ANZEIGE
ANZEIGE

24.02.2022 Unterstützung für die Ukraine

24. Februar 2022

24.02.2022

Angesichts der dramatischen Ereignisse in der Ukraine haben wir uns entschlossen, heute keinen neuen Content zu veröffentlichen.

ANZEIGE

Der schwarze Bildschirm ist gleichzusetzen mit einer „Schweigeminute“. Es ist KEIN politisches Statement – daher gibt es auch keine Zeilen zu einem Pro- oder Contra.

Im Krieg gibt es keine Gewinner, sondern alle sind Verlierer, ganz gleich, welche Seite sich zum Sieger erklären mag.„  Arthur Neville Chamberlain

Wir hatten heute einfach nicht die Kraft für „Business as usual“.

24.02.2022, AMAZONA.de-Redaktion

ANZEIGE

AKTION DHL

Nachtrag: DHL unterstützt die Sendung von humanitären Gütern für die UKRAINE.

Alle Infos dazu findet Ihr HIER:

https://www.dhl.de/de/privatkunden/information/hilfe-ukraine.html

 

 

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Sven Blau  

    Danke für den Beitrag und die Solidarität.

    „Stell‘ dir vor, es ist Krieg – und dann ist auf einmal Krieg“

    Ich bin erschüttert, muss aber auch sagen, dass ich nicht überrascht bin.

    • Profilbild
      Emmbot  AHU

      Der Krieg, der viele Väter hat. Die Kompromissbereitschaft des „Westen“ war auch sehr überschaubar.

      Leider werden jetzt viele Menschen sterben.

      Alles sehr sehr traurig.

  2. Profilbild
    Xevantris  

    So nah war die Gefahr einer weltweiten Eskalation noch nicht mal im kalten Krieg. Ich hoffe, es endet ganz schnell glimpflich!

  3. Profilbild
    syntics  AHU

    Gute Aktion! Ansonsten sind wir ja leider machtlos gegen diese Aggression.

    Ich bin einfach fassungslos und hätte bis vor kurzem niemals erwartet, dass dies in heutiger Zeit noch möglich sein würde…

    Heute ist ein schwarzer Tag für Europa und auch die ganze Welt!

  4. Profilbild
    dAS hEIKO  AHU

    „Ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte“

    *angebliches Zitat des Malers Max Liebermann beim betrchten des Fackelzugs der Nationalsozialisten.

    Meine Gedanken sind bei denen, die in den nächsten Wochen sterben werden und denen, die schwerwiegende Entscheidungen treffen müssen. Im Moment scheint die größte Sorge immer noch zu sein, dass Rohstoffe teuerer werden und die Wirtschaft darunter leiden könnte. Vielleicht rede ich aber auch nur quatsch. Die traurige Wahrheit ist, dass der Schmerz nie groß genug sein wird einen Krieg zu verhindern.

    Und wieder einmal mehr wird man bittere Gründe haben Lieder darüber zu schreiben.

    Danke Peter Grandl. Das, was Du nicht geschrieben haßt, ist das vernünftigste, was ich heute dazu gelesen habe.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      Ich finde die Reaktion auch in Ordnung, weil Musik schon irgendwie eine Unterhaltung ist. Sie hilft natürlich auch in schwereren Zeiten.

  5. Profilbild
    liquid orange  AHU

    Danke für Anteilnahme, leider können wir gegen den Wahnsinn(igen) nichts tun. Aber wir sollten mit unseren Gedanken bei den armen Menschen in der Ukraine sein, bereit zu helfen wenn es irgendwie geht!

  6. Profilbild
    ShOAB-05  

    Als ich heute morgen am Frühstückstisch saß und die Videos aus allen Teilen des Landes gesehen habe, hat sich mir der Magen umgedreht. Damit hatte ich nicht gerechnet. Meine Partnerin hat als Spätaussiedlerin viele Freunde und Verwandte in der Ukraine, daher verfolgen wir die Ereignisse und die Berichterstattung seit Jahren sehr genau. Das es soweit kommen würde, hätten wir uns noch gestern Abend nicht vorstellen können. Im November kam unser Sohn zur Welt, mit dem wir gerne schon im Sommer dort hingefahren wären um ihn seinen vielen noch unbekannten Freunden und Verwandten vorzustellen.

    Es ist schlicht unfassbar.

  7. Profilbild
    Steffog  

    Danke für diese Geste, Amazona.
    Werde mir die Kopfhörer schnappen und die „Brothers in Arms“ durchhören. Solche Werke sollten Pflichtlektüre für alle Menschen sein.
    Krieg ist mit das Allerschlimmste.
    Soviel Leid…

    • Profilbild
      Umusaza  

      Eine angemessene Entscheidung – eine Geste für ein überfallenes Land in Europa.
      Der Schaden durch diesen Krieg ist unermesslich – zuallererst für die Ukraine und seine Bevölkerung, die auf einem insgesamt guten Weg war … dann für Fakten und die Wahrheit, weil wieder mal ein Berg voller Lügen und Märchen als fadenscheinige Konstruktion und Begründung für Töten und Zerstören herhalten musste … und auch und insbesondere für die Welt, weil man auf sehr lange Zeit mit dieser kriegstreibenden Regierung und dem von ihrer Propaganda nachhaltig manipulierten Land keinen auch nur irgendwie verlässlichen ( ! ) Dialog aufbauen können wird – geschweige denn Abmachungen und Verträge eingehen.
      Ein rabenschwarzer Tag für die Menschheit !

  8. Profilbild
    Gerd Lange  

    Was soll das jetzt? Schwarzer Bildschirm? Den hätte man schon viel früher bringen müssen, als jetzt. Es gibt die Tatsache Ursache und Wirkung. Ich hatte schon mal bei Corona mich politisch geäußert und dann hieß es: wenn wir diese Art Diskussionen zulassen, geht es ganz schnell nicht mehr um Musik oder Musikinstrumente. Zitatende. Und was ist das jetzt? Keine politische Äußerung? Beim Abzug der USA aus Afghanistan töteten US-Drohnenflugzeuge 7 afghanische Kinder, weil spekuliert wurde, es würde ein Attentat bevor stehen. Seit 2004 morden US-Drohnen in Pakistan, in Afghanistan, in Somalia usw. Diese Drohnenmorde sind möglich, weil in Deutschland über den US-Stützpunkt Ramstein diese Drohnen mit gesteuert werden. Das was jetzt geschieht hat eine Ursache und die blenden viele hier im Westen einfach aus. Minsk 2 wurde mit Duldung des Westens seit acht Jahren blockiert und die Situation wurde im Osten der Ukraine immer unerträglicher. Dann empfehle ich jedem hier, die Rede von Präsident Putin 2001 im deutschen Bundestag anzusehen und aufzuhören die Sache immer bloß aus der westlichen Brille anzusehen. Am besten sollten viele meiner Landsleute Geschichtsunterricht nehmen, sagen wir mal mit Beginn der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki. Da sieht es nämlich auch anders aus, als die meisten zu wissen glauben.

    • Profilbild
      SynthNerd  AHU

      Man kann vieles am Westen kritisieren, man kann vieles an der Ukraine kritisieren, aber für diese Wahnsinnsentscheidung von Putin gibt’s keine Rechtfertigung und keine Relativierung – Es ist der reine Wahnsinn!

      • Profilbild
        Kazimoto  

        Synthnerd, du hast vollkommen Recht und ich fühle mich noch schuldiger wenn ich am Irak, Lybien, Syrien, Afghanistan, Mali, Jemen, Ex-Jugoslawien (auch „Brüdervölker“) denke. Jetzt bleiben die Gedanken aber erstmal in der Ukraine.

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Lieber Gerd,

      der schwarze Bildschirm ist gleichzusetzen mit einer „Schweigeminute“. Es ist KEIN politisches Statement – daher gibt es auch keine Zeilen zu einem Pro- oder Contra.
      In einem Krieg gibt es nur Verlierer.
      Wir hatten heute einfach nicht die Kraft für „Business as usual“.

      • Profilbild
        Dirk81

        Hi Peter, ich finde es war genau das richtige Signal. Und die richtige Wirkung: Schweigeminute. Und für mich die Erkenntnis, an welch seidenem Faden unsere schönen Technologierthemen in meinem Kopf hängen, wenn die Welt da draußen gerade massiv bedroht ist.

      • Profilbild
        Gerd Lange  

        Lieber Tyrell,
        gut akzeptiert, dass es eine Schweigeminute darstellen soll, weil das passiert ist, was passiert ist. Erlaube mir trotzdem noch ein paar Worte dazu. Ich bin KDVler (Kriegsdienstverweigerer, Jahrgang 1959). Ich habe vieles gelesen in meinen Jahren, was so alles in der Welt passiert. Es gab eben keine schwarzen Bildschirme, wenn die USA seit 2004 mit Drohnen morden (mittlerweile Tausende). Das geschieht auch durch die militärischen Einrichtungen hier in Deutschland, Stützpunkt Ramstein. Das heißt Deutschland ist mit involviert bei diesen Tötungen. Die USA foltern in Guantanamo, Julian Assange sitzt im Gefängnis, weil er US-Verbrechen offen gelegt hat, ein Irrsinn, bei dem all zu viele schweigen und nur zusehen. In Washington sitzen wirklich gefährliche Männer und Frauen. Und aus meiner Schulzeit kann ich mich erinnern, da hieß es mal im Geschichtsunterricht: Wehret den Anfängen.
        Trotzdem musikalische Grüße des Friedens

    • Profilbild
      Henrik Fisch  AHU

      Ich sehe den Ausbruch des Krieges In allererste Linie als Agression von Herrn Putin. In zweiter Linie als Verfehlung der Regierungspolitik der letzten 20 Jahre unserer sowie der Regierung Europas.

      ABER: Das ist hier nicht der richtige Ort, um über diesen Aspekt zu diskutieren! Hier geht es um die Kondolenz gegenüber den Ukrainern. Ich bitte mit Nachdruck dieses zu respektieren.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Ich bin überaus froh, mir hier nicht auch noch dein KenFM-Verschwörungsgelaber anhören zu müssen. Auch in diesem Thread versuchst du mit den üblichen schwachen rethorischen Mitteln, den Diskurs in deinem Sinne zu derailen.

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Kommt vielleicht noch, aber noch bewegen sich die Kommentare in angemessenem Rahmen.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      Jo! Aber dann müsste meiner Ansicht nach ein kurzer Satz darunter (unter dem schwarzen Bildschirm) damit Fragen bestmöglichst ausgeschlossen werden. Also warum schwarzer Bildschirm und ob das Morgen auch noch gilt etc.

    • Profilbild
      maal

      In Russland stören individuelle Äußerungen ja auch nur. Die werden dann auch abgeschaltet.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        @maal
        das selbe trifft auf den „Westen“ zu.
        ich hatte insgesamt 4 YT Kanäle in dennen ich immer wieder informative „Verschwörungsvideos“ ( so würdest Du sie wahrscheinlich nennen) hochgeladen hab…
        bisher wurden 3 von diesen Kanälen komplett gelöscht.
        „Eine Zensur findet Nicht statt?“
        Also wo sind wir hier eigentlich?
        In China in Russland, Nord Korea oder Deutschland?

  9. Profilbild
    Soundreverend  AHU

    Gute Aktion! Ich bin auch echt entsetzt über das, was dort gerade passiert. Man hat es geahnt, aber doch gehofft dass es nicht dazu kommen würde. Ein Krieg in Europa im 21. Jahrhundert. Was macht der Typ da??? Unfassbar.

    Ich hoffe die Zahl der Toten bleibt gering und wünschen allen in der Ukraine, dass sie gesund und vor allem am Leben bleiben.

  10. Profilbild
    S_Hennig  

    Die kleinen Diebe zünden Dein Haus an, um die Spuren zu verwischen, die großen Diebe legen gleich Feuer an den ganzen Kontinent.

    Danke dafür, dass wir hier alle einmal kurz innehalten und nachdenken können.

  11. Profilbild
    Codeman1965  AHU

    Wir haben jeden Tag unsere Probleme, Ängste, regen uns auf, sind genervt, lachen, freuen uns, sind verliebt, hoffnungsvoll, wasauchimmer.
    Und manchmal fragen wir uns, wie sehr uns das doch Alles belegt.

    Und dann kommt ein Tag wie heute, und setzt das Alles mal eben in eine andere Relation.

    Ich habe in den letzten Jahren Vieles erlebt, was ich Niemandem gönnen würde.
    War alles machbar, ich hatte ja das Meiste selbst in der Hand.
    Heute nicht.

    Das erste mal seit vielen, vielen Jahren habe ich Schiss…

  12. Profilbild
    whitebaracuda  

    Was heisst: „Make love not war“ auf Russisch?

    Das ist echt ein trauriger Tag heute.

    Danke Peter!

    P.S. Google weiss alles…
    занимайся любовью, а не войной

  13. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    in solchen Momenten merkt man, Frieden ist keine Selbstverständlichkeit.
    Wie schnell kann alles kippen:-(

    Jeder kann/ sollte seinen Beitrag dazu leisten, so klein und unscheinbar er auch wirkt.

    • Profilbild
      whitebaracuda  

      Alle Ängste, alle Sorgen, sagt man
      Blieben darunter verborgen
      Und dann, würde was uns groß und wichtig erscheint, plötzlich nichtig und klein

  14. Profilbild
    SynthUndMetal  

    Danke für die Schweigeminute hier. Der heutige Tag war für mich auch sehr schockierend und beängstigend. Als einzelner fühlt man sich so machtlos und schwach.

    Aber wir alle hier im Forum haben die Musik als Ausdrucksform, die über alle Grenzen und Differenzen die Menschen verbinden kann.

    Vielleicht könnten wir hier im Forum unser eigenes Zeichen der Solidarität setzen, indem wir gemeinsam ein Amazona Peace Album zum Weltfrieden veröffentlichen, beidem jeder einen Song beisteuern kann. Ich wäre dabei!

      • Profilbild
        SynthUndMetal  

        Hallo Filterpad, anscheinend sind wir bis jetzt die Einzigen die das so sehen, was ich sehr schade finden würde, da es einem zeigt, dass vieles einfach nur leeres Gelaber ist. Aber zur Not könnten wir das auch nur zu zweit machen, wenn du Bock drauf hast…

        • Profilbild
          Filterpad  AHU

          Na ja, man hat hier keinen Einfluss die Seite (also Amazona) zu gestalten. Im Prinzip muss die Redaktion nur eine neue Seite öffnen und jeder lädt halt sein Werk rein. Wir haben zwar die Idee (du hattest sie ehrlich gesagt), aber selber machen können wir da glaub nix. Die Redaktion wird das denke ich lesen und ihre Meinung bilden. Es ist natürlich auch kein Musikportal muss man fairerweise sagen. Leider. ^^

          • Profilbild
            THX1138  

            Hört sich in der Theorie schön an… aber was soll denn in der Praxis dabei rauskommen? Ein paar wenige Instrumentaltracks mit Techno-Beats? Wer will das in diesem Zusammenhang hören, bzw wer wird das wahrnehmen?

  15. Profilbild
    lunatic  AHU

    “In einem Krieg gibt es nur Verlierer“…..

    Der Satz ist nicht ganz korrekt.
    Würde in einem Krieg jeder verlieren, dann gäbe es keine Kriege.
    Solange es Profiteure gibt, im schicken Zweireiher, solange wird es Kriege geben.

    Peace

    • Profilbild
      Tyrell  RED

      Ich hab das Zitat nun in seiner Originalversion eingesetzt.
      Es ist nicht wörtlich zu verstehen, sondern im übertragenen Sinn. Bitte einfach mal googeln.

  16. Profilbild
    mink

    Ich mache Musik mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Nationen……auch Russen und Ukrainer…..wir sind geschockt, aber wir haben es kommen sehen:-(

    In Stuttgart gibt es das Sommerfestival der Kulturen. Es ist ein Festival für die Liebe zur Musik auf der ganzen Welt und Musiker aus allen (!) Nationen sind willkommen und spielen da. Das ist gelebter Frieden und Völkerverständigung. Da habe ich schon Sachen gesehen, die mich umgehaut haben und mich auf eine akustische Weltreise mitgenommen haben (z.B. Tinariwen. Tuareg Desert Rock) Aber was machen Politiker, Herrscher und Oligarchen aus Ost und West? Sie zerstören menschliche Werte und das Bedürfnis nach Frieden und Austausch von kulturellen Werten. In Marokko habe ich mal bei einer Session „fahren fahren auf der Autobahn von kraftwerk angestimmt und die Marokkaner haben den Refrain auf Deutsch so gut sie konnten mitgesungen. Als ich ihnen dan auf französich erklärte um was es in dem Song geht haben sie sich köstrlich amüsiert. Aber ich schweife ab. Aber was ich sagen will. Kultur statt Krieg. Was könnten wir nicht für eine wundervolle Welt haben auf diesem Planeten.

  17. Profilbild
    Larifari  AHU

    Leute…passt auf euch. Sagt euren Liebsten dass Ihr sie liebt und bleibt gesund.
    Kein Mensch sollte Krieg erleben.

  18. Profilbild
    hejasa  AHU

    Ich bin geschockt, traurig, besorgt, weil ich um die bange, die einige Zeit als Gäste aus der Ukraine in unserem Haus wegen der Freundschaft und Musik waren. Krieg ist für mich der Untergang jeden menschlichen Gefühls und des absoluten Verlusts vor der Achtung und des Respekts der Menschenwürde jedes anderen.

  19. Profilbild
    TBS   1

    Ich bin fassungslos, ich habe das in den Medien heute gesehen und möchte mir nicht vorstellen wie es den Menschen geht, die davon betroffen sind. Nein ich kann es mir gar nicht vorstellen, wie einem Mensch es geht, der diese Situation gerade erlebt.

