Test: Yamaha EMX5014C, Powermixer

yamaha_emx5014c_01

Der analoge Powermixer EMX5014C kommt in klassischer Pultform mit soliden 500 Watt Stereo, integrierten Effekten, grafischem EQ und Kompressor. Plug-and-Play, so lautet nun Mal grundsätzlich die Devise bei einem Powermixer und hier macht der Yamaha keine Ausnahme. Noch zwei Passivboxen anschließen – und Rock’n’Roll. Zumindest könnte das ein Bereich sein, wo dieser Powermixer seine Fähigkeiten unter Beweis stellen kann. Schulvorführungen, Musicals, Bandworkshops, Auftritte in kirchlichem Umfeld, Produktionen im Studio oder Clubbeschallung mit gelegentlichen Live-Gigs – auch dort sehe ich den solide verarbeiteten Yamaha EMX5014C in seinem Element. Eine Liveband lässt sich mit den angebotenen 10 Kanälen und 14 Eingängen schon ganz gut abmischen. Vorausgesetzt, es bestehen keine Mikrofonierungs-Sonderwünsche für zum Beispiel die Abnahme eines gewaltigen Natur-Drumsets.

yamaha_emx5014c_05

Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.