ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: Genelec M030, Studiomonitore

Für wen ist die M030 richtig?

In erster Linie eignet sich die M030 für alle Anwendungen, wo eine hohe Wiedergabepräzision gefordert wird, aber wenig Platz vorhanden ist. Zudem macht diese Box als eine der ganz wenigen mit 5-zölligem Basslautsprecher die Beurteilung der tieferen Bässe relativ gut möglich. Für Schneideplätze, gehobenes Homerecording oder aber auch für HiFi-Anwendungen eignet sich die Genelec M030 gleichermaßen gut.

ANZEIGE

Aufgrund des außergewöhnlich guten Klanges, der hohen Präzision der Abbildung sowie der erstaunlich hohen Lautstärke eignet sich die M030 aber auch als ernstzunehmende Zweitabhöre in einem größeren Tonstudio.

In Verbindung mit den „Iso Pads“ und der darin enthaltenen Stativplatte kann ich mir die Genelec M030 auch als hochwertigen Keyboardmonitor vorstellen.

ANZEIGE

Auch bei der Genelec M030 wird klar, dass es sich bei der M-Serie nicht um eine Billiglinie handelt, sondern um erstklassige Studiomonitore, die lediglich mit weniger Befestigungs- und Einstellmöglichkeiten ausgestattet sind.

Für mich ist die Genelec M030 der beste Lautsprecher mit einer 5 Zoll-Membran, den ich kenne. Sie ist einerseits sehr präzise, macht aber auch zum reinen Musikhören einen Heidenspaß. Macht man die Augen zu, käme man niemals auf eine so kleine Box.

Onkel Sigis Favoriten: Yamaha HS8 und Genelec M030

Onkel Sigis Favoriten: Yamaha HS8 und Genelec M030

ANZEIGE
Fazit

Dass ein kompakter Monitorlautsprecher richtig erwachsen klingen kann, beweist die Genelec M030. Leicht vom Gewicht und voluminös in der Klangwiedergabe erstaunt sie sowohl Toningenieure als auch Musikliebhaber. Zudem lässt sie sich sehr vielseitig verwenden. Mein persönlicher Favorit unter den 5-Zöllern.

Plus

  • hervorragender Gesamtklang
  • hohe Transparenz
  • kompakt und leicht zu transportieren
  • vielseitige Anschlussmöglichkeiten
  • klingen größer als sie sind
  • Iso Pads (Sonderzubehör)

Minus

  • -

Preis

  • Ladenpreis: 479,- Euro (Stückpreis)
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    syntach  

    Guter Tipp mit den Speakern, danke! Und für mich eines der coolsten Studios überhaupt, was die Optik betrifft ( neben der feinen Technik!). Da würde ich die meisten 100000EUR Studios für links liegen lassen. Im Ernst.

  2. Profilbild
    TobyB  RED

    Moin Siggi,

    ich hatte mir die Tage die M030 angehört und werde mir die im nächsten Jahr zulegen. Da sie für meine Ohren und meine Art zu mischen am besten funktioniert.

    Ich finde ja immer wieder interessant, was meine müden Augen bei dir im Studio entdecken. Diesmal BBE Sonic Maximizer 882i und einen Lexicon MX 300. Ich hab den MX200 für Inserts/Outboard und im Masterzweig den MX400. den BBE Sonic Maximizer habe ich auch. Leistet mir beim Mixen mit den Kopfhörern unschätzbare Dienste.

    Grüße ToB

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE