ANZEIGE
ANZEIGE

Behringer Space FX, Eurorack-Effektmodul

22. April 2022

Multi-FX in 24 Bit

Update: Nun wurden konkrete Informationen zum Behringer Space FX nachgereicht.
Das Effektmodul arbeitet mit 24 Bit. Es sind 32 Effekt-Basisalgorithmen installiert, die jeweils in bis zu drei Parametern eingestellt werden können.
Es gibt 15 unterschiedliche Reverb-Typen, darunter Room, Chamber, Hall, Plate und Spring. Außerdem sind acht Delay-Varianten vorhanden und es gibt mehrere Modulationseffekte: Echo, Chorus, Flanger, Phaser und Tremolo. Aber auch speziellere Effekt wie Pitch Shifter, Talk Box, LFO Filter und Clipper Distortion und weitere stehen zur Auswahl. Space FX bietet außerdem eine Reihe von Kombinationen verschiedener Effekte.

Das Tempo von Delays und anderen Zeit-basierten Effekten können über den Tap-Button manuell eingegeben oder im Display eingestellt werden.

ANZEIGE
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Das Lieferdatum ist noch ungewiss, aber die Preisansage von 49,- US-Dollar bleibt bestehen.

Ab hier die ursprüngliche Meldung zum Behringer Space FX

behringer space fx eurorack module

Behringer zeigt mit Space FX ein Effektmodul im Eurorack-Format, das man bislang nicht vorab angekündigt hatte. Die Entwicklung soll jetzt aber abgeschlossen sein. Leider hält man sich mit detaillierten Informationen trotzdem zurück.

Space FX ist ein digitaler Effektprozessor. Das Modul arbeitet in Stereo mit Algorithmen die von Klark Teknik stammen. Aber eine Auflistung gibt es noch nicht. Da Klark Teknik jedoch eher für Kompressoren und Equalizer bekannt ist, möchte man vermuten, dass eventuell auch aus dem Fundus von TC electronics etwas beigesteuert wurde, es also eine ähnliche Effektsektion wie bei den Deepmind-Synthesizern gibt? Das würde man bei einem Namen wie Space FX erwarten. Oder geht es hier doch nur um Dynamics? Die Tap-Taste deutet jedoch zumindest auf ein Delay hin.

Es gibt drei veränderbare Parameter pro Algorithmus, einen FX Send und einen High/Low-Schalter für den Input Level.
Es fällt auf, dass das Modul nur über einen Stereo-Eingang und einen Stereo-Ausgang verfügt. Die über die Regler bedienbaren Parameter lassen sich nicht mit CV-Signalen steuern. Immerhin gibt es im Gegensatz zu dem Modul Brains hier ein größeres Display mit Textdarstellung und mit dem Encoder „Program/Value“ können hoffentlich nicht nur Presets, sondern auch Speicherplätze für eigene Einstellungen angewählt werden.

Wann das Behringer Space FX kommen soll, wird in dem Posting auf Facebook noch nicht verraten. Der anvisierte Preis ist mit 49,- US-Dollar angegeben.

Unter diesem Link findet ihre eine Übersicht über die bisherigen Eurorack-Module von Behringer.

ANZEIGE

Preis

  • voraussichtlich 49,- US-Dollar
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    HSTRKMP

    Schöne Sache. DSP-module sind im Eurorack immer noch viel zu teuer und selten. Wenn das jetzt noch wie die Effektsektion im deepmind12 mehrere Effekte gleichzeitig verarbeiten kann, wird es angeschafft. Wobei 100 Algorithmen jetzt auch eigentlich nicht sein müssen, das ist beim deepmind auch schon viel zu viel. Kein Mensch braucht drei verschiedene Chorus Effekte.

    • Profilbild
      Monolith2063  

      „Kein Mensch braucht drei verschiedene Chorus Effekte.“ – das sehe ich aber etwas anders. Nicht jeder Chorus Effekt klingt gleich und in manchen Situationen und mit bestimmten Instrumenten klingt der eine besser oder passender als der andere – so wie es bei anderen Effekten ja auch ist.

