AMAZONA.de

Top News: Korg Monotribe, Update 2.1 mit CV/GATE


Monotribe jetzt mit CV/Gate Eingang

Korg-Monotribe

Um die Ankunft des neues König zu feiern macht Korg den Monotribe zum King kompaptibel. Mit dem neuen Firmware-Update 2.1 bekommt der kleine Monotribe nun endlich die lange ersehnten CV/GATE Fähigkeiten.

Nach dem Aufspielen der Firmware lässt sich der Korg Monotribe über SYNC-Eingang analog per Control Voltage und Gate spielen.
Dabei kann während dem Betrieb nicht nur zwischen SYNC und CV/GATE umgeschaltet werden, sondern auch zwischen den CV-Kennlinien für V/Oct und Hz/V.

Dadurch wird der Korg Monotribe nun auch kompatibel zum Korg MS-20/mini, und die umschaltbare Gate Polarität (z.B. Roland) wurde auch nicht vergessen.

Doch damit nicht genug. Über den Key Range-Wahlschalter des monotribe, kann auch fest gelegt werden wie der Kleine auf die Kontrollspannung reagiert.
„Key“ spielt genau in Semitonschritten, „Narrow“ ist besonders für die Noten zwischen C3 und C6 mit Pitchbending geeignet. Damit die Tonhöhen auch konsistent bleibt, darf die CV-Spannung nicht über 5V betragen.

Alles was es dazu bedarf ist ein vierpoliger 3.5mm Klinkenstecker.

King Korg mit monotribe

King Korg mit monotribe

Die monotribe Firmware 2.1 und das PDF-Manual ist ab sofort auf der Korg-Seite kostenlos downloadbar.

Preis

  • kostenlos

  1. Profilbild
    Christian Schellschmidt

    Wow!
    Auf diese Nachricht habe ich als User der ersten Stunde des monotribes schon lange gewartet :-)))) Ich habe gleich gestern Abend das Update auf meinen monotribe gespielt und es mit meinem Arturia Minibrute ausprobiert…leider ohne Erfolg:-(((( Ich bekomme zwar eine CV/Gate Verbindung zum monotribe hin aber leider ertönt immer nur eine Note auf allen Tasten? :-((( In dem beiliegenden User Handbuch für das update ist ein Kabel bzw. Ein Stecker mit drei Ringen abgebildet der als Mini Headphone Jack bezeichnet wird ….sieht aber anders aus als mein miniklinkenstecker? Kann es an dem Kabel liegen?…und wenn ja hat jemand ne Idee wo man so ein Kabel herbekommt? Ich habe schon bei Döpfer auf der Seite nachgeschaut und bei Thomann und bin leider nicht fündig geworden :-(((
    Regards
    Chris

    • Profilbild
      Markus Schroeder RED

      Hallo Christian,
      deswegen habe ich auch extra geschrieben, dass man einen vierpoligen Klinkenstecker braucht. :)

      Das Kabel ist hierzulande unter der Rubrik AV/ Videokabel zu finden, wie z.B. dieses hier:
      3.5mm 4pol. Klinke auf 3xCinch mono

      http://www.....3380b43b6b

      http://www.....484f077a62

      Für den Anschluss zum Mini brauchst Du dann noch 3
      Adapter von Cinch auf 3.5mm Klinke mono
      wie diese hier:
      http://www.....4cfe6a20a0

      Dann sollte es funktionieren.

      Beste Grüße,
      Markus

      • Profilbild
        Markus Schroeder RED

        PS:
        in der Graphik wird der Stecker als „mini stereo phone jack“ bezeichnet, also als Zubehör für Handys, insb. dem iPhone. Nicht als headphone jack.

