ANZEIGE
ANZEIGE

Make Pro X bietet Hardware-Controller für Audio/Video an

Hochwertige Controller

31. August 2022
make pro x controller

Make Pro X bietet Hardware-Controller für Audio/Video an

Über die Firma Make Pro Audio haben wir auf AMAZONA.de bereits mehrfach berichtet und bereits im Jahr 2019 die ersten Produkte getestet. Seit einiger Zeit hat das Team rund um Frank Hund auch hochwertige Hardware-Controller für den Audio- und Video-Bereich im Angebot.

Make Pro X Hardware-Controller

Vom kleinen kompakten Controller bis hin zur kompletten Schaltzentrale bietet Make Pro X allerhand Produkte an. Das Ziel ist klar: Ein Großteil der Audio- und Videoproduktionen findet „in the box“ statt und maßgeschneiderte Controller bieten hierfür eine tolle Möglichkeit, weg von der ewigen Computermaus und -tastatur zu kommen. Dass es hierfür nicht immer nur der kleine Controller aus Kunststoff sein muss, vor allem wenn man im (semi-) professionellen Bereich unterwegs ist, versteht sich von selbst.

ANZEIGE

make pro x controller 1

Und genau diese Zielgruppe möchte man bei Make Pro X wohl offensichtlich bedienen. Durch die Bank weg machen die Hardware-Controller der Firma einen hochwertigen Eindruck. Angefangen beim Holzgehäuse, das einen sehr stabilen Eindruck macht, bis über die Regler, Buttons und Motorfader scheint man bei Make Pro X insgesamt sehr viel Wert auf die Einzelkomponenten zu legen.

make pro x controller 1

Dies spiegelt sich allerdings auch im Preis wider. Die aktuell bei Thomann geführten Controller sind ab 1.195,- Euro zu haben. Das teuerste Modell, das mit 68 RGB-Tasten, berührungsempfindlichen Drehreglern und Motorfadern, mehreren OLED-Anzeigen und mehr aufwartet, schlägt  mit 6.549,- Euro zu Buche.

ANZEIGE

make pro x controller 1

So unterschiedliche die Modelle sind, eines haben sie gemeinsam: Alle sind grundsätzlich modular aufgebaut und einzelne, kleinere Controller können miteinander kombiniert werden. Dazu verfügen alle über USB-C-Buchsen und lassen sich entsprechend an allen gängigen Computern anschließen. Ebenfalls bei allen Controllern dabei ist die Software GLUE, über die ihr die Controller an eure Vorstellungen anpassen könnt. Was wird gesteuert, was soll das Display anzeigen, all das wird hier programmiert und eingestellt.

Zur GLUE Software kompatibel sind aktuell:

  • Blackmagic ATEM-Gerätefamilie
  • OBS und VMIX Streaming Studio-Pakete
  • VISCA PTZ und MiddleThings (APC-R) Gimbal-Kamerasteuerungsprotokolle
  • Behringer X32/M32 Audio-Mischpulte
  • RME TotalMix Interface mit eingebettetem DSP-Audiokern
  • UAD Apollo Audio Interface und Luna Mixer
  • jede DAW, die Mackie Control Universal unterstützt (Logic, Cubase, Live usw.)
  • verschiedene DMX Interfaces mit Fixture Library Unterstützung
  • alles MIDI, frei definierbare Targets (kollaborative Cloud)
  • alles OSC, frei definierbare Targets (kollaborative Cloud)
  • umfassende Unterstützung von NodeRED (auch ohne laufende Glue-Instanz)
  • TCP, UDP, HTTP, MQTT, Websockets, und vieles mehr

Und sollte der passende Controller nicht erhältlich sein: Auf Wunsch könnt ihr auf der Website von Make Pro X auch euren eigenen Controller designen.

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    FLTRHND

    Ich habe damals hier auf Amazona zwei makepro Produkte gewonnen… tolle Verarbeitung…der synth war auch super für live Einsatz.. der DAW Controller war allerdings ohne jeglichen Software Support und damit meine ich nicht Kunden-Support, damit meine ich, ich hätte das Ding selber programmieren müssen in Python oder sonst was. Die Hardware war im Verkauf und konnte eigentlich nicht genutzt werden ohne Programmierkenntnisse…. ziemlich dreist vom Hersteller fand ich damals…jetzt scheint es wenigstens vernünftige Schnittstellen zu geben

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Ja da kann man nur hoffen, denn wenn man mehrere tausend Euro für einen Controller ausgibt und man nur Stress damit hat, ist das wirklich sehr ärgerlich. Der Mensch neigt dazu immer weniger zu bezahlen und eine minderwertige Qualität indessen in kauf zu nehmen. Aber bei hohen Summen und ebenso hochwertiger Qualität sollte es sich dann auch bezahlt machen meiner Ansicht nach.

  2. Profilbild
    ollo

    Wenn deren Marketing-Abteilung nur so gut wäre, wie die Technik. Irgendwie wechseln die öfters ihren Namen, zwischenzeitlich hat man gar nichts mehr gehört, dann waren die Dino-Park Synths nicht mehr zu finden aber dafür die Eurorack-Variante. Alles irgendwie ungeschickt.

    Was total Schade ist, denn die alten Creamware Synths scheinen ja auf Softwarebasis echt gut zu sein und die Hardware zum selberkonfigurieren ja auch. Aber aktuell gibt es das nicht zu kaufen oder? Auf deren Seite tauchen nirgends Preise auf und der Shop geht auch nicht. Und die unterschiedlich aktuellen Seiten widersprechen sich.

    Dafür kommen jetzt hier wieder neue (?) Controller Bauteile aber was ist mit den alten? Und dann gab es ja noch dieses Glue-Dingens

    Irgendwie alles leider extrem unübersichtlich.

  3. Profilbild
    syntics AHU

    Qualität hin oder hier, die Preise sind schon astronomisch, sorry!
    Und einen Controller für´s Leben kann es auch kaum geben…

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X