Test: Sonor Cajon LISTADO, MEDIANO, CHICO

Die CHICO ist aufgrund ihrer Größe in erster Linie für Kinder gemacht. Der Korpus besteht aus MDF-Platten, die Spielflächen aus 3 mm (Front) bzw. 4 mm (Rückseite) starkem Birkenholz. Obwohl sie als “Kids Cajon“ beworben wird, ist sie ein professionelles Instrument und klingt richtig gut mit ordentlichem Bass- und Snare-Sound. Bei der CHICO (und der MEDIANO) wird ein schmaler Snare-Teppich verwendet, welcher senkrecht(!) an einer Seite(!) der vorderen Spielfläche anliegt. Ungewöhnlich – aber es funktioniert. Am Teppich lässt sich nichts verstellen, das ist aber auch nicht weiter nötig. Die Ansprache ist sensibel genug und es raschelt nichts unangenehm nach. Die Spielfläche auf der Rückseite hat einen sehr schönen perkussiven, eher Bongo-artigen Sound. Insgesamt ein schönes, unkompliziertes Instrument mit erwachsenem Sound, das in vielen Bereichen zum Einsatz kommen kann. Meine kleine Tochter hatte jedenfalls viel Spaß damit. Und ich auch.

Mediano


— Die Sonor Mediano —

Die MEDIANO liegt von der Größe her zwischen den beiden anderen Modellen und wird von Sonor – wie die CHICO – als ‚Kids Cajon‘ beworben. Sie kann aber, was Sound und Verarbeitung betrifft, allemal mit größeren (und teureren) Instrumenten mithalten und mag mit ihrer Höhe von 40,5 cm auch für Drummer und Percussionisten, die nicht zu den Riesen gehören, eine Alternative sein. Wie bei der Chico wird auch hier der Snare-Sound von einem Snare-Teppich erzeugt. Verstellmöglichkeiten gibt’s auch hier keine. Die Ansprache ist gut, der Snare-Sound kurz. Erstaunt haben mich aber vor allem die ordentlichen Bässe, die die MEDIANO erzeugt. Damit hätte ich bei einer so kleinen Cajon nicht wirklich gerechnet.

Alles in allem also ein tolles Instrument. Ein kleiner Nachteil, sowohl der MEDIANO als auch der CHICO, mögen die Schalllöcher in Form der SONOR-Schlegel sein. Das sieht sehr schick aus, macht eine Mikrofonierung im Inneren der Cajon aber quasi unmöglich. Das sollte nicht unerwähnt bleiben, auch wenn es bei den Anwendungsbereichen, für welche die Instrumente eigentlich vorgesehen sind, keine große Rolle spielt.

Klangbeispiele
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    Das ich das noch erleben darf das bei Amazona ein Cajon präsentiert wird. Ich besitze ein Cajon (Schlagwerk) seit dem der Boom vor etwa 10 Jahren begonnen hat und einen Workshop habe ich damals auch besucht. Ich bin sehr überrascht das Sonor ebenfalls Cajon´s baut, das wusste ich ehrlich gesagt bisher nicht! Ein hervorragender Beat bei den Soundbeispielen, so gut spiele ich nicht. Für meinen Geschmack gefällt mir übrigens die Optik des TINEO besser als das LISTADO. Aber warum kostet es dann gleich mal 20 € mehr wenn diese beiden Typen absolut baugleich sind?

    • Profilbild
      Peter Zettl  AHU

      Die Hersteller verlangen oft unterschiedliche Preise für verschiedene Furniere. Manchmal sind sie einfach unterschiedlich teuer in der Beschaffung oder Verarbeitung. Das ist auch bei den Drum-Serien oft der Fall.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.