        Hätte Korg besser beschreiben können, aber für den Nordamerikanischen / Japanischen Markt hat die Bezeichnung wohl gelangt. Oder es ist mal wieder so eine „engrich“-Sache
        http://www.engrish.com/
        :)

  2. Profilbild
    Christian Schellschmidt

    ….schade:-((( ich habe mir, wie Markus mir geraten hat das spezialkabel besorgt und die entsprechenden Adapter …leider ohne Erfolg:-(((( ich habe alle nur denkbaren Kombinationen am Monotribe in den Einstellungen ausprobiert aber er spielt immer nur eine einzige Note auf allen Tasten meines minibruts:-(((( Hat irgendjemand von euch die gleiche Kombination und möglicherweise die gleichen Probleme?
    Regards
    Chris

    • Profilbild
      Markus Schroeder RED

      Hallo Christian,
      Das Problem ist folgendes, wie ich ich mich leider erst jetzt (siedend heiß) erinnere:

      Die Belegung der oben angegebenen AV/Handy Kabel gibt es in ZWEI Varianten:

      Variante A
      Spitze = linker Kanal Ausgang
      1. Ring = rechter Kanal Ausgang
      2. Ring = Erdung
      3. Ring = Mikrofon Eingang.
 / Video

      Variante B:
      Spitze = linker Kanal Ausgang
      1. Ring = rechter Kanal Ausgang
      2. Ring = Mikrofon Eingang.
 / Video
      3. Ring = Erdung

      Korg benutzt Variante B. Ich habe, unverzeihlicherweise, Variante A empfohlen.

      Es gibt aber noch Rettung für heute Abend:

      Dazu musst du aber das Kabel in zwei Teile kappen, und die einzelnen Leitungen abisolieren. Teppich-Cutter und Schere gehen gut.

      Die Leitungen für Links (Weis) und Rechts (Rot) bleiben unverändern, müssen also nicht gekappt aber zumindest abisoliert werden, da Du deren Erdung brauchst.

      und die Erdung ALLER Leitungen von den Cinch-Steckern auf Ring 3 der Leitung vom Klinkenstecker legen. Das müsste jene Leitung sein die nicht rot oder weiß ist.

      Dann die Erdung vom Klinkenstecker kommend, mit dem der Videoleitung auf der CinchSeite verbinden.

      Also die Erdung und die Videoleitung der beiden Kabelhälfte einfach verkreuzen.

      Wenn Du keinen Lötkolben hast um die Litzen wieder zusammenzulöten,
      hilft auch ein kräftiges verzwirbeln und arretieren mit Klebeband.

      Tut mir schrecklich Leid, dass ich das übersehen habe.
      Wenn man nicht an alles denkt.

      Markus

    • Profilbild
    • Profilbild
      • Profilbild
        Christian Schellschmidt

        Hi Markus,

        super vielen Dank für Deine Mühe !!!
        Ich hab mir das Adapter-Kabel gleich mal bestellt und bon mal gespannt ob es dann funzt :-)))
        Ich werde dann auf jeden Fall noch mal feedback geben !!!!

        schöne Ostern ;-)))
        Regards
        Chris

      • Profilbild
        Christian Schellschmidt

        Hi Markus,
        Hier mal die versprochene Rückmeldung wegen dem Adapter.
        Funktioniert einwandfrei:-)))))!!!!!!! Super Tipp!!!!!! Nochmals vielen Dank dafür!!!! Ist echt Super genial den Monotribe jetzt ganz normal über die Tastatur vom MiniBrute spielen zu können und Vorhallen den Arpeggiator vom MiniBrute zu nutzen. Endlich hat man auch die Möglichkeit seine Sequenzen in Cubase zu programmieren und sie dann mit dem tollen Monotribe Sound abzuspielen :-))))!!!!! GENIAL!!!!!

        Regards
        Chris

        • Profilbild
          Markus Schroeder RED

          Hi Christian,
          super, dass es bei Dir nun klappt.
          Immer gut zu hören, dass die Ratschläge die ich so verteile auch mal funktionieren ;D

          viel Spass noch!

          • Profilbild
            mik93

            Hallo,
            bei mir leider nicht….. egal ob mit oder ohne Adapterkabel, nur eine Tonhöhe.
            Trigger-keys ist ein MicroBrute.
            Jemand noch ne Idee?

            greetz
            mik

  3. Profilbild
    fitzkarraldo

    Das ist ein guter Schritt indie richtige Richtung – ein tolles Update! Da hätte ich mir ja fast das MIDITRIBE I/O Upgrade von Amazing Mashines sparen können .

