ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer Hirotribe Soul, Synthesizer + Drum-Machine

4. März 2022

Erweiterter Monotribe

behringer hirotribe synthesizer drum machine groovebox

Mit dem Behringer Hirotribe wird heute ein Synthesizer angekündigt, der Parallelen zum inzwischen nicht mehr produzierten Korg Monotribe aufweist. Der Hintergrund dazu geht etwas weiter. Der ehemalige Korg-Entwickler Hiroaki Nishijima, der 2019 zum Behringer Entwicklungsteam in Tokyo wechselte, tritt hier erstmalig in Verbindung mit einem konkreten Produkt seiner neuen Wirkungsstätte in Erscheinung. Der Name Hirotribe kommt nicht von ungefähr, denn Nishijima hatte auch einst den Monotribe entworfen.

ANZEIGE

Ein kurzes Statement von Hiroaki Hishijima dazu:
„The ‚Hirotribe‘ is one of the analog synthesizers I always wanted to achieve. ‚Hiro‘ of ‚Hirotribe‘ was taken from my first name ‘Hiroaki‘. I designed and developed the ‚Korg Monotribe‘, but I really wanted to make an evolved version of it. Fortunately, Uli Behringer kindly agreed to my proposal.
I devised the panel design, specifications and the first schematic. Various specifications were added or changed during the development process, and each time the project members had a hard time. However, looking at the ‚Hirotribe‘ that was completed in this way, the hardships seem to be a nostalgic story. Thank you to all the project members, you did a very good job and I am very happy.
Now that the product is completed, I would be honored if you could all enjoy this ‚Hirotribe‘ with my heart.“ – Hiroaki Nashijima.

behringer hirotribe nishijima synthesizer groove machine

Ein Interview mit Hiroaki Nishijima (und Fumio Mieda) von 2014, als er noch bei Korg tätig war, könnte ihr unter diesem Link nachlesen.

Hirotribe Soul ist eine Mini-Groovebox. Der Synthesizerteil besteht aus einem monophonen Analogsynth mit zwei DCOs (Saw, Triangle, Square), einem Tiefpass-Filter, Noise Generator, VCA und LFO. Ein sogenannte Single-Knob-Envelope steuert Attack, Decay und Sustain mit einem Regler. Die Drum-Machine erzeugt Bass-Drum, Snare-Drum sowie Open- und Closed-HiHat. Der Sequencer hat für die fünf Instrumente separate Spuren, die auch über Mute-Tasten verfügen.
laut Nishijima ist der Hirotribe jetzt der kleine Groove-Synthesizer jetzt so, wie er ihn sich von Anfang an vorgestellt hat. Unter seiner Federführung sollen noch mehr Synthesizer entstehen.

ANZEIGE

Der Behringer Hirotribe Soul soll 99,- US-Dollar kosten. Aber auch hier wird bzgl. der Verfügbarkeit wieder auf die Lage im Bauteilsektor verwiesen.

behringer hirotribe synthesizer drum machine groove rear

Behringer Hirotribe Soul Features:

– Portable Analog Groove Synthesizer with 2 DCOs, Drum Machine and Sequencer
– Analog groove synthesizer with built-in drum machine and sequencer
– Pure analog signal path based on authentic DCO, VCF and VCA designs
– 2 individual oscillators with saw, triangle and square waveforms
– Noise generator dramatically expands waveform generation
– LFO with 3 wave shapes for modulating both pitch and filter cutoff
– Single knob envelope generator with 3 continuous parameters Attack, Decay and Sustain
– Analog drum machine with bass drum, snare, closed hi-hat and open hi-hat
– 16-step motion sequencer with and memory slots
– 27 touch-sensitive keys for great playability with non-scale notes function
– Sync Input and Output to synchronize with your other synthesizers or drum machines
– USB Micro connector allows powering via smartphone, power bank or computer
– Comprehensive MIDI implementation (including NRPN/CC control of all parameters and bulk load/save)

behringer hirotribe synthesizer groovebox slant

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    sadfrog

    Micro USB?????

    Abgesehen davon: wenn der klingt wie er soll dann wäre das eine Menge Spaß für wenig Geld.

