ANZEIGE
ANZEIGE

Dtronics DT-1000, Linear Synthesizer Programmer

Fader-Controller à la PG-1000

6. Februar 2024

dtronics dt-1000 programmer

Mit dem DT-1000 stellt Dtronics einen neuen Hardware-Programmer für den Boutique-Synthesizer Roland D-05 sowie dessen Vintage-Vorfahren D-50 und D-550 vor.

ANZEIGE

Dtronics DT-1000, Linear Synthesizer Programmer

Es gab bereits mit dem Modell DT-01 einen Programmer von Dtronics für die betreffenden Synthesizer. Allerdings hatte dieser eher kompakte Programmer Drehregler für die Parameter. Der neue DT-1000 setzt hingegen auf Fader, womit er sich an dem originalen Programmer PG-1000 von Roland orientiert.
Der DT-1000 ist mit 56 Fadern und 10 Tastern fast identsich ausgestattet wie der Vorgänger DT-01. Lediglich auf die Taster für die Init-Funtkion und den MIDI-Kanal wurde verzichtet. Somit sind nahezu alle Parameter der Synthesizer direkt erreichbar, nur einige Fader sind doppelt belegt.

ANZEIGE

Der Programmer kann via MIDI-I/O/T (DIN 5-Pin) oder über USB angeschlossen werden. Je ein MIDI- und ein USB-Kabel sind im Lieferumfang enthalten. Die Stromversorgung kann via USB oder den 5-Pin-Anschluss erfolgen. Aufgrund der Fader fallen die Abmessungen des Gehäuses mit 300  x 200 x 44 mm größer als bei DT-01 aus.

Der Dtronics DT-1000 Linear Synthesizer Programmer ist ab sofort erhältlich und wird für den Preis von 399,- Euro angeboten.

Unter diesem Link könnt ihr unseren Testbericht zum Roland D-05 Boutique-Synthesizer nachlesen. Und natürlich haben wir auch eine Vintage-Story zum Roland D-50 bzw. D-550 für euch, die ihr unter diesem Link findet.

ANZEIGE

Preis

  • 399,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    horacewimp

    Die Beschriftung der Level für TVF ENV ist falsch, da sollte L1 L2 L3 stehen (statt T1 T2 T3). Hoffentlich nur beim Prototyp.

  2. Profilbild
    Tai AHU

    Guter Punkt, horacewimp. Hoffentlich herrscht bei der Firma mehr Sorgfalt beim Zusammenbau. Wäre schade, die waren mir von Anfang an sympathisch. Finde es prima, wenn für die Unbedienbaren eine Lösung angeboten wird.

    • Profilbild
      horacewimp

      @Tai Ich habe den Reface DX-Controller von Dtronics – der hat auch auch einen Beschriftungsfehler (der anscheinend jetzt erst in der zweiten Edition behoben wurde), funktioniert aber ansonsten tadellos.
      Insofern bin ich bezüglich der sonstigen Qualität halbwegs optimistisch.
      Aber es verwundert mich schon ein wenig, zumal das Vorgängermodell DT-01 an dieser Stelle richtig beschriftet ist.
      Ich denke eigentlich, dass sowas sofort beim ersten Test oder spätestens beim Checken der Promo-Fotos auffallen müsste. Schon etwas seltsam.

      Nichtsdestotrotz sieht der Controller toll aus und gefällt mir deutlich besser als der kleine DT-01, ist jetzt sehr nah am PG-1000 und durch die Fader übersichtlicher. Allerdings bleibt das Problem mit den unumgänglichen Doppelt – und Mehrfachbelegungen. Bei der Zahl an Parametern nicht anders zu lösen.
      Mit Encodern und LED-Kränzen könnte man zumindest durchgehend konsistente Reglerstellungen gewährleisten, aber das wäre dann sicher eine andere Preisklasse. So ist er zum Glück recht günstig.

      • Profilbild
        Tai AHU

        @horacewimp Sollte nicht passieren. Aber vermutlich haben nur die Entwickler selbst ein Auge drauf und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht.

        • Profilbild
          JohnDrum

          @Tai Wenn man die Adresse googelt und anschaut, dann ist das eine Doppelhaushälfte in einem Wohngebiet. Also irgendwie ein „Einmannbetrieb“ der vermutlich in China herstellen lässt.

  3. Profilbild
    Joey*~

    Mich würde interessieren ob mal wer ausprobiert hat ob der neue Controller sozusagen Off Label auch mit den Derivaten D10/D20/D110/ect. Kompatibel ist (für die Soundprogrammierung natürlich und nicht für die exclusive features der Derivate)…

  4. Profilbild
    the_sequencer

    Mir gefällt der D-05 immer noch klanglich sehr gut und ist mein favourite Boutique.. Gerade einge externe Sound Anbieter Extrawelt jenseits von .Enya und Digital Native Dance..haben da schöne Patches wahrscheinlich mit dem original programmer erstellt. Der vorgänger editor war mir irgendwie zu fummelig.
    Frage: könnte man mit dem neuen Programmer auch alte Roland Original Expander editieren zumindest ADSR & Cutoff & Reso? Habe zB ein Roland M-VS1 & M-DC1 da geht das nur mit konfuser heximal zahlen eingabe… hab auch ein XV-5080 und JV1010…die gehen aber Midi zu editieren….Beim D-05 geht per Midi Controller ja auch fast nix, nur Vol, Pan , Pgm Change, Portamento…cheers

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X