    Aber wie gesagt nur fast: Was jetzt noch fehlt ist der umgekehrte Weg; denn die wohl coolste denkbare Ergänzung zum MS-20 Mini wäre ein Step-Sequenzer – also fehlt unserem Monotribe noch das Update zum CV PItch/Gate Output. Das müsste theoretisch genauso machbar sein – dann wäre ich noch erin ganzes stückchern glücklicher ;-)

  4. Profilbild
    TobyB RED

    Hallo Alle,

    das mit dem Kabel und den 4Polen in Typ B konnte ich noch nachvollziehen. Jetzt frage ich mich jetzt wie ich die Monotribe optimal ins Midi Setup einbinden kann, Mein lokaler Händler will mir MOTU Volta verkaufen. Alternativ könne ich auch Ableton Live nehmen.

    Beides erachte ich als halbsinnvoll, Ableton widerspricht meiner Arbeitsweise und für MOTU Volta würde, da USBSoundbox nicht kompatiblel ein Gegenwert in Höhe des KAOS Pad KP 3+ entstehen.

    Zu Volta habe ich ja eine Alternative gefunden, http://www.....ntway.html

    Ich denke das ich lieber Hardware möchte, was meint ihr?

    Mir schwebte der Doepfer Dark Link vor.

    Was würdet ihr empfehlen?

    Grüße Toby

    • Profilbild
      t.goldschmitz AHU

      Hi,

      ich habe die ExpertSleepers mit meiner MS20 im Einsatz. Der Trick is, Du brauchst eine Soundkarte mit DC-Kopplung (wie z.B.MOTU, bei ’normalen‘ Soundkarten (und das sind die meisten) musst Du dir einen Gleichrichter aus Dioden und Kondensatoren bauen. Bei größerem Interesse könnte ich hier einen Workshop zu schreiben.

      • Profilbild
        TobyB RED

        Hi,

        ich denke aus dem Kopf heraus würde ich einen Gleichrichter noch schaffen, arg exotische wege wollt ich nun nicht gehen.Was mich an Motu Volta und Silentway stört, ist das ich für das Geld andere Dinge kaufen kann. Weil Software ist ganz nett, unterm Strich find ich Hardware mittlerweile viel besser. :-)

        Wobei der Workshop interessant ist, da ich sicher nicht der einzige mit dem Problem bin, ich weigere mich halt die Monotribe zu pimpen, weil ich dazu zuviel Respekt vor dem Ding hab.

        Und insofern bleiben nur 2 Möglichkeiten,

        a) entweder ausserhalb pimpen
        b) Ding so nehmen.

        Ich hab mir überlegt das Geld zu sparen und dann einen Gate / CV > Midi zu kaufen.

        Wobei ein Kollege machte mich heute auf das hier aufmerksam.

        http://www.....ep-program

        Es ist ja bald Musikmesse hier in FFM ;-)

        • Profilbild
          Markus Schroeder RED

          Hi Tobi,

          wie Thilo sagt funktioniert beide Softwaren nur mit ganz bestimmten DC-Coupled Audio Interfaces, hauptsächlich von MOTU, wie hier zu sehen ist: http://www.....ility.html

          Aber schau dir mal den Qunexus hier an:
          http://www.....unexus.htm
          Wir werden den Controller bei Amazona testen sobald erhältlich.

          Der Dopefer DarkLink ist eine sichere, wenn auch teure Investition.

          Wenn Du NUR MIDI brauchst, kann ich das Amazing Machines MIDI Interface nur empfehlen, wie ich es in meinem Workshop besprochen habe.
          Kostet ca. €66+Zoll. Es funktioniert sehr gut, ist aber technisch bedingt beim Melodie spielen nicht flink wie der CV/Gate Eingang. Schnelle Melodien bzw. überlappende Noten können schonmal einen Notenhänger verursachen.
          Ist SUPEREINFACH einzubauen.

          Und Danke für den Link zu dem Electro Harmonics Stepper, das ist ein echt cooles Teil!

          • Profilbild
            TobyB RED

            hi markus,

            danke für die tipps. es eilt nicht. ich hatte nur ne grundsätzliche frage. den 8 stepper von ehx hatte ich schon im auge, wenn es sich ergibt teste ich den mal. ich hab von ehx einige tretminen. die gitarren mögen es mir verzeihen. ich find die dinger vor allem den big muff pi und den memory boy klasse, die geben der monotribe nochmal gut dreck und delay mit.

            http://m.y.....ure=relmfu

            dadurch kam ich auf die idee mit dem 8 stepper. ehx hat da dieses expression pedal und der steuert damit die novation und die moog im video, da der 8 stepper aus dem selben hause kommt müsste da was gehen.

          • Profilbild
            TobyB RED

            Hallo Markus,

            der QuNexus ist schon mal gemerkt, mit der Verfügbarkeit in D sieht es ja eher mau aus. Ich glaube ich habe eher einen Dark Link. Wobei die Sleepwalker und DC Soundkarten Lösung auch brauchbar ist, auch wenn ich das Fehlen einer externen Soundkarte noch gar nicht bemerkt habe.

            Bis dato synce ich via MonotribeSync und WIST Bluetooth gegen den Rest der MIDI Welt und hab schon einige Eigenheiten der Monotribe gefunden, Equalizer im I Pod auf Loudness und Volumen auf max. die Monotribe verschluckt sich dann, das klingt dann sehr schräg.

            Wenn der EHX 8 Stepper hier erhältlich ist, schaffe ich mir einen an, ggf. müsste man den CV Ausgang noch mal ausmessen und anpassen, aber in Form einer Break Out Box sollte sich das realisieren lassen.

            Wobei ich aber wirklich denke, das die Monotribe an einem „harten“ CV/Gate2MIDI am meisten Sinn macht, andere Hersteller scheinen ihre Geräte in dieser Saison explizit mit CV IN-OUT auszustatten, warum auch immer. Für bestimmte Stile und Techniken macht das auch Sinn, der gesampelte Wobbelbass von einer AKAI MPC klingt nicht so wie der einer Korg MS20.

            Zum anderen Gibt es ja wunderbare CV Controller zum basteln ;-)

            Wenn da nicht diese Schnittstellen Hürde wäre.

          • Profilbild
            TobyB RED

            Hallo Markus,

            das Monotribe ist jetzt mit einem Doepfer Dark Link und da die Dinger da eh „standen“ gabs noch einen Boss Harmonist und einen Boss-Compressor. Bei der Gelegenheit konnte ich den 8 Step Program von EHX an einer Monotribe testen. Sehr sehr abgefahren, für Noise, Dub, DnB defnitiv zu gebrauchen. Was allerdings gitarrentypisch ist, die Kiste hat keinen Gate Out sondern nur CV Out. Damit ist man dann schon etwas eingeschränkt. Das Gate Signal müsste also wo anders herkommen.(Sollte dank deinem Kabel-Tipp nicht das Thema sein) EHX mit Midi ist schon mal cool, letzteres konnte ich jedoch noch nicht testen. Dann ist man ja fast wieder bei einem Modul System. Wobei der Charme dieser Lösung, das nach und nach ergänzen ist und der Punkt das nicht gleich 1k€ weg ist. Und Sequenzer kann man nie genug haben.

            Mein 8 Stepper ist schon mal bestellt, ich bin gespannt ob der noch vor der Waldorf Rocket eintrifft…

            Grüße aus Hessen

            • Profilbild
              Markus Schroeder RED

              Gut zu hören, dass der EHX 8 Step wie geplant zu gebrauchen ist. Ich werde ihn mir mal ausgiebig auf der Messe ansehen, hab extra einen Termin mit EHX ausgemacht.

              Persönlich bevorzuge ich auch ein „buntes“ Setup. :)

              • Profilbild
                TobyB RED

                Hallo Markus,

                dann wünsche ich viel Spass :-) mein Equipment ist sehr bunt, ich wähle die Farben strikt nach dem Nutzwert(unabhängig vom Hersteller) und ohne Voodoo aus.

                Ich hoppel am 12.04 kurz über die Messe, ich habe mir bis dato nur Waldorf gemerkt, das ewige Thema Waldorf und die Verfügbarkeit der Produkte bei Händlern. Interessanterweise jagt Waldorf eine Apple App für die Rocket in den Store, aber zu Lieferzusagen halten die sich echt bedeckt. Interessanter Ansatz :-D

                Grüße an EHX und viel Spass mit dem Stepper und Danke für den QuNexus Tipp, ich steh auf der Warteliste :o)

  5. Profilbild
    Markus Schroeder RED

    Hi Toby,
    das EHX Expression Pedal ist auch echt super! Ich würde mir glatt sowas zulegen. In userem Noise-Setup is mein Partner für die Pedale zuständig, deswegen hatte ich da jetzt weniger Augenmerk drauf.

