Buzz: Korg Volca Wave & Volca VC-1

30. Oktober 2016

Werden Wünsche wahr?

NACHTRAG vom besagten 1. November:

Wie zu erwarten war, hat Korg heute nicht die beiden Wunsch-Volcas vorgestellt. Statt dessen gibt es den neuen Mono-Synth monologue, die APP ODYSSEi und die schwarze Version des KingKORG. Wir hätten uns ehrlich gesagt über diese Volcas mehr gefreut.

Mit diesem Link geht zu der Reality-News.

Die ursprüngliche Buzz-Meldung:

Zwei Rendering Bilder lassen die hoffenden Herzen von Synth-Fans höher schlagen. Sind die Bilder von Korg Volca Wave und Volca VC-1 beim Hersteller durchgerutscht (bzw. hat man es durchrutschen lassen) oder ist es nur wieder eines der vielen Photoshop-Werke, die uns in den letzten Jahren schon viel zu oft an der Nase herumführen wollten?

korg-volca-wave-rend

Tatsächlich hat die Twitter-Seite von Korg USA Neuheiten für den 1. November angeteasert. Selbstredend ohne konkret zu werden wurde nur das Datum auf einem Tolex-Hintergrund gepostet. Wilde Gerüchte über neue Synthesizer, meist in Richtung ARP oder ein sonstiges Vintage-Revival, machten sofort die Runde.
Nun tauchten jedoch zwei Rendering Bilder auf, die zwei neue Modelle der Volca-Serie zeigen: den Synthesizer Volca Wave und den Vocal Processor Volca VC-1.

Volca Wave – Wavetable Synthesizer. Schon der Begriff Wavetable scheint nicht recht zu Korg zu passen. Das Bild zieht jedenfalls Assoziationen zur legendären Wavestation, und dort ging es ja um Wavesequencing sowie Vector-Synthese. Immerhin, der kleine abgebildete Joystick würde für eine Vector-Mischung das passende Element sein. Und mit dem Volca FM hat Korg gezeigt, dass auch eine komplexere Syntheseform im Volca-Konzept möglich ist. Ein kleines Display und Value-Regler inbegriffen. Doch wer die Editierung vom Originalgerät her kennt (vor allem an der Wavestation SR), weiß, dass es ein ziemliches Parametergrab ist, durch das man sich regelrecht kämpfen muss. Es müsste sich für einen Volca wohl um ein abgespecktes Konzept handeln.
Rein von der Rechenkapazität her gesehen, sollte eine Reinkarnation des Digital-Synthesizers von 1990 jedoch keine Herausforderung darstellen.

korg-volca-vc1-rend

Mit dem Volca VC-1 Vocal Processor zielt das Rendering Bild klar auf den alten Vocoder VC-10 aus der Korg MS-Serie ab. Das kleine Schwanenhals-Mikrophon (hat jemand schon mal so ein Modell gesehen?) und das Volt-Meter sind auf alle Fälle klar an das Vintage-Gerät angelehnt. Um über den Funktionsumfang zu spekulieren, ist die Bildauflösung leider zu schlecht. Allerdings würde das Konzept des alten VC-10 sich leicht auf einen Volca übertragen lassen. Und schließlich wurde der SQ-10 Sequencer von Korg ja bereits auf den SQ-1 geschrumpft, so dass man hiermit durchaus im Rahmen der Familie bleiben würde.

Doch wie gesagt sind diese Bilder und die daraus geschlussfolgerten Infos reine Spekulation. Spätestens am Dienstag wird das Geheimnis jedoch gelüftet werden. Wir bleiben dran.

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    So macht man heute Werbung! Den Wave finde ich interessant

  2. Profilbild
    hztirf

    Das Tastenfeld entspricht bei beiden „Ankündigungen“ dem des Volca Keys – ein Schelm, wer da keine Photoshop-Action erkennen kann…

    Nichtsdestotrotz, wir sehen übermorgen, was dahinter steckt.

  3. Profilbild
    defrigge  

    Sind das nicht ziemlich offensichtliche Fakes?

    In zwei Tagen wissen wir mehr, und dringender ist es auch wohl kaum ;-)

  4. Profilbild
    Markus Schroeder  RED

    Ich hab so gelacht, als ich die Bilder zum ersten mal geshen hab. Ich finde beide Ideen sehr schön!
    Aber Dienstag ist ja bald :D

  5. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    ich denke nicht, daß das 100% Fakes sind.
    Die Volcas werden so kommen, vielleicht nicht 1:1 wie die Renderings, aber ein logischer Schritt wär es.

    bester Gruß

  6. Profilbild
    penishead  AHU

    Wahnsinn, was die da machen. Ich hätte gerne mal einen kleinen Mixer im Volca Design mit Effektgerät usw. Damit das alles mal zusammenpasst!

    • Profilbild
      fitzkarraldo

      Schau Dir mal den Rolls MX 41b an. Der hat zwar nur Lautstärkenregler macht sich aber gut auf’m Tisch. Gibt’s bei Thomann

  7. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Angesichts des VU-Meters beim VC-1 tendiere ich eher zur Photoshop-Theorie. Ein solches Display ist doch viel zu aufwändig bei dieser Geräte-Klasse, oder? Was aber nicht bedeutet, dass alles ein Fake ist, denn die Volca-Familie ist ja ständig gewachsen. Es ist gut vorstellbar, dass es irgendwann ein komplettes Studio nur aus Volcas geben könnte, inklusive Mixer und Multitrack-Recorder..

  8. Profilbild
    8-VOICE  AHU

    Die zwei könnten echt sein, aber wie wärs den mit einem Volca Duddelsack?
    https://www.gearnews.de/wp-content/uploads/2016/10/volcabagpipexl-770×382.png
    Den Volca Mixer gibt es auch schon:
    http://i1......=640%2C384
    Oder der Volca 909 ?
    https://www.gearnews.de/wp-content/uploads/2016/10/korg-volca-909-770×425.png
    Dem sieht man aber das „Fake“ gut an…..
    Auch einen neuen Sequencer gibt es:
    https://www.gearnews.de/wp-content/uploads/2016/10/korgfs-1-650-80.jpg

  9. Profilbild
    Viertelnote  AHU

    ich denke gespannt sein kann man auf alles.
    Was in letzter Zeit so alles „wahr“ gemacht wurde, da muß ich dreimal leben um das zu finanzieren:)
    Aber im Ernst, bei der Flut kann man schon abgelenkt werden von eigenen Projekten bzw. dem musizieren im allgemeinen.

    • Profilbild
      pytrel  

      100% bei dir. Ist ein echter Tsunami an produkten die irgendwie so viele werden wie es apps und vst`s gibt. Tatsächlich zu viel. Aber ich versuche mich eh irgendwie zu kontrollieren denn am ende des tages weiss ich das ich selber schuld bin wenn ich jeder Entwicklung folge statt musik zu machen. Deswegen denk ich mal das ich weiss was du meinst und stimme zu

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.