Digital Waveform User Oscillator für Korg Minilogue XD, Prologue, NTS-1

16. September 2020

16 Waveforms vom DW-8000

Programmierer Tim Shoebridge bringt mit dem Digital Waveform User Oscillator den digitalen Teil des alten Hybrid-Synthesizers DW-8000 in die modernen Korg-Synthesizer Minilogue XD, Prologue und NTS-1.

digital waveform user oscillator

Digital Waveform User Oscillator ist eine Erweiterung für den User-Oszillator der Multiengine von Prologue, Minilogue XD und NTS-1. Hiermit stehen die 16 zyklischen Waveforms des DW-8000 zur Verfügung. Es sind sogar zwei separate Oszillatoren, die auf die gleichen Waveforms zugreifen können. Für jeden der beiden Oszillatoren kann eine Waveform ausgewählt werden, die sich in Oktavlage, Intervall und Detune einstellen lässt. Die Auswahl der Waveforms kann bei gehaltenen Tönen erfolgen, so dass sich hier Wavetable-ähnliche Sounds ergeben.
Beide Oszillatoren lassen sich über den Shape-Regler mischen. Als Bonus gibt es noch einen Rauschgenerator, der sich ebenfalls hinzumischen lässt.

Einen Vintage-Artikel zum Korg DW-8000 gibt natürlich auch bei uns.

Laut Tim Shoebridge gibt es klangliche Abweichungen zum Original. Da unterscheidet sich zunächst einmal die heutige Digitaltechnik zu der von 1985. Trotzdem entstehen hörbare Artefakte, speziell in den höheren Tonlagen. Auch hat der User Oscillator der Multiengine nur wenig Platz, so dass die 16 Waveforms in der Auflösung komprimiert werden mussten, um alle in den Speicher zu bekommen. Nicht zuletzt sind die analogen Schaltungen des Filters und des VCAs von Prologue und Minilogue XD grundverschieden vom DW-8000, so dass eine exakte Reproduktion der Klänge nicht möglich ist.

Wer einen Minilogue XD besitzt, erhält zum Digital Waveform User Oscillator noch 39 Presets, die eigens für diese Erweiterung erstellt wurden. Der Preis beträgt 19,- Dollar und die Installation erfolgt wie gewöhnlich über den Korg Sound Librarian.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Preis

  • 19,- Dollar
Forum
  1. Profilbild
    Henrik Fisch  AHU

    Ich hab’s gerade eben in meinem YouTube-Account gesehen, dass Tim Shoebridge einen neuen Oszillator für Korg Minilogue XD und NTS-1 vorgestellt hat. Seinen Kanal kann ich wirklich empfehlen: Ein sehr angenehmer bescheidener YouTuber, dem ich sehr gerne zusehe. Manchmal ist er vielleicht sogar etwas zu trocken … aber das ist für mich ein angenehmer Kontrast zu den ganzen hippen ausgeflippten an ADSH erkrankten YouTubern, die man sonst so hat (ich mochte mal eine kurze Zeit lang »Andrew Huang«, aber seine Art hat mich dann wieder abgeschreckt, ich wurde da echt unruhig).

    P.S.: Ich brauche jetzt endlich auch mal meinen »Korg Minilogue XD«.

  2. Profilbild
    kiro7  

    Verblüffend ehrlich sind die letzten 2 Minuten des Videos: Wer den richtigen DW Sound möchte, braucht einen DW.

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Artikel gelesen, mein Gedanke: „Yay, dann wird ein XD mein nächster Synth“. Video gesehen, doch nicht. Es sind nur wenige Sounds dabei, die mich überhaupt an die DWs erinnern. Auch das zweite Video auf Tims Webseite bietet nicht mehr. Tim beschreibt ja auch sehr klar, warum es einfach nicht besser machbar ist. Das ist schade aber logisch. Ich vermute, dass Tims Ergebnisse mit fast jedem x-beliebigen Synth realisierbar sind, in den man Samples laden kann. Man braucht nur die Original-Samples des DW-8000. Die kann man zur Not selbst samplen. Ich würde mir jedenfalls nicht die Arbeit machen, sie nachzustellen. Wenn man einen DW-8000 hat, kann man einfach einen Sound mit einem einzelnen Oszi erstellen, bei dem alle Parameter flat eingestellt sind, mit einem Orgel-Envelope. Ich habe leider „nur“ den Vorgänger des DW-8000, den DW-6000. Komme auf diesem Wege also nicht an alle sechzehn Wellenformen, aber mit den vorhandenen acht werde ich das demnächst in Angriff nehmen – sobald ich den Audioausgang repariert habe. Dazu muss ich löten, ich hasse das, werde aber, dank der vielen Tipps von Amazona-Usern, immer besser.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Da fällt mir ein: vier Stimmen und DWGS-Wellenformen -> microKorg. Den habe ich ja schon. Fall erledigt. Und der Triton hat ja auch DWGS-Wellen. Ich glaube ich bin mehr als ausreichend eingedeckt.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.