ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer Toro, analoger Bass-Synthesizer nach Moog Taurus

Bass-Spezialist

1. März 2022

behringer toro bass synthesizer moog taurus front

Mit dem Behringer Toro geht die jüngste Ankündigungswelle weiter. Toro wird als Bass-Synthesizer vorgestellt, der als „authentic recreation of the legendary Moog Taurus Revision 1“ beschrieben wird.

ANZEIGE

Toro hat einen vollständig analogen Signalpfad. Er verfügt über zwei oktavierbare und gegeneinander verstimmbare VCOs und das berühmte Ladder-Tiefpassfilter. Der Tonumfang beträgt fünf Oktaven. Selbst die drei Presets lassen sich wie beim Vorbild direkt anwählen, hier heißen sie: Toro, Tuba und Bass.
Im Variable-Modus kann der Sound mit Fadern für Oszillator-Mix, Cutoff und Emphasis sowie die beiden Hüllkurven für VCF (Cutoff) und VCA eingestellt werden. Außerdem gibt es eine justierbare Glide-Funktion mit separaten On/Off-Schalter. Für spontane Eingriffe gibt es zusätzlich zwei große Regler, mit denen sich die Lautstärke und (noch einmal) Cutoff bedienen lassen – vergleichbar zu den beiden per Fuß zu bedienenden Schieberegler am Original. Darüber hinaus gibt es für die Cutoff einen eigenen CV-Eingang, um sie mit einer externen Quelle modulieren zu können.
Toro verfügt über MIDI sowie zusätzliche CV- und Gate-Eingänge. Via MIDI können bis zu 16 Geräte als Polychain verbunden werden. Wie die bisherigen Behringer Desktop-Synthesizer kann alternativ auch Toro in ein Eurorack-Modularsystem eingesetzt werden.

behringer toro bass synthesizer moog taurus rear

ANZEIGE

Auch bei dem Prototypen des Behringer Toro heißt es, dass die Entwicklung abgeschlossen ist, der Produktionsbeginn jedoch von der Verfügbarkeit der verwendeten Chips abhängt. Der voraussichtliche Preis ist mit 199,- US-Dollar angegeben.

Eine Vintage-Story zum Moog Taurus 1 findet ihr unter diesem Link.

Moog Taurus 1

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    padbell

    Jau, der nächste Behringer-Klon-Release!
    Freue mich sehr auf die Kommentare!
    Finde ich unterhaltsamer als die Artikel selbst!
    Auf die Plätze…fertig…los!

    • Profilbild
      padbell

      Und schon kommt die Ankündigung des nächsten Synths…diesmal ein Klon im eigenen Haus!
      Proton soll er heißen…Tja man kann nur staunen! Wären doch nur die nötigen Chips lieferbar…
      Gibts doch gar nicht? Doch bei Behringer! ;)

      • Profilbild
        gizzle

        ich dachte erst du fängst schon mal an mit lustigen Kommentaren aber das Ding ist ja echt :D

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Der war super…

      Behringer Blümchen

      …ich mach mich naß gerade!

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      @deep6: Vielleicht weil ein Stier aufgrund der berühmten Kämpfe als aggressiv gilt und somit mehr Kraft und Willensstärke ausdrückt. Ein Elefant ist zwar groß, gilt aber klischeehaft eher als träge, zahm und anständig (Familiengebunden). Dies auf den Synthesizer übertragen. Z.B. das Behremin finde ich namentlich betrachtet noch einfallsloser, aber äußerst Clever. Einmal gelesen und sofort gemerkt. Übrigens ist das Behremin ein heißer Favorit meinerseits. Für um die 99€ in die Fußstapfen des Erfinders Herr Theremin blicken – Warum nicht!

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Das Logo vom Moog Taurus 3 und Minitaur kennst du aber schon? Und hoffentlich auch die Übersetzung/Bedeutung von Taurus und Toro. Du denkst doch nicht ernsthaft, dass sich B selber dabei was gedacht hat. Außerdem sind wir hier nicht aufm Aktienmarkt ;)

        • Profilbild
          deep6

          Irgendwie haben die Hörspielkasetten meiner Kinder doch einen negativen Einfluß auf mich gehabt ;-)

          • Profilbild
            deep6

            Also, ich mute meinen Nachbarn manchmal schon so einiges zu… Aber meine voraussichtlich erbärmlichen Ergebnisse mit einem The /Beremin… Das befürchte ich mal, wäre einfach zu krass.

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            War an Filterpad gerichtet. Die Hörspielkassetten hatte ich übrigens auch. Aber für mich, nicht für meine Kinder ;)
            Is aber auch schon über 25 Jahre her.