    Ich habe meine monotribe überlicherweiße über meine Sherman FB2 laufen (eigetnlich lasse ich ALLES über meine FB2 laufen) und „hard-synce“ ihn mit allem was grad daher kommt: Impulse aus der DAW, dem Korg DS-10 (Nintendo DS), oder sonstige pulsartigen Sounds von irgendwelchen iPod Synths, oder DIYs.
    Wenn man dort an dem Puls mit Attack und Release rumspielt und zusätzlich noch etwas Delay dazugibt gibt das Verhaspler, die sich aber dennoch wiederholen. Genial!

    Ich denke auch, dass Du recht hast, dass der monotribe im CV Betrieb am meisten Sinn macht.

    Qunexus soll Ende des Monats bei Thomann erhältlich sein. Das Teil ist sowas von fällig! :D

    soweit mal,
    M.

    • Profilbild
      TobyB RED

      Hallo Markus,

      Das ist auch ne amtliche Methode, die Shermann FB2 klingt auch sehr gut :-)
      Das Expresssion Pedal von EHX ist schon auf der Liste für den Monat Juni, vorher warte ich noch sehnsüchtig auf meine Waldorf Rocket und den Doepfer Dark Link. Ich hab mich nach einer Woche experimentieren mit Soundkarte und Silent Way die Hardware Fassung entschieden. Primär deshalb weil mir das besser in mein Setup passt und ich so etwas flexibler bin. Wie schon gesagt interessiert mich der Rhythmus und Klopfteil der Monotribe weniger, da ich sie meist für Bässe ein einsetze oder FX Shots, Drumsounds machen andere Maschinen besser.

      Das Verhaspeln und die Wiederholungs sind grade das was die Montribe so interessant machen. Die Rhythmik die sich da ergibt ist richtig genial, mit einigem basteln bekommt man da sehr abgefahrene Arppegios und Läufe hin.

      Ich fände es von Korg schlichtweg „genial“ wenn die z.b. über ein Interface das USBMIDI 2 CV/GATE am Ipad nutzbar machen würden, okay es gibt ja Midi…
      Und technisch ist das machbar.

      Das QuNexus muss ich mir auch nochmal näher betrachten und testen, für mich würde das auch Sinn machen, ich arbeite oft und gerne mit dem Ipdad die Entwürfe aus und fände so eine Brücke zwischen der alten analogen Welt und USB und MIDI sinnvoll, zumal der QuNexus von „Gott“ Jordan Rudess getestest wurde :-)

      Alternativ könnte ich mir auch eine iMonotribe vorstellen, von der iMS20 und iPolysix bin ich jedenfalls begeistert und setzte die gerne ein. Eine iM1 fänd ich auch noch gut, die Umsetzung für Ipad ist um Längen besser als die Legacy Versionen.

      So genug geträumt ;-)

  6. Profilbild
    TobyB RED

    Hallo,

    ich hab heute rausgefunden das die Adapter von ollen Sony Ericson Handys auch die Belegung der Ringe vertauscht, falls jemand eine Monotribe und ein Sony Ericson Hand mit 4Poliger Miniklinke und Buchse, nicht wegwerfen es kann noch nützliche Dienste leisten.

    Grüße

  7. Profilbild
    mik93

    Hallo,
    hat jemand einen Kauftipp?
    Da was ich gefunden habe gibt es keine Angabe ob es Variante A oder B ist. Und ich hab nun schon 2x Variante A gekauft ;-)

Kommentar erstellen Kommentar erstellen Leser-Story erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

Über den Autor

Bewertung

Korg Monotribe

Bewertung: 0 Sterne Bewertung des Autors
Leserbewertung: 5
Jetzt anmelden und dieses Produkt bewerten.

Hersteller-Report Korg

AMAZONA.de Charts

Aktion