  2. Profilbild
    Anthony Rother  AHU

    Für 49 USD kann man bei Klark (Behringer) einiges erwarten.
    Vielleicht sind ja ein paar Effekte aus der TC 6000 Serie dabei :-)
    Bin gespannt.

  3. Profilbild
    Monolith2063  

    Als vor Monaten auf Facebook nachgefragt wurde, ob man Interesse hätte, wenn sie ihre Gitarreneffekte im Eurorack-Format anbieten würden, hatten die abgebildeten Entwürfe auch keine CV Input-Buchsen. Das wurde damals schon kritisiert, weil es letztlich so ist, als würde man einfach nur einen Gitarreneffekt ins Rack schrauben, ohne die Möglichkeiten von Eurorack zu berücksichtigen.

    Allerdings scheint das hier „nur“ die günstige Variante zu sein. In Facebook kamen schon Nachfragen, warum man beim Space FX auf CV Input verzichtet hat und die Antwort von Behringer war: „that’ll be a different module with a higher price.“ Das klingt so, als käme noch etwas anderes, was mehr kann.

    • Profilbild
      Garfield Modular  

      Hi Monolith2063,

      Dann ist es vielleicht besser zu warten bis der „different module“ mit CV inputs kommt, dann wird es richtig interessant :-)

      Danke für die Info und viele Grüße, Garfield.

      • Profilbild
        Monolith2063  

        Sagen wir es so: „that’ll be a different module with a higher price.“ würde ich (und auch einige andere auf Facebook) so übersetzen, dass noch ein anderes Modul kommen wird. Mehr sagen sie aber nicht dazu, also dass definitiv noch was anderes kommen wird, wann es kommt, usw. Sie haben aber Aussagen wie „dann warte ich auf das andere Modul mit CV Input“ auch nicht widersprochen.
        Finde ich aber auch okay, sie kommunizieren ja schon mehr als andere Hersteller und müssen ja nun nicht immer auf alles antworten. Und ehrlicherweise: wir reden hier über ein Modul für 50€. Selbst wenn man das kaufen würde und es käme dann irgendwann ein anderes, was vielleicht noch ein wenig besser passt, so wäre der Verlust bei einem Weiterverkauf nicht wirklich groß.

        Grundsätzlich kann ein Multi-Effektmodul auch ohne CV Input nützlich sein, z.B. wenn man ein Gig-Rack hat, wo man vielleicht sonst Bodentreter plus Netzteile mitschleppen muss, die man häufig nach Gehör einpegelt, weil sie auch nicht über CV Input verfügen. Da können 1-2 Multi-Effektmodule im Case mehr Sinn machen und für Entlastung zum Beispiel beim Transport sorgen. Das muss aber jeder für sich entscheiden, ob es für einen passt, da es nicht den einen richtigen Pfad zum Musikmachen gibt.

  4. Profilbild
    Monolith2063  

    Behringer hat ein Youtube-Video zum Space FX veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=Gqwl66mSlQ4

    Eine zusätzliche Information noch: auf Facebook hat jemand nachgefragt, ob man das Space FX nicht als Pedal bekommen könnte und wurde auf das „TC Electronic M100“ verwiesen. Es könnte also sein, dass das M100 beim Space FX Pate gestanden hat

    • Profilbild
      Anthony Rother  AHU

      Ok, TC 6000 Effekte sind leider keine dabei aber was in dem Video zu hören war klang ziemlich gut.
      Für 49 USD sehr interessant.
      Ich bin schon auf den Amazona Test gespannt.