    Leider gibt und wird es diese Kriege immer wieder geben, da mache ich mir nichts vor und leider ist die Menschheit nicht an Ihren Fehlern gewachsen ohne mich auf eine Seite der Kriegsparteien zu schlagen, schlimm ist auch, dass wir als Bürger diesen Krieg indirekt zu spüren bekommen werden, sei es durch Mitleid und Mitgefühl für die Menschen vor Ort die von diesem Krieg betroffen sind und auch durch die Verbraucherpreise die steigen werden, als gehören wir mit zu den Verlierern.

    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“ Carl August Sandburg (1878 – 1967)

  20. Profilbild
    Dirk Matten  RED

    Es gilt seit Jahren der Beschluss, keine Waffen in Krisengebiete zu liefern. Die Ukraine hatte Deutschland um Lieferungen von Stahlhelmen gebeten, diese Bitte wurde mit der zur Verfügung stehenden Menge erfüllt. Im Fall einer militärischen Einmischung, dazu gehört auch der Nato Bündnisfall, wenn die baltischen Staaten angegriffen werden, gilt Deutschland als Nachschubregion und Putin wird nach eigenen Angaben auch nicht davor zurückschrecken, nukleare Waffen einzusetzen – danach existiert Deutschland nicht mehr.

    • Profilbild
      MonsDuvall  

      Sollte Russland die Atombombe einsetzen, dann würde auch Russland nicht mehr länger existieren. Atomwaffen sind Abschreckung, sie einzusetzen hätte am Ende für alle den gleichen Preis.

  21. Profilbild
    growl  

    Ich muss an die Musiker:innen von PUSSY RIOT denken, von denen 2 für ihren Protest gegen Putins Männerherrschaft 2 Jahre nach Sibirien mussten (eine schrieb ein lesenswertes Buch darüber).

    Und an das Gedicht von Erich Kästner, Fantasie von Übermorgen:

    Und als der nächste Krieg begann
    da sagten die Frauen: Nein
    und schlossen Bruder, Sohn und Mann
    fest in der Wohnung ein.

    Dann zogen sie in jedem Land
    wohl vor des Hauptmanns Haus
    und hielten Stöcke in der Hand
    und holten die Kerls heraus

    Sie legten jeden über’s Knie
    der diesen Krieg befahl:
    die Herren der Bank und Industrie,
    den Minister und General.

    Da brach so mancher Stock entzwei
    und manches Großmaul schwieg.
    In allen Ländern gab’s Geschrei,
    doch nirgends gab es Krieg.

    Die Frauen gingen dann wieder nach Haus
    zu Bruder und Sohn und Mann
    und sagten ihnen: der Krieg sei aus.

    Die Männer starrten zum Fenster hinaus
    und sahen die Frauen nicht an…

  22. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    „Wir hatten heute einfach nicht die Kraft für „Business as usual“.“

    Freut mich aber daß es dann jetzt wieder geht, zum Glück ist der Krieg ja schon vorbei…

    Ich denke schon daß ihr mit der Aktion ein gutes Zeichen setzen wolltet aber wenn dann genau einen Tag später „Business as usual“ doch wieder möglich ist obwohl die Situation sich im Gegensatz zu gestern sogar noch verschärft hat wirkt der „Blackscreen“ von gestern etwas unglaubwürdig.

    Ich finde es gut wenn ihr damit ein Zeichen setzen wolltet.
    Wenn man aber so eine bedeutungsschwangere Aktion startet und am nächsten Tag dann doch wie gewohnt weiter macht wirkt es für mich eher wie eine Art PR Stunt.

    • Profilbild
      growl  

      Wir alle müssen heute weiteratmen, weiterarbeiten, etc. Das heißt doch nicht, dass der Schock bei jedem von uns geheuchelt ist. Es war doch sehr ok von der Redaktion, das so zu machen und sogar Raum für user Kommentare zu lassen.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Ich denke nicht daß es geheuchelt war. Mir ging es auch nicht darum daß die „Schweigeminute“ eingelegt und der Betrieb gestern ausgesetzt wurde. Mir ging es auch nicht darum daß es heute ganz normal weiter geht. Ich finde die Kombination halt einfach unpassend weil sich die Situation in der Ukraine seit gestern nicht verbessert hat sogar noch schlimmer geworden ist. Ein Statement dazu wäre ja absolut in Ordnung, aber wenn man den kompletten Betrieb aus Betroffenheit komplett einstellt für einen Tag und nur einen Tag später mit genau dem weiter macht was am Vortag nicht möglich war denke ich halt daß der Schock ja so groß nicht gewesen sein kann. Ich hatte vorgestern mit Freunden in Russland gesprochen und mich gestern morgen gleich bei 2 Kollegen aus der Ukraine gemeldet um zu fragen ob die ok sind und wie die Lage ist. Das nur als Info damit nicht der Eindruck besteht mich interessiert es nicht was da passiert.

    • Profilbild
      AMAZONA Archiv

      Das Leben geht weiter, es gibt immer einen Tag danach.

      Ich denke, die Aktion entstand aus ehrlicher Betroffenheit heraus, das ging vielen so, man möchte halt ein Zeichen setzen.

      Natürlich ist das manchmal sehr selektiv, bei Golfkrieg und Putin-Angriff wird der Fasching abgesagt, wenn in Afrika die Menschen verhungern oder von religiösen Spinnern niedergemetzelt werden, juckt es kaum jemand.

      So ist die Welt, das kann man zu verstehen versuchen (und dabei durchdrehen) oder ignorieren, ändern wird sich das so schnell nicht, weil die Verursacher der Misere kaum noch Angriffsflächen bieten. Das heißt nicht, daß der Kopf im Sand besser ist als die Aktion auf der Straße, aber dabei sollte man auf dem Boden der Realität bleiben und Roß und Reiter nennen, statt sich in gesellschaftlichen Kleinkriegen zu verzetteln.

    • Profilbild
      Filterpad  AHU

      dr. doom: Wie lange sollte solch eine Aktion deiner Meinung nach gehen? Meine das ganz wertefrei. Ich kann dein Argument vollkommenen Nachvollziehen.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        >> Wie lange sollte solch eine Aktion deiner Meinung nach gehen?
        Der Auslöser für die Aktion war daß in der Ukraine gestern tatsächlich der Krieg begonnen hat. Wenn einen das so belastet oder mitnimmt daß man sich nicht in der Lage fühlt oder es aufgrund der Situation (auch verständlicherweise) nicht passend findet den normalen Betrieb aufrecht zu erhalten dann würde ich es nur konsequent finden wenn man die Aktion so lange weiter führt bis der Auslöser für die Aktion nicht mehr vorhanden ist, also bis der Krieg beendet ist.
        Zitat vom Artikel: „In einem Krieg gibt es nur Verlierer.“
        Und die Verlierer gibt es heute auch und morgen und übermorgen und so lange der Krieg dauert. Die Bomben von heute verursachen nicht weniger Zerstörung als die Bomben von gestern und die Toten von heute sind nicht weniger schlimm als die Toten von gestern. Mal angenommen daß heute in der Ukraine 10 mal so viele Menschen durch Bomben und Beschuss sterben wie gestern, wäre so ein Statement dann nicht heute noch viel mehr angebracht?
        Oder jeden anderen Tag an dem der Krieg weiter geht? Ich sehe Amazona halt als eine Seite für Musiker und Musikbegeisterte wo ich keinerlei politische Statements oder Statements zum Weltgeschehen erwarte weil es halt einfach thematisch nichts mit der Seite zu tun hat.

        • Profilbild
          Filterpad  AHU

          Der durch Corona bedingte „kleinere“ Kölner Karneval wurde jetzt wegen der Krise komplett angesagt. Nichts findet statt.

          • Profilbild
            hejasa  AHU

            Das ist so nicht ganz richtig, statt Rosenmontagszug findet eine Friedensdemonstration aus Solidarität mit der Ukraine in Köln statt.
            Im übrigen habe ich das gestrige Verhalten von Tyrell sehr begrüßt und sah darin ebenfalls einen großen Akt der Solidarität. Innehalten und Mitfühlen der Lage der Menschen in der Ukraine und auch der toten Soldaten und deren Angehörigen auf russischer Seite wegen der „Cäsarenidee“ eines Wahnsinnigen ist ein Akt tiefer Menschlichkeit, egal ob dies in einem Musikermagazin passiert oder sonst wo.

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Nichsdestotrotz weiß ich natürlich daß echte Menschen hinter der Seite stecken die sich bestimmt mit der Situation auseinander setzen und die es vielleicht auch tatsächlich mitnimmt was da passiert. Manche haben vielleicht auch Freunde oder Familie in der Ukraine um die man sich dann Sorgen macht. Trotzdem ist Amazona eine Seite für Musiker und da ist es meiner Meinung nach unnötig den kompletten Betrieb für einen Tag einzustellen um ein Zeichen zu setzen nur um dann einen Tag später doch genau so wieder weiter zu machen. Ich würde es auch nicht als respektlos den Ereignissen gegenüber empfinden wenn gar keine Äusserung dazu gekommen wäre. Auch wenn es uns gesellschaftlich irgendwo alle betrifft hat es doch mit der Thematik der Seite nichts zu tun. Für mich persönlich wäre es dann angebrachter gewesen auch gestern ganz normal den Content zu posten und zusätzlich eventuell diese Aktion zu starten. Um die Wichtigkeit zu zeigen hätte man den Post zum Beispiel ganz oben „anheften“ könne damit er mehr Aufmerksamkeit bekommt. Aber so wirkt es für mich halt etwas wie „Heute hü, morgen hott“. Es muss sich halt nicht jeder immer und überall zu allem positionieren.

        • Profilbild
          Tyrell  RED

          Danke für Deine sehr ausführlichen Erklärungen, aber wie Du selbst schreibst, gibts es dazu unterschiedliche Sichtweisen. Ich persönlich finde zB Dein Avatar-Bild, gerade im Zusammenhang über Deinen Kommentaren, sehr geschmacklos – und sicher siehst Du das anders.
          Und nochmal: Das war kein politisches Statement sondern Ausdruck von Betroffenheit – und tatsächlich empfanden sehr viele Leser wie wir.
          Bitte sei aber so lieb und lass es jetzt gut sein. Deine Meinung hast Du ausgiebige kundgetan.

          • Profilbild
            THX1138  

            Die Aktion war vollkommen korrekt. Danke Peter.
            Wenn vor einem Fussballmatch eine Schweigeminute eingelegt wird, rollt der Ball unmittelbar danach wieder – und trotzdem ist es ein Zeichen!

          • Profilbild
            AMAZONA Archiv

            >> aber wie Du selbst schreibst, gibts es dazu unterschiedliche Sichtweisen.
            Ja die gibt es und das ist auch gut so.
            >> Ich persönlich finde zB Dein Avatar-Bild im Augenblick sehr geschmacklos – und sicher siehst Du das anders.
            Natürlich sehe ich das anders und ich finde den Vergleich ehrlich gesagt auch lächerlich und unnötig.Es ist ein böser Clown, was hat das mit der Situation in der Ukraine zu tun? Du lächelst auf deinem Avatar, ist das in der momentanen Situation dann nicht auch unpassend und sehr geschmacklos?
            >> Das war kein politisches Statement sondern Ausdruck von Betroffenheit
            Kann ich auch 100% verstehen aber dann eine ernsthafte Frage: Fühlst Du dich heute weniger betroffen als gestern?
            >> Bitte sei aber so lieb und lass es jetzt gut sein. Deine Meinung hast Du ausgiebige kundgetan.
            Ich wurde auch nach meiner Meinung gefragt.Wenn weitere Fragen an mich kommen werde ich auch die beantworten. Sollte das unerwünscht sein steht es euch natürlich frei mich von der Kommentarfunktion auszuschliessen. Würde ich euch nicht mal übel nehmen, wenn solche Beiträge unerwünscht sind ist das halt so und ist für mich dann auch vollkommen in Ordnung. Eure Seite, eure Regeln.

            • Profilbild
              Basti.M1  

              … und noch ne Runde. Klar, wer das letzte Wort hat, hat Recht- Aber bitte bei der nächsten Runde wieder mit mindestens 500 Wörtern antworten und tausend Gegenfragen stellen, damit Du auch wirklich genügend Gründe findest hier ein ums andere mal Post abzusetzen… bis eben niemand mehr das Wort gegen Dich erhebt. Und noch eins: Du findest Peters Vergleich lächerlich – im Gegenzug dazu ist Deine Argumentation aber nicht angreifbar – außer Du stellst sie selbst in Frage – was du ja auch ständgi tust.

        • Profilbild
          AMAZONA Archiv

          Da stimme ich zu, ich persönlich hätte von Amazona auch kein diesbezügliches Statement gefordert oder dessen Ausbleiben bekrittelt oder gar als Zeichen für Gleichgültigkeit eingestuft, wir sind hier ja nicht auf spiegel.de (zum Glück).

          • Profilbild
            THX1138  

            Erwartet nicht – und trotzdem steht es der Redaktion doch frei, betroffen zu sein und inne zu halten.

        • Profilbild
          SynthNerd  AHU

          Dies war eine spontane Geste der Betroffenheit. Diese ist völlig legitim und nachvollziehbar, aber eher kein Grund sich daran abzuarbeiten.
          Du schreibst selbst: „Es muss sich halt nicht jeder immer und überall zu allem positionieren.“ – Eben, dann lass es doch unkommentiert stehen und gut.
          Wenn eine Site nicht gefällt, URL wechseln oder Browser schließen reicht.