  2. Profilbild
    THo65

    Dickes B…, doppeltes B….
    Ich kann das ganze Behringer-Bashing nicht mehr hören….

    Ich denke, die wenigsten von uns können sich einen alten Moog Taurus leisten (sofern man einen findet). Behringer Toro finde ich gut.

    • Profilbild
      Monolith2063

      Zu beiden kam neulich erst eine Information. Der UB-Xa ist fertig, ihnen fehlen aber die ausreichenden Mengen an Chips, um die Produktion anzuwerfen. Es ist übrigens auch eine Desktop-Variante entwickelt worden.
      An der Entwicklung vom DS-80 sitzen sie noch und das wird auch noch dauern. Das war aber auch zu erwarten.

  3. Profilbild
    Anthony Rother AHU

    Hahaha… gute Idee die Fußpedale wegzulassen.
    Jetzt kann man das Teil endlich auch auf den Tisch stellen und muss nicht mehr mit den Füßen das Filter und die Lautstärke modulieren.
    Well done.

    Schade dass manche so humorlos sind und alles als Bashing verstehen.

  4. Profilbild
    Tyrell RED

    Bashing find ich grundsätzlich daneben, Ehrliche Kritik aber vollkommen ok. Anheizer-Posts wie von padbell sind mir zuwider. Zur Sache selbst:
    Die anderen Ankündigungen von B aus 2022 haben mich eher kalt gelassen – der Toro könnte aber reizvoll werden. Die Optik ist schon mal fein – der Klang wird sicher auch wieder gut werden, nur die „Begleiterscheinungen“ der Marke verursachen mir Bauchschmerzen.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Toro, B-Wave (PPG)… keiner kann sich Behringer entziehen. ;) Ist der UB-Xa nicht ebenso reizvoll, vom PolyD ganz zu schweigen? Na? ^^ Was sind denn die angesprochenen Begleiterscheinungen? Gibt’s etwas was ich noch nicht mitbekommen habe?

      • Profilbild
        Tyrell RED

        ..wieso wusste ich wohl, dass Du als erster antwortest? Du brichst mit Sicherheit alle Quoten-Rekorde in unserem Forum.
        Ich verstehe Deine Frage aber nicht, denn wenn Du genau hinsiehst, bezog ich mich auf News-Meldungen aus 2022.

        • Profilbild
          Filterpad AHU

          Peter: Quoten-Rekord mag sein, aber (meistens) produktbezogen, (meist) sachlich und immer anständig geschrieben – Meistens jedenfalls. :) Sorry, aber das musste ich jetzt loswerden. Gilt natürlich auch nur wenn ich Zeit und Lust habe. Abgesehen davon: Wer glaubt, kein Behringer kaufen zu müssen aus Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Gründen, der darf sich ruhig mal sein Smartphone oder seine Kleidung begutachten. Hier garantiere ich, dass bei Rückverfolgung schlimmere „Ergebnisse“ sichtbar wären. Sind wir doch froh das es solche Klassiker für jedermann zu kaufen gibt! Die anderen Firmen haben diesen Zug leider verpennt. Man muss dies nicht unterstützen, aber dann bitte das Apfelhandy ebenso im Regal lassen. Meine Ansicht jedenfalls zum Thema und Nachhaltigkeit bleibt richtig und wichtig. Aber selber immer hinterfragen.

          • Profilbild
            Anthony Rother AHU

            Hallo Filterpad,
            deine Meinung zur Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Gründen ist pauschal und unsachlich um nicht zu sagen eher nicht richtig.
            So einfach wie von Dir vorgetragen ist die Welt nicht.
            So einfach wie von Dir vorgetragen sind die Kommentierenden und Lesenden auf Amazona.de nicht.

            • Profilbild
              Filterpad AHU

              Mag durchaus sein Anthony und ich streite es nicht ab. Aber ich denke man möchte eher die Realität nicht wahr haben, um es mal so zu nennen. Man könnte jetzt viele Vergleiche heranziehen, aber das möchte ich nicht uns passt auch nicht hierher. Was ich damit ausdrücken wollte ist, dass viele vielleicht denken, ein B. kommt mir nicht in’s Haus aus dementsprechenden Gründen, was immer diese auch sein mögen. Ich kann das auch nur vermuten bzw. spekulieren denn dafür kenne ich diese Firma bzw. Szene zu wenig. Diese Meinung ist auch völlig in Ordnung. Aber es ist in meinen Augen eine Illusion, dass so manch andere Produkte im eigenen Haushalt besser dastehen. Aber diese verkörpern halt einen besseren „Ruf“ oder man macht sich weniger schlau darüber bzw. wird es hingenommen und nicht hinterfragt (vielleicht weil es keine Synthis sind etc.). So einfach die Welt von mir beschrieben ist, ist sie tatsächlich nicht. Aber ich ergänze hiermit: Leider doch! Man muss nur mal um die Ecke blicken und die Augen öffnen. Ich jedenfalls bekomme in Kürze meine zweite B., die RD-9. Dafür habe ich noch keine Full HD-Glotze, weil dies jetzige Gerät noch gut in Schuss ist. Schlecht? Keine Ahnung! Aber ich denke nicht schlechter oder besser als anderes. Ob Amazona-User ein anderes Bewusstsein haben? Hmmmm ;) Ganz nüchtern mein Statement zur Sachlage.

              • Profilbild
                AMAZONA Archiv

                Laß dich nicht in die Enge treiben, jeder hat sein Ding, und das geht keinem was an. Heutzutage wird einem ständig die Moral abgefragt, als hätten alle einen Heiligenschein um den Kopf, wenn sie sich aber vom Netz abmelden und den Kämpfer für ein freies Galiläa mal für ein paar Stunden einen guten Mann sein lassen, sieht die Sache schon anders aus.

                Am Ende lieben wir alle die Musik, laßt uns den restlichen Affendreck einfach mal kurz außen vor lassen, morgen gibts wieder genug Jammertal.

              • Profilbild
                Anthony Rother AHU

                @Filterpad
                Niemand hat in diesem Artikel oder in dem anderen Artikel etwas wegen Nachhaltigkeit und wirtschaftlichen Gründen gegen Behringer gesagt.
                Diese Diskussionen sind schon vor Jahren hier auf Amazona.de ohne Ergebnis auf beiden Seiten, Gegner oder Befürworter, geführt worden.

                Eine Aussage das man etwas schlimmes tut wenn man ein Smartphone besitzt oder ähnliches kann man doch nicht so in den Raum werfen um etwas zu verteidigen was hier gerade keiner gesagt hat.

                Was ich damit sagen will ist dass solche Sachen zu komplex sind.
                Mit Moral hat das erstmal nichts zu tun, kann aber schnell wie so eine Moralkeule daherkommen.
                Sprich manchmal wird es hier eine Spur zu ernst beim Diskutieren, ich nehme mich da selbst auch nicht raus.
                Gute Nacht.

    • Profilbild
      padbell

      Schade Peter, du hast es nicht verstanden.
      Mein „Anheizerpost“ bewirkt unterm Strich genau das Gegenteil.
      Und das sollte er auch.
      Denk‘ mal drüber nach warum!

      • Profilbild
        Tyrell RED

        Kann durchaus sein, klingt aber halt leider anders. Aber danke für die Info :)

  5. Profilbild
    Lapin

    Schade, dass man nicht statt den Logos 2-3zusätzliche fader untergebracht hat, da wären locker 2 adsr Hüllkurven drin gewesen

  6. Profilbild
    Viertelnote AHU

    bleibt nur abzuwarten, wie das Ganze klingt, aber ich wiederhole mich da.
    Ich wäge da ab, ob mich ein Kauf weiterbringt musikalisch, oder hält mich die
    Flut an Neuerscheinungen tatsächlich ab, meine Ideen umzusetzen.
    Ideenkiller kann diese ständige Informationswut auch sein. Aber Information gehört nun mal
    in ein seriöses Musikportal. Cheers:-)

    netter Gruß

  7. Profilbild
    gs06

    Ich hoffe damit keinen Sturm der Entrüstung auszulösen, aber ich frage mich gerade ob ein solches Gerät im Jahr 2022 noch zeitgemãß ist? Es gibt doch schon so viele Synths, mit denen man Bass-Sounds jeglicher Arten erzeugen kann, lohnt da ein solcher Spezialist den Platz noch, den er verbraucht? Falls ja, warum? Was ist es, dass ihn auch heute noch so besonders machen würde?

    Die Fragen sind übrigens von mir als echte Fragen an Leute addressiert, die das hoffentlich besser wissen als ich.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Denn Großteil deiner Frage hast Du eigentlich schon beantwortet… Es braucht solche Synths nicht mehr!

      Ansonsten vergleiche ich (!) solche Behringer Kopien mit Kit-Cars bei Automobilen… Für Leute die ’nen echten Lamborghini nicht bezahlen können aber unbedingt brauchen. Hauptsache fährt und sieht danach aus!
      Siehe z.b. kitcarlist.com

      • Profilbild
        Viertelnote AHU

        da sind wir aber schon wieder sehr nah am „Prollfaktor“…“ich hab den Größten usw.“
        Viele brauchen das, andere aber nicht.
        Es ist wie mit vielen. Wenn mich eine Sache freut, mir Spaß macht und ich mein Ziel
        erreiche, dann bin ich zufrieden mit mir.
        Teuer ist nicht gleich besser, billig tuts auch meinen die einen, nur Original ist das wahre sagen die anderen. Bei anderen wieder fangen „richtige“ Instrumente bei was weiß ich wie viel 1K Euro an.
        Aber ohne wieder die alte Kiste zu bedienen, jeder ist mit dem glücklich was er sich
        leisten kann oder will. Am Ende des Tages kommt für jedem ein Fazit raus.
        Ich sehe das zumindest so.

        netter Gruß

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Kannst den Lamborghini auch gegen ’nen Meyer-Manx Buggy oder’n Model A austauschen, dann geht’s in meinem Vergleich hoffentlich auch nicht mehr um die Länge männlicher Geschlechtsteile…

      • Profilbild
        moinho AHU

        Ich find‘ den Vergleich mit Kit-Cars mit dem Beispiel Lamborghini insofern witzig, weil ich bei denen entweder einen Vintage-Lambo kaufe oder nen Volkswagen.

    • Profilbild
      Filterpad AHU

      Ich lobe diese Frage @gs06. Meine Meinung: Brauchen tun solche Synthis vermutlich viele nicht, aber es macht halt Spaß! Behringer denkt sich, zur Retro-Welle gehören Synthi-Burner (die auch andere Firmen klonen, siehe ARP 2600) und elektronische Nieschenprodukte. Diese werden vermutlich nicht viel schlechter laufen. Denke hier z.B. an das Behremin. Das wird ein voller VK-Schlager, davon bin ich überzeugt. Brauchen tut dies wahrlich niemand heutzutage. Aber, es macht halt Spaß und ist erschwinglich.

    • Profilbild
      chardt

      Hallo gs06,

      lass‘ es mich so ausdrücken:
      Mein Korg Minilogue kann Bass-Sounds erzeugen.
      Mein Doepfer 404 erzeugt Bass.
      Wenn Du mal die Gelegenheit hast, ähnliche Bass-Teile – möglichst über angemessene Abhöre – anzuhören, dann dürfte der Unterschied schnell klar werden.

      Gruß, Carsten

      • Profilbild
        gs06

        Meinst du damit, dass der Taurus „gewaltigere“ Bässe erzeugt als Minilogue oder Doepfer 404? Denn Minilogue und Doepfer 404 sind doch deutlich vielseitiger – welchen Mehrwert kann der Taurus diesen beiden Modellen gegenüber bieten?

        Dass man ihn evtl. einfach schön finden und haben wollen kann ist natürlich unbenommen. Ich wollte nur wissen, ob es evtl. auch noch andere sehr spezifische Gründe dafür geben könnte.

        • Profilbild
          chardt

          Ich wollte damit nur ausdrücken, dass man zwar grundsätzlich mit fast jedem Synthi „Bass-Sounds erzeugen“ kann, aber das Ergebnis wird sich dann eben sehr unterscheiden. Der Minilogue klingt eher zahm, während der 404 ein richtiges Bassmonster ist.
          Und was den Taurus betrifft: Ich habe selber keinen, aber höre mir öfter Live-Aufnahmen von Genesis um 1967/77 herum an. Zu der Zeit spielte Bassist Mike Rutherford öfter mal eine zusätzliche Melodiestimme auf den oberen Saiten seines Basses, während er mit den Füßen auf dem Taurus die Fundamental-Bässe auslöste. Da kann nicht jeder Synth mithalten. Insofern gibt es durchaus Gründe, einen Taurus – oder eine bezahlbare „Annäherung“ – haben zu wollen.
          Was mich selbst betrifft: Als nächstes steht das Model D von B an, danach werde ich sehen, ob ich den Toro brauch. Aber gut zu wissen, dass es die Option bald geben wird :)

    • Profilbild
      SatanicHippie

      Es gibt doch sehr gute und einfach Möglichkeiten, das mit einem Midipedal z.B. von Fatar zu verwenden. Ich freue mich jedenfalls tieriesch auf den Toro.

  8. Profilbild
    Therapist

    Würd mich noch über einen Maplin 5000, Korg MS20 Educational, EMS Polysynth, Korg PS Serie oder einen PPG 1020 freuen, wenn Behringer schon dabei ist, die letzten Exoten wiederzubeleben. Die braucht eigentlich auch keiner, aber sind schön anzusehen.

    • Profilbild
      Monolith2063

      Im Moment sind sie ja noch mit den „Standards“ beschäftigt. Aber klar, irgendwann wird da alles abgearbeitet sein und dann kommen bestimmt auch mal Exoten dran, wenn man sich davon Absatzmöglichkeiten verspricht. Fände z.B. einen Korg MS 50 Nachbau auch ganz nett.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X