  5. Profilbild
    swellkoerper  AHU

    Man wird aus dieser Firma nicht schlau. Wer braucht langweilige PA-Effekte als Modul ohne CV-Steuerung? Die vergleichbaren Pedale der untersten Preiskategorie lassen für die zu erwartende Klangqualität nur Schlimmes befürchten. Warum kein abgefahrenes Modul mit den Algos vom seligen Modulizer, mit zwei CV-Eingängen für 99€? Das wäre ein eigenständiges Produkt, die Zielgruppe würde es lieben. Oder warum nicht die Oszillatorsektion des Neutron als Modul? Warum die Szene mit frechem Ideenklau aufmischen, wenn eigene Lösungen quasi ausentwickelt im Regal liegen? Versteh‘ ich nicht.

    • Profilbild
      Monolith2063  

      Man muss ja nicht immer von sich auf andere schließen. Ich kenne Leute, für die macht ein „langweiliges PA-Effektmodul“ auch ohne CV Input schon Sinn, weil sie dafür den einen oder anderen Bodentreter nicht mit zum Gig schleppen müssen.

      Sie haben zumindest schon mal den 2600 VCO als Modul rausgebracht. Vielleicht bringen sie ja in Zukunft noch mehr Komponenten ihrer Synthis als Einzelmodule raus. Könnte mir gut vorstellen, dass da noch mehr „Zweitverwertung“ kommen wird, die Minis und Micros gehen in diese Richtung.

  6. Profilbild
    SynthUndMetal  

    Ich bin da etwas sprachlos. Warum ein Tap-Button wenn man das in der Eurorack-Welt doch ganz einfach mit einem Sync-, Gate- oder Trig-Input machen könnte.

  7. Profilbild
    Tom Herwig  

    Das Display, die Knöpfe für die Parameter….das ist – meiner Schätzung nach- die Effekteinheit aus deren Onyx Mischern. Und so schlecht ist die nicht.

  8. Profilbild
    to bias  

    Ohne CV Eingänge für wenigstens 1-2 Parameter + Sync finde ich so ein Eurorack FX Modul auch ziemlich nutzlos und bedauerlich.

    • Profilbild
      Monolith2063  

      Nutzlos ist es nicht. Es braucht ja nicht jeder CV Input und so kann man sich z.B. den einen oder anderen Bodentreter ersparen, den man dann nicht mitschleppen muss, weil der Effekt schon im Rack eingebaut ist. CV Input zu haben wäre schöner, das stimmt. Aber zu sagen, dass es ohne gar nicht geht, ist auch übertrieben.

      • Profilbild
        Freudenthaler  AHU

        Hast Du das Behringer-Logo (was soll es eigentlich darstellen, ein „B“ erkenne ich darin nicht!) als Tattoo am Körper?

        Ich übertreibe jetzt mal: „Ohne CV Input in ’nem Eurorack ist schwerst langweilig…“

        Go!

        • Profilbild
          Monolith2063  

          Das Behringer Logo ist ein stilisiertes Ohr, das war in der früheren Version deutlich besser zu erkennen und gerne Gegenstand von Diskussionen. Wahrscheinlich hast Du die Gnade der späten Geburt ;-)

            • Profilbild
              Monolith2063  

              Als Ohr ist es m.E. nach eigentlich nicht mehr zu erkennen, weil es so schräg liegt. Es könnte auch eine Muschel sein oder eine Kette. Aber besser als das alte Logo ist es allemal.

              • Profilbild
                Freudenthaler  AHU

                EIN OHR… Jetzt fällt es wie Schuppen von den Augen, DANKE!
                Weißt Du, das Rätselraten fing schon echt an an mir zu nagen😉, gut das Du Dich mit Behringer so auskennst… Mal über’n Jobwechsel nachgedacht? Solche enthusiastischen und top informierten Leute wie Dich suchen die bestimmt händeringend!?!

                Tschüssing🖖🏻

                • Profilbild
                  Monolith2063  

                  Manchmal ist besser, wenn man gerade nicht mit den Firmen verbunden ist und beruflich was ganz anderes macht.

                  Aber es freut mich, dass das Rätsel gelöst wurde und Du jetzt ein wenig mehr seelische Ruhe hast.

  9. Profilbild
    Camel  

    Ist für jemanden, der noch kein Effekt-Modul im Rack hat doch preislich ein Anfang.
    Also ich bin auf das Modul total gespannt!

    Auf FB wurde bereits geschrieben, das ein weiteres Modul folgen soll,
    „mit“ den gewünschten CV/Trig/Gate Eingänge. Wird dann wohl bei 99€-149€ liegen.
    Auch super!

    Die derzeitigen Effekt-Module für ein Eurorack sind „mir“ einfach viel zu teuer,
    selbst als Bausatz von einigen Hersteller.

    Hab mal was recherchiert und es müsste eigentlich das CoolAudio V1000 Chip sein,
    wie Tom es bereits geschrieben hat (Onyx Mixer). Ist doch okay!

    Wenn man die verbauten IC’s, Proz, Frontplatte, Display, Pots, Board usw. zusammen rechnet ist das doch für 49€ geschenkt!
    Immerhin kann man für die gewählten Programme jeweils zwei Values regeln.
    Ist doch schon mal was :-)
    Wird doch eh erst 2023 lieferbar sein…

  10. Profilbild
    mfk  

    Nützliches Teil trotz des extrem reduzieren Funktionsumfangs.
    Stereo! Damit erweitert sich das Einsatzgebiet enorm.

    Leider aber auch wieder Clickbait:
    “As soon as we receive the chips required to put this into production, SPACE FX will ship immediately.”
    Andere Firmen schaffen es, ihre Produkte auf den Markt zu bringen.
    (Beispielsweise Elektron)

    • Profilbild
      Monolith2063  

      Man darf nicht vergessen, dass Music Tribe ein Massenproduzent ist. Die brauchen wahrscheinlich von manchen Dingen einfach mehr als ein einzelner Hersteller, der vielleicht manche Bauteile noch bei Zwischenhändlern in für ihn ausreichenden Mengen bekommen kann.

      Behringer hat mal auf eine Anfrage gesagt, dass sie natürlich auch ein Lager haben, also für Entwicklungen, Testmaschinen für Beta-Tests, usw. reichen die Bestände, aber nicht für große Produktionen.

      Im übrigen sind die Probleme auf dem Halbleitermarkt global, manche Autohersteller, Computerproduzenten, usw. haben bereits 2021 einzelne Produktlinien stillgelegt, weil sie nicht mehr an genügend Bauteile kommen. Bei uns in der Firma konnten über Monate keine neuen Notebooks für Mitarbeiter bereitgestellt werden, weil man sie nicht kaufen konnte. Hier nun zu sagen, dass das Beschaffungsprobleme bei Music Tribe nur Clickbait wäre, ist zum Teil auch ein wenig ignorant gegenüber der aktuellen Weltmarktsituation.

      • Profilbild
        mfk  

        Entwerfen kann man viel. Mit einer (kleinen) Entwicklungsmanschaft kann man auch schnell Prototypen produzieren.
        Behringer hat richtig gute Leute im Team.
        Die Kunst ist es aber, die Teile auch auf den Markt zu bringen.
        Und wenn das nicht passiert -und absehbar nicht passieren wird- ist schon fraglich, was das alles soll, außer dass man im Gespräch bleiben möchte.
        Zumal die Produkte von Behringer nichts Besonderes sind.
        Außer besonders günstig.

  11. Profilbild
    Bernd-Michael Land  AHU

    Auf CV/Gate kann ich bei Effekten im Eurorack ganz gut verzichten, ich nutze das sowieso nie. Bei Hall, Phaser, Chorus usw. ist es nicht nötig und Delays drehe ich lieber nach Gehör hin, weil mir ein harter Sync viel zu statisch klingt. Das ist zu tot und hat keine Seele mehr.
    Für die meisten Bereiche langt mir das kleine Tool gut aus, mit zwei Stück im Rack bin ich gut dabei.
    Das recht teure Echophon (Make Noise) sowie Phaser und Echo (eowave) fliegen dann raus, sind jetzt auch nicht die Überflieger und nehmen recht viel Platz weg.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE