektronisch gesteuerten Instrumente benutzen als Tonträger Lochstreifen aus Papier oder magnetische Bänder (Kassetten). Ab 1986 produzierte der Klavierhersteller Bösendorfer seinen Computerflügel SE290. Dieser konnte durch eine elektronische Aufnahmeeinrichtung das Spiel eines Pianisten perfekt aufnehmen und reproduzieren. Die Aufnahmen ließen sich anschließend elektronisch editieren.“ (Überarbeiteter Beitrag aus http://de.wikipedia.org)

... innen aber Elektronik zur Aufnahme der mechanischen Vorgänge besitzt

… innen aber Elektronik zur Aufnahme der mechanischen Vorgänge besitzt

Doch von der mechanischen Welt nun endlich zur Musik-Elektronik. Bernie hat es sich nicht nehmen lassen, uns sein Studio – und seine Person – ausführlich zu präsentieren …

4_AliensProject02.jpg

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    XeroX

    es hat spass gemacht das interview zu lesen.
    gerade, weil es nicht nur um modulare schrankwände ging, sondern auch um bernie den musiker und menschen.
    danke !

  2. Profilbild
  3. Profilbild
  4. Profilbild
    Offebacher

    Da ist so ein tolles Studio bei mir in Offenbach vor der Tür und ích hab nie was davon gehört. Dieser nette Herr produziert ja wirklich sehr abgefahrene Musik. Sehr endcooler chilliger Sound. Klasse Interview!
    Grüße
    Dennis

  5. Profilbild
    frixion

    Bernie ist Kult! Total nett, außerdem ist mein Ex- Jen SX-1000 in guter Umgebung. ;-)
    Toller Artikel von Theo (Grüsse nach Kufstein!), Cheer, Phil

  6. Profilbild
    studiodragon

    Ja, wirklich ein sehr interessanter Artikel über Bernie’s Schlaraffenland.
    Was ich besonders mag ist die Antwort von der frage : … Gibt es in deiner erstaunlichen Sammlung besondere „Herzensinstrumente“?
    Bernie : Besonders gerne mag ich die großen modularen Dickschiffe und ganz speziell davon den PPG-300 und den Moog Modular. Aber der EMS Synthi AKS und der Minimoog Voyager gehören ebenso zu meinen Favoriten. Den Macbeth M5, das Roland System 100 und 700 und der …- och je, ich glaube, das bringt jetzt nichts, denn wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich eigentlich alle meine vielen Synthies ganz doll lieb…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Interview: Bernd-Michael Land – Aliens Project

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 4
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Aktion

AMAZONA.de Charts

Aktion

Aktueller Kommentar

Test: MFB 522 Drum-Module, Eurorack Module

Profilbild
Edgar Möller RED
am 22.05.2017 22:50 Uhr
Ich habe auch den Dual LFO von MFB hier, und rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass die hier getesteten Module etwas robuster wirkten. Die Knöpfe sind zwar nicht mit der Frontplatte verschraubt, aber weniger wackelig.
Aktuelles auf gearnews.de