  23. Profilbild
    repete

    Die Aktion ist absolut richtig. Gewisse Menschen wollen sich nicht mit der Realität auseinandersetzen, dies ist hier nicht anders. Die Situation ist ausserordentlich und trifft jeden von uns auf eine gewisse Art und Weise. Was sind wir dann wenn wir nicht etwas Menschlichkeit mehr zeigen können?

  24. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Nicht dass ich jetzt eine Diskussion anfachen wollte, aber wer den öffentlichen Medien glauben schenkt, glaubt Kriegspropaganda.
    Putin war immer schon der Arsch in den deutschen Leitmedien.
    Ich denke, erstmal wird das noch nichts, aber wenn Sie so weiter machen bekommen sie schon noch Ihren Krieg, den sie ja auch haben wollen.

    • Profilbild
      SynthNerd  AHU

      Ob Putin für manche schon immer der xxx war, spielt heute keine Rolle mehr.
      Seit Donnerstag steht fest: Er ist ein xxx. Wie sonst kann man jemanden bezeichnen, der grundlos ein Nachbarland überfällt und damit Leid, Zerstörung und Tod über viele Menschen bringt und dabei dem eigenen Land schadet?
      (Das sage ich als jemand, den man bis vor wenigen Wochen noch als Putin-Versteher hätte bezeichnen können.)

  25. Profilbild
    kalo

    DANKE Peter ! .. obwohl ich keine Menschen aus Ukraine im engeren Freundeskreis habe, bin ich einfach nur traurig, und kann den Wahnsinn in Putins Kopf nicht verstehen .. danke für die Schweigeminute .. ‚Business as Usual‘ geht im Moment eh nicht.

  26. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ihr seid doch alle Musiker…
    (sollte man zumindest vermuten wenn man sieht wieviele Instrumente Ihr gehortet habt ;o)
    dann macht doch mal ein paar „Anti-Putin“- , oder zumindest „Anti-Kriegs-Songs“
    oder ist euch durch die ganze Kriegspropaganda das Herz in die Hose gerutscht?

      • Profilbild
        AMAZONA Archiv

        Was ich meine sind interpretationsfeste Texte,
        nicht Texte wo ich alles reininterpretieren kann.
        Den Nagel auf den Punkt treffen…
        Die Pop Kultur ist voll mit solch Halbwahrheten,
        mit denen sich jeder Drogenjunkie seine Realität zurechtzimmern kann.
        Angefangen von den Doors, Beatles, alles fragwürdige „Psychedelische“ Texte.
        Ton Steine Scherben z.B. haben klar gesagt was sie meinen…
        ohne Kompromisse und es war noch dazu gute Rockmusik.

  27. Profilbild
    MatthiasH  

    Mail einer alten Freundin, gerade hereingekommen.
    =====================
    Lieber Matthias!
    NN (Ehemann) und ich sind auf der polnischen Seite der Grenze heute angekommen. Meine Mutter, Schwester und 12 Jährige Nichte auf der anderen. Seit mehreren Stunden. Ich bete für sie, dass sie die letzten 26 km noch schaffen. Die sind bereits seit 2 Tagen unterwegs. Aus der Stadt Tcherkassy durch halb Ukraine. Es ist ein Unding, was dort aktuell abgeht und wie tapfer die Menschen dort sind.
    Ich konnte die ersten zwei Tage nicht essen und trinken. Jetzt geht es wieder.

    Meine Schwester hat gezittert vor Angst und mein 74 jähriger Vater hat geweint, als er sich im Keller verstecken müsste. Alleine.

    Ich weine und kann meine Gefühle nicht zurückhalten. Ein schönes, freies Land wird gerade zerstört.

    Unschuldige Menschen sind Opfer der Politiker und Machtspiele.

  28. Profilbild
    TrainGuy

    Mir ist schon aufgefallen, dass politische Äußerungen bei amazona nicht erwünscht sind. Ich will es hiermit auch garnicht darauf anlegen, diesen modus operandi zu attackieren.

    Was hier in Teilen dann aber doch geäußert, unwidersprochen stehengelassen, und dann sogar noch per ‚Daumen hoch‘ protegiert wird, lässt aufhorchen. Was sollen solche Einwürfe? Wozu dienen sie, außer zur eigenen Profilierung? Wieso erfährt ein solcher Exkurs wie z.B. der vor einseitigem Anti-Amerikanismus nur so triefende Kommentar des users ‚Gert Lange‘ soviel Zustimmung?

    Ist ein Beitrag auf diesem Niveau noch ein „Kommentar(…) in angemessenem Rahmen“?

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE