ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Update macht Mutable Instruments Plaits zum DX7

6 neue Synthese-Algorithmen

7. Dezember 2022

mutable instruments plaits update dx7 eurorack

Mit einem kostenlosen Firmware-Update kann das Eurorack-Modul Plaits von Mutable Instruments um acht neue Synthese-Algorithmen erweitert werden. Darunter auch FM mit Kompatibilität zum Yamaha DX7.

ANZEIGE

Obwohl Mutable Instruments zum Jahresende „out of business“ geht, wird jetzt noch ein sattes Update für den Macro-Oscillator veröffentlicht. Das Modul verfügt bislang über 16 Algorithmen, wobei die erste Gruppe acht verschiedene Oszillatoren und die zweite Gruppe acht Noise-Quellen und Percussion erzeugen. Die acht neuen Algorithmen beinhalten komplexere Modelle mit Oszillatoren und Nachbearbeitung.

Unter diesem Link findet ihr den AMAZONA.de-Testbericht zu Plaits.

Gleich drei Slots sind für einen monophonen FM-Synth mit 6 Operatoren reserviert. Pro Slot sind 32 Presets mit Bass, Synth, Plucked, Strings, Percussion, Organ, Pad etc. vorhanden, aus denen mit dem „Harmo“-Regler ausgewählt wird. Außerdem können Modulationstiefe und Envelope/Time-Travel eingestellt werden. Über den Trigger-Eingang lässt sich zwischen zwei Stimmen umschalten. Velocity zur dynamischen Steuerung des Timbres kann über den „Level“-Eingang umgesetzt werden.
Per SysEx-Dump lassen sich Preset-Bänke im DX7-Format mit jeweils 32 Sounds in das Modul laden. Die interne Bank wird dabei überschrieben.

ANZEIGE

Außerdem gibt es noch folgenden Algorithmen:
„Classic Waveshapes“ kombiniert einen Oszillator mit einem Filter. Filter-Charakter und Resonanz lassen sich einstellen. An Main-Ausgang liegt ein Tiefpass mit 12 bzw. 24 dB an, am Aux-Ausgang ein 12 dB Hochpass.
„Phase Distortion“ ist ein modulierbares PD-Modell. Die Symmetrie der Verzerrung lässt sich variieren. An den beiden Ausgängen hat man die Wahl zwischen einem synchronisierten und einem freilaufenden Carrier-Signal.
„Wave Terrain“ ist eine Art Wavetable, bei dem zwischen acht 2D-Terrains interpoliert wird. Auch in diesen Algorithmus lassen sich Custom-Waves per Dump transferieren.
„String Machine“ emuliert einen solchen Synthesizer samt Stereofilter und Chorus. Es lassen sich Chords einstellen, deren Töne auf die beiden Ausgänge verteilt werden.
“ Four variable Square Voices“ ist ebenfalls zu Chords fähig, kann aber auch Arpeggios generieren, die über ein Clock-Signal am Trigger-Eingang synchronisiert werden können.

Ein Transfer von 15 Custom-Waveforms ist mit dem Update auch für den bereits enthaltenen Wavetable-Algorithmus möglich.

Das Update enthält auch eine Reihe von Verbesserungen und Bug-Fixes. Im Speach-Algorithmus wurde das spontan Retriggern der Hüllkurve behoben. Die Tiefe des Filterns über Timbre und Morph wurde Software-seitig angepasst. Ebenso wurde die Umsetzung der Quantisierung bei CV in schrittweise Settings, wie bei der Auswahl der Modelle, optimiert. Die Filter für die begrenzte Bandbreite der Wavetable wurden verbesserter und der Abfall der Amplitude in den oberen Lagen beseitigt. Der Frequency-Range-Selctor hat einen neuen Octave-Modus, mit dem für den Frequency-Regler auf eine Basisnote eingestellt werden kann, von der aus dann auf- und abwärts transponiert wird. Für die Anwahl der Algorithmen lässt sich ein alternativer Modus aktivieren.

Das Update für Plaits kann über das Mutable Instruments Forum heruntergeladen werden. Das Forum wird bestehenbleiben. Mutable Instruments ist noch bis zum Juni 2023 für Support- und Reparaturanfragen erreichbar.

ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      Flowwater AHU

      Auch wenn ich mit Modular-Systemen nix am Hut habe (ich halte mich bewusst davon fern), finde ich es sehr schade, dass die Firma Ende des Jahres vom Markt geht. Die Module finde ich allesamt interessant:

      — tolle Ideen
      — die auch noch OpenSource
      — glasklares aufgeräumtes Frontplatten-Design

      Wenn ich ein Modular-System hätte, würde ich mich jetzt noch mit Modulen eindecken. Wobei … es gibt ja auch noch die »MIC«-Serie von After Later Audio.

      • Profilbild
        digital-synthologie AHU

        Ich glaub immer noch nicht, dass die Firma permanent verschwindet, sondern eine seltsame Form von Marketing ist.

        Und ich würde auch nichts von einer Firma kaufen, wo der Support demnächst weg ist.

      • Profilbild
        pol/tox

        es gibt einige andere, die sehr gute clones verkaufen. Meine clones sind alle von Tunefish und sind fertigungstechnisch auf demselben Niveau wie die Originale, die ich besitze.

  1. Profilbild
    Ashatur AHU

    Jetzt muss ich mich aber erst mal schlau machen wie ich das Update auf meinen Plaits bekomme aber ich freue mich darauf wie ein kleines Kind an Weihnachten.

  2. Profilbild
    Dirk E. aka Xsample RED

    Danke für die Info. Gleich mal geupdatet. :) War kein Problem: Audiokabel in den Model-Input, Frequency auf 12 Uhr. Linken A-Knopf beim Anschalten gedrückt halten und dann das Audiofile abspielen .. nach dem Ende des Files startet Plaits von selbst .. easy. :)

  3. Profilbild
    Inductor

    Bin fasziniert, wie reibungslos das Update funktioniert. Die neuen Algorithmen: Eine völlig neue Spielwiese. Das Behringer Brains gerät damit recht ins Hintertreffen 😀

  4. Profilbild
    [P]-HEAD (S.Bernhardt) RED

    Wer gerne ein Video zum Update benötigt: Ich habe heute eines bei Youtube eingestellt. Das erklärt, was man alles beachten muss. Im übrigen funktioniert das Update auch mit Plaits Clones. Nur Behringer Brains geht natürlich nicht, weil komplett andere Hardware. Also, tatsächlich hat die scheidende Firma MI nun Behringer ordentlich den Finger gezeigt! Plaits wurde enorm aufgewertet und ist somit zurecht das populärste Modul im Eurorack Kosmos.

  5. Profilbild
    aboynamedwho

    Ein schönes Abschiedsgeschenk. Kaum zu glauben, das MI geht. Gibt ja kaum Racks, die nichts davon beinhalten.

  6. Profilbild
    mr.kali

    Es war schon ein Modul mit toller function/hp Ratio, aber jz komm ich wohl kaum mehr um den Kauf einer uVersion herum 😁

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X