    • Profilbild
      Orest

      Was haste gegen Micro USB? Das Update-Verfahren vom Monotribe (Software wurde mit ner Audiodatei über die Syncbuchse aufgespielt) war schon ziemlich ziemlich retro ;)

      Hatte zugegebenermaßen aber auch seinen Charme..

      • Profilbild
        sadfrog

        Nah, ich finde USB generell super – besonders wenn das Gerät USB Class Compliant sein sollte und ohne Probleme an einem USB MIDI Host betrieben werden kann.

        Aber Micro USB hat die Eigenheit sich schnell abzunutzen und uh ich hasse lockere Micro USB Anschlüsse. Hatte auf einen USB B oder USB C port gehofft aber ist bei dem Bomben Preis natürlich Ok.

        • Profilbild
          Orest

          Hab jetzt erst gecheckt, dass über den USB Anschluss auch die Stromversorgung erfolgen soll. Dafür finde ich Micro-USB allerdings auch mist

          • Profilbild
            Monolith2063

            Nein, es wird USB C werden. Behringer schrieb heute auf Facebook:

            We believe in the concept of co-innovation with our customers so we can listen, engage and improve before a product gets released.
            A good example is the customer feedback we received to change the Micro USB connector to C type and to develop a USB Midi Hub. We have listened and will now change the connector to USB type C. Thank you so much for your invaluable input.

  2. Profilbild
    frankste

    Nicht nur bei den Energie Preisen, auch bei Behringer ist momentan eine Inflationäre Tendenz bei Synth Ankündigungen zu Beobachten.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Apropos Inflationär… Wo ist eigentlich Filterpads?

  3. Profilbild
    HOLODECK Sven

    Hab ich gestern noch gesagt, das diese neuen Beringer Toyboxen skurrile Obskuritäten sind die mein G.A.S. Einfach nicht auslösen?

    Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!

    • Profilbild
      Soundreverend AHU

      Ja das Teil finde ich auch interessant… da hab ich ja schon ein Weihnachtsgeschenkt für mich, weiss nur nicht welches Jahr 🤣

  4. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Bei diesen Spritpreise überlegt man sich 1x ob’s ein Minisynths oder ein voller Tank wird!

    • Profilbild
      Kazimoto

      Ja, Freudenthaler, ich bin mir sicher daß viele ihr Auto nun endgültig in den Handel geben. Wenigstens bekommen sie derzeit gutes Geld dafür. Deutschland und seine kleinen Unterschiede.

    • Profilbild
      gaffer AHU

      Die Wichtigkeit von Autos wird hier in D eindeutig überschätzt. 😝. Bei den ganzen kastrierten (in der Bedienung) Kistchen fällt mir ein, Behringer hat doch seit einiger Zeit ihren Controller in der Pipeline. Zusammen könnte das was geben

  5. Profilbild
    Emmbot AHU

    Der hat auch was. Ne Grooveboxe für n Hunni wäre schon geil. Warum haben die anderen kein Mikro-Usb?

    Vielleicht gibt es ja auch ein Sammelpack mit allen Souls und Spirits.

    Die Funktion der „SEQ32“ Taste interessiert mich.

    Bitte die Platinen ordentlich beschriften, Danke.

  6. Profilbild
    lunatic AHU

    Ich stelle bei mir leicht dementielle Tendenzen fest. Ist das die Ankündigung von gestern? Hab ich schon was drüber geschrieben? Ich muss nachschauen. War gestern nicht heute noch morgen? Aaarghh

    • Profilbild
      Emmbot AHU

      Da hast du bestimmt gestern den Kommentar für Morgen geschrieben.

      Ich schreibe schon den Kommentar für das Iridium Keyboard ;).

      • Profilbild
        lunatic AHU

        Im Grunde geht ja auch copy & paste. Merkt ja keiner. Bei den Geräten wie bei den Kommentaren.
        Es handelt sich hier ganz sicher um eine Sozialstudie.

        Bonotribe…🍺

  7. Profilbild
    Orest

    Der Monotribe war mein erster Synthesizer überhaupt, den ich mir vor ca. 10 Jahren gekauft habe. Irgendwas löst das in mir aus, dass Behringer diesen jetzt kopiert und ich glaube die Reaktion mancher Synthesizerveteranen auf Behringers Klone alter Klassiker etwas besser nachvollziehen zu können.

    Gut finde ich zwar, dass Behringer hierfür den ursprünglichen Entwickler mit ins Boot geholt hat. Kaufen werde ich ihn mir trotzdem nicht.. so sehr ich meinen Monotribe immer noch mag, ist mein Anspruch an Synthies in der vergangenen Dekade doch ein wenig gewachsen.

    Wäre aber doch toll, wenn eine jüngere Generation darüber vielleicht ihre Liebe zu Synthesizern entdeckt!

  8. Profilbild
    mfk

    Fast hätte Uli mich gekriegt. Das war schon eine großartige Sache mit dem Monotribe. Klang fett, war modifizierbar und sehr solide gebaut.
    Heute ist das natürlich viel zu rudimentär. Auch das Hirotribe. Gutes Teil, 8 Jahre zu spät. Zu jung für retro.
    Nishijima hat viel Pionierarbeit geleistet und dafür eine Menge Respekt verdient. Bekommt er auch.

    Wenn Behringer es schafft, einen vollausgestatteten S6000 mit einem amtlichen Sequenzer in handlichem Format auf den Markt zu bringen, haben sie mich.

    • Profilbild
      growl

      Oder eine SP 12/00 mit Filtern auf allen Stimmen in klein. Es bräuchte auch keine 8 triggerpads. 2 größere würden reichen mit 2 Weg Kippschalter über jeder Stimme, für Triggerpad 1 oder 2.

  9. Profilbild
    TBS 1

    Ich bin eigentlich ein Softwarefan aber Behringer macht es mir jetzt immer schwerer nicht an Hardware zu denken die man sich kaufen könnte.

    Danke an Behringer, ich glaube das könnte der Anfang einer wunderbaren G. A. S. mit Behringergeräten werden. Ach ja… Verdammt ich muss mich zusammenreisen… ;)

  10. Profilbild
    astral_body

    Ich kenne den Monotribe nicht. Daher meine Frage:

    Ist das eigentlich ein 1:1 Clone mit einem Paintjob oder mehr ein MK2 mit ein paar interessanten Neuentwicklungen updates?

    Die Ursprungsvariante hatte z.B. kein MIDI. Gibt es sonst noch was?
    Die Ursprungsvariante konnte dafür mit Batterien laufen (was für mich besser wäre)

    • Profilbild
      Orest

      Es gibt einige Änderungen. Der Monotribe hatte keinen zweiten Oszillator, keinen Regler für VCF INT, die Drumsounds konnten null verändert werden und es gab auch keine open Hihat. Anschlussseitig gibts auch ein paar Unterschiede.

      Der Monotribe hatte allerdings auch Features, welche dem Hiro Tribe anscheinend fehlen: Programmierbare Drumrolls und Lautstärke-Sequenzierung.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Auf der rechten unteren Seite des Bedienfelds findet man die Shift-Funktion „Gate T“ unter dem Active Step-Button, damit dürften Rolls, etc., möglich sein.

        Der Sequenzer wird als Motion Sequencer beschrieben, also können damit Reglerbewegungen aufgezeichnet werden, wenn das auch mit dem Lautstärkepoti klappt, wäre diese frühere Funktion ebenso abgedeckt.

        • Profilbild
          Orest

          Gate T hat beim Monotribe die Gate-Länge verändert und ich schätze, dass das beim Hiro Tribe auch so ist. Wäre natürlich cool, wenn Drum Rolls möglich sind, aber ich glaube, dass die Funktion auf dem Panel beschriftet worden wäre

  11. Profilbild
    dAS hEIKO AHU

    Mir fehlt in der Serie ein ganz bestimmtes Gerät:
    Ein Waldorf Wave Clone bei dem die 70 Regler und 80 Taster in 27 umschaltbaren Bänken für 2 Potis und 5 Rubberdometasten angelegt sind.. Standesgefmäß natürlich für horrende €199.-. Und von den gesparten 10.000 Euro lass ich mir von Prof Dr Mang die Fungerkuppen auf Q-Tip-Größe verkleinern.
    Die Welt kann sooo einfach sein.

  12. Profilbild
    Cläuschen

    Ah, das wird mal wieder was, was man prima mit auf die Couch nehmen kann. Von allen angekündigten Bolcas hat der hier bislang für mich den größten Reiz.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE