AMAZONA.de

Test: Waves Codex, Software-Synthesizer


Gilt der Ehren-Codex?

Waves Codex ist der zweite Synthesizer, den Waves Audio im Programm hat. Wie sich sein virtuell analoger Kollege Waves Element schlug, kann man hier nachlesen. Codex ist ein Wavetable-Synthesizer, der schon einige Zeit im Angebot ist. Hat Waves mit dem Element 2 bereits eine Version nachgelegt, ist Codex in 2016 noch in der ursprünglichen Version 1 von 2014 zu haben (Updates eingeschlossen). Schauen wir doch mal unter die Haube und was das „Paket Codex“ dem „Empfänger Wavetable-Synthese“ zu bieten hat.

Waves Codex - übersichtlich

Waves Codex – übersichtlich

Gute Hausmannskost

Betrachtet man Waves Codex und vergleicht sein Äußeres, fällt sofort die Ähnlichkeit mit Element 1 auf. Die subtraktive Sektion ist im Grunde genommen identisch. Sie enthält drei ADSR-Hüllkurven, von denen eine (ENV3) frei zugewiesen werden kann. Je ein Velocity-Sens-Regler und einer zur Regelung eins mehr oder weniger logarithmischen Hüllkurvenverlaufs komplettieren das Bild. Das Multimode-Filter (LP/HP/BP/BS) gibt es in einer 2-Pol- und einer 4-Pol-Version. Hinzu kommt noch die Möglichkeit, das Filter von den Oszillatoren modulieren zu lassen. Für die langsamen periodischen Signale sind vier LFOs vorgesehen, zwei davon sind zum Host-Tempo synchronisierbar. Die LFOs können fünf verschiedene einfache periodische Formen und ein Zufallsmuster (S&H) erzeugen.

Modulationsquellen

Modulationsquellen

Verschaltet wird das über eine Mod-Matrix mit sechs Quelle-Ziel-Zuweisungen. Die Anzahl der Modulationsquellen ist mit zwölf Quellen relativ übersichtlich, als Ziel steht aber jeder denkbare Parameter zur Verfügung. Wer gerne extern moduliert, dem stehen dafür erstens alle Parameter in der Host-Automation und zweitens eine MIDI-Learn-Funktion via Parameter-Rechtsklick zur Verfügung.

Auffällig ist der Arpeggiator/Sequencer, mit den man genauso Töne/Sequenzen erzeugen wie auch beliebige Parameter steuern kann.

1 2 3 4 >

Klangbeispiele

  1. Profilbild
    paulilein

    Es fehlt, wie auch beim DUNE2, die Möglichkeit Oscilatoren kopieren zu können. Desweiteren sind die Wavetables nicht separat abspeicherbar. Somit praktisch unbrauchbar.

    • Profilbild
      Coin AHU

      Xfer Serum machts hier besser.
      Oszillator kopieren und eigene
      Waveforms zeichnnen, oder per Wav rein laden
      und speichern geht wunderbar.
      Hatte auch auf den Waldorf Nave gehofft,
      aber der ging irgendwie total unter.
      Zu unübersichtlich, wirkt unausgereift.

  2. Profilbild
    carsten weidenhaupt

    Ausserdem verbraucht codex zu viele ressourcen auf älteren Systemen.Icarus ist sicherlich toll.Electra2 von tone2 find ich auch schon klasse ,den Vorgänger.Aber Codex hat alles schön auf einem Bildschirm.Einfach und übersichtlich. Arpeggiator bei tone2 ist etwas tricky.

  3. Profilbild
    chk

    Unglaublich dass Waves tatsächlich 199 € regulär für diesen Softsynth verlangt. Das Teil kling für mich wirklich richtig schlecht. Hab mir den Synth im derzeitigen Sale für 21 € gekauft, und nach einem Abend testen wieder verkauft. Für mich klingt da jeder Freeware-Synthie besser. Die Oszillatoren klingen, als hätte einer den Deckel auf die Dose geschraubt, kaum Höhen, und alles klingt sehr blechern, und die Filter sind dann wirklich richtig schlecht, sehr digital (was ja an sich noch nicht schlecht sein muss), und ein Resonanzverhalten wie beim Steinberg Neon von vor 20 Jahren. Hab’s schonmal woanders geschrieben, aber, ich weiß wirklich nicht, was die Entwickler bei Waves da geschmaucht haben, dass sie so ein Teil rausbringen, und dann noch denken, die Leute würden das für 200 € kaufen.

    Bin normalerweise nicht jemand, der Plugins so verreißt, aber, das Teil ist wirklich unwürdig sich Waves zu schimpfen. Und es gibt so tolle Wavetable-Synthies, siehe Waldorf, oder Serum. 6, setzen.

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Waves Codex

Bewertung: 2 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 3
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

AMAZONA.de Charts

Aktion