ANZEIGE
ANZEIGE

Vector Synthesis für Korg Minilogue XD, Prologue, NTS-1

19. Oktober 2020

Ein Stückchen Prophet VS

Nachdem Tim Shoebridge mit dem Digital Waveform User Oscillator 16 Waveforms des DW-8000 für die Korg-Synthesizer Minilogue XD, Prologue und NTS-1 aufbereitet hat, kommen nun mit Vector Synthesis weitere 16 Digital Waveforms, doch diesmal vom Prophet VS und natürlich samt X/Y-Steuerung.

vector synthesis

ANZEIGE

Vector Synthesis bildet die sogenannte Vektorsynthese nach, bei der zwischen vier Klangquellen geblendet wird. Aus den 16 VS-Waveforms werden hier via Menü vier ausgewählt. Mit Shape und Shift+Shape kann in dem imaginären Vektorfeld navigiert werden. Sind beide Funktionen bei 50 %, erhält man einen gleichwertigen Mix aus allen vier Waves. Mit Detune lassen sich die vier Waves auch gegeneinander verstimmen.
Die manuelle Steuerung der Vektoren kann über MIDI-CCs erfolgen. Hierfür ist zum Beispiel ein MIDI-Keyboard mit X/Y-Pad oder einem Joystick hilfreich. Laut Tim Shoebridge gibt es hier leider das Problem, dass beim Prologue Shift+Shape keine Zuweisung eines MIDI-Controllers hat, wie es beim Minilogue XD und bei NTS-1 der Fall ist. Somit kann der Prologue nur eine Achse modulieren.

Anstelle einer zusätzlichen Vector-Hüllkurve gibt es verschiedene Modulationsmodi, mit denen man wahlweise die Achsen einzeln oder zusammen mit dem internen LFO ansteuern kann. In drei Modi gibt es einen sogenannten Shatter, der in einem definierten Radius jede neue Noten zufällig zu einer anderen Stelle im X/Y-Feld springt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Vector Synthesis kostet 19,- Dollar. Besitzer des Minilogue XD dürfen sich außerdem über 13 Presets freuen. Es gibt auch ein Bundle zusammen mit dem Digital Waveform User Oscillator für 28,50 Dollar.

ANZEIGE
Forum

Es sind momentan noch keine Kommentare für diesen Artikel vorhanden.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE