ANZEIGE
ANZEIGE

Elektron e25 Remix Edition von Digitone, Digitakt & Syntakt

Im Look der SidStation

8. November 2023

elektron e25 remix edition

Elektron wird 25 und veröffentlicht aus diesem Anlass die e25 Remix Edition mit den drei Groove-Maschinen Digitone, Digitakt und Syntakt. Es ist wieder einmal eine Aktion für Freunde limitierter Sonderauflagen.

ANZEIGE

Elektron e25 Remix Edition

Die drei kompakten Grooveboxen Digitone, Digitakt und Syntakt gehören zu den erfolgreichsten Produkten von Elektron, weshalb sie für die Remix Edition ausgewählt wurden. Wie es bei Jubiläumsausgaben so häufig vorkommt, handelt sich hier jedoch nur um eine kosmetische Überarbeitung, während das eigentliche Gerät mit der Standardversion identisch ist.
Die Remix Edition zeichnet sich durch ein Panel aus rostfreiem Stahl aus, wodurch die Optik ein wenig an die SidStation erinnert, das erste Produkt von Elektron. Jedes e25-Gerät ist handgefertigt und trägt eine individuell gestempelte Nummer sowie ein per Laser eingearbeitetes Logo. Es gibt insgesamt 1.998 Stück, womit an das Gründungsjahr 1998 von Elektron erinnert wird.
Außerdem gibt es zu jedem Gerät ein e25 Poster, einen Bogen mit Stickern und eine Kassette mit einer Stunde Musik vom Elektron-Team. btw: muss man sich also auch noch ein Tapedeck dafür wieder anschaffen?

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

ANZEIGE

Unter diesen Links findet ihr unsere Testberichte zu Elektron Digitone, Elektron Digitakt und Elektron Syntakt.

Die drei Geräte der Elektron e25 Remix Edition sind ab sofort verfügbar. Syntakt e25 kostet 1.199,- Euro. Digitone e25 und Digitakt e25 kosten jeweils 1.049,- Euro.

Affiliate Links
Elektron Digitakt E25 Remix Edition
Elektron Digitakt E25 Remix Edition
Kundenbewertung:
(1)
Affiliate Links
Elektron Digitone E25 Remix Edition
Elektron Digitone E25 Remix Edition
Kundenbewertung:
(2)
Affiliate Links
Elektron Syntakt E25 Remix Edition
Elektron Syntakt E25 Remix Edition
Kundenbewertung:
(4)

ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    baselzwei

    Also meinen heiß geliebten Digitakt und meinen geschätzten Digitone (die ich beide vor gut 2 Jahren neu zu damals noch vernünftigen Preisen gekauft habe) werde ich bestimmt nicht gegen diese Silberbüchsen eintauschen…aber wem es gefällt, meinetwegen. Und ist ja auch ein Mixtape dabei, dass rechtfertigt so Einiges (Achtung: Ironie). Ich bin Hobbymusiker und beruflich Ökonom. Aus beiden Blickwinkeln erschließt sich mir das nicht wirklich… aber ich muss ja auch nicht alles verstehen.

    • Profilbild
      whitebaracuda

      @baselzwei Nein nein, das ist für Leute mit schwitzigen Fingern gedacht, damit rosten die denen nicht unter den Fingern weg.

      Zudem hat es was von einem DeLorean

  2. Profilbild
    tuonodriver

    sehen schon schick aus aber 200€ Aufpreis für „nur“ ne Edelstahoberfläche….hmmm?! wäre doch mal andersherum interessant wenn bei Firmenjubiläen die Preise gesenkt werden-das wäre doch mal was,auch wenns nur für meinet wegen 2-4 Wochen wäre!

  3. Profilbild
    Flowwater AHU

    Ich find’s gut. Echt jetzt. 😀👍

    Warum soll Elektron nicht dem allgemeinen Trend folgen, und keine Sondereditionen ihrer bahnbrechenden Instrumente veröffentlichen? Die ursprünglichen Geräte gibt es doch weiterhin immer noch und zu den alten Preisen. Gitarren werden als Sondereditionen veröffentlicht, Bässe, Schlagzeuge, keine Ahnung … Blockflöten (?) … warum also nicht elektronische Musikinstrumente? Ja, mei, und dass die Dinger dann ca. EUR 200,00 teurer als die Nicht-Sondereditionen sind … irgendwo muss die Sonderedition ja gerechtfertigt sein. Man muss sie ja nicht kaufen.

    Oder habe ich ein neues Gesetz verpasst, welches bei Strafandrohung mit Gefängnis und Führerscheinentzug einem Musiker befielt, nur noch die neuesten Editionen eines Musikinstruments zu kaufen? Ich meine – und ich kann mich ja durchaus irren – dass es so ein Gesetz bisher nicht gibt.

    Ich gönne das Elektron von ganzem Herzen. Einer Firma, die fast im Alleingang (husthustmpchust) eine gewisse Art des Musikmachens dominiert und dabei auch noch so viel Erfolg hat, kann man so etwas doch durchaus gönnen.

    PS: Meine Art des Musikmachens ist es nicht. Aber wenn ich mir anschaue wie schnell zum Beispiel Ricky Tinez über den Octatrack und den Digitakt fliegt und in windeseile gut klingende und groovende Tracks zusammen bastelt … mein lieber Schwan!

  4. Profilbild
    BÄM

    Jeder, der das Layout nicht mag und sein Geld lieber zum Schornstein hinausjagen würde, hat nun die einmalige Gelegenheit stattdessen mir das Trio zu sponsoren. Ich erstelle dann auch ein Album – ausschließlich Musik erstellt mit diesen Geräten- , gewidmet dem Spender. Auf geht’s! 😍

  5. Profilbild
    mfk AHU

    Im Elektron-Forum und bei Reddit toben sich unsere fünf schlechtgelaunten Mitmenschen auch aus.

    -Es ist eine Sonderedition in beschränkter Auflage, mit der Elektron sich, ihre Geräte und die letzten 25 Jahre feiert. Sollen sie!

    -Elektron liefert seit Jahren auf sehr hohem Niveau, mit einer vorbildlichen Produktpflege und einer Ersatzteilversorgung weit über die Verkaufsphase hinaus.
    Dabei sind sie noch nicht mal teuer, verglichen mit den Mein Viitbewerbern die einfach Plastikkisten mit Folientastaturen verkaufen.
    Hersteller ähnlich robuster Geräte haben da ganz andere Vorstellungen.

  6. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Ahhh, jetzt also in moderner Backofenoptik. Toll, was sich die Schweden so einfallen lassen. Geht da auch irgendwo die Klappe auf, damit ich die Fertigpizza reinschieben kann? Vielleicht bei der/die/das Syntakt? Die Hitze, die das Gerät entwickelt, dürfte ja fast ausreichen. :-)

    • Profilbild
      mfk AHU

      @digga2000 Das „Sticky-Buttons“-Problem resultiert in den meisten Fällen aus Dreck, Fett, Nikotinablagerungen, Staub und Hautresten.

      Einfach Geräte bei Nichtnutzung abdecken und vor dem Einsatz Hände waschen.

      Ich habe meinen ersten Digitakt 2018 gekauft und fasse ihn fast täglich längere Zeit an.
      Ein paar Tasten (PAGE, FUNC) habe ich mal mit verdünntem Isopropylalkohol gereinigt.
      Ansonsten sieht alles aus wie neu.

      Bei einem Gerät hatte ich das Problem, dass manche Tasten ab und zu stecken blieben. Da war die Platine nicht richtig ausgerichtet.
      –> Aufschrauben –> Zuschrauben –> Perfekt.
      Zurückschicken wäre auch eine Option gewesen, fand ich aber übertrieben.

      • Profilbild
        digga2000

        @mfk Hab den immer abgedeckt, aber die feuchtere Luft im Keller macht dann wohl den Rest..ich kenne das aber von anderen Geräten auch. Diese Gummibeschichtung ist einfach k…acke! 😈

        • Profilbild
          mfk AHU

          @digga2000 Faktencheck:
          Die Unterhaltung ist von Juni 21 bis Mai 23.
          ~4 Leute haben das Problem, davon hat mind. eine sein Gerät längere Zeit in die direkte Sonne gestellt.
          ~21 weitere Leute geben ihren Senf dazu.

          Es gibt noch weitere Beiträge an anderen Stellen im Forum darüber, aber sonderlich viral ist das Thema nicht.

          Keine Ahnung, wie viele Endkunden Elektron hat – die Beschichtung der Taster scheint aber kein großes Problem zu sein.
          Google-Bildersuche legt auch nahe, dass oft eine zusätzliche Schicht auf den Tastern existiert – verursacht durch dreckige Finger.

          Vielleicht gab es auch mal eine Fehlproduktion.
          Oder es liegt an klimatischen Verhältnissen.

  7. Profilbild
    Jeanne RED

    Die beste Nachricht ist auf der Elektron Website versteckt: „Syntakt […] even though it’s only been out a little over a year, more machines have already arrived. And more will follow.“

  8. Profilbild
    Neghvar84

    Ja, das Design ist eigentlich recht nice und es sei Elektron gegönnt, aber dieie Preise sind,nun ja, happig, aber thats Sonderedition.
    Ich habe meine Digitakt und Digitone damals für 555 bzw, 559€ gekauft, lang ist es her ;)
    Dank Decksaver und Co sehen die beiden Kisten auch noch top aus, jetzt bitte endlich mal ein paar neue Maschinen für den Syntakt.

  9. Profilbild
    Modellwelle

    Sieht ja ganz schick aus aus mit dem Silber, schicker wäre es aber, wenn die Knöpfe und Regler im Kontrast dazu schwarz wären. Wie es auch bei der SIDstation, Machinedrum und Monomachine der Fall war. Aber beim Elektron-Designteam scheint man gerade in der monochromen Phase zu sein: Entweder alles in Schwarz oder nun in Silber und Hellgrau. Kennt hier noch jemand die Korg DDM-220 aus den 80ern? Optisch geht das doch in die Richtung. 😄

  10. Profilbild
    Stobbert

    Ich hatte damals die Korg Electribe S mit silberner Frontplatte und habe sie sehr gemocht! So eine Veröffentlichungstaktik ist also nichts Elektron-eigenes und gab es vorher schon viele Male von anderen Herstellern. Wie immer bei limitierter Sonderauflage, man muss etwas dazu bezahlen + niemand wird gezwungen = fair enough! Ich finde sie ganz ansprechend 👍

  11. Profilbild
    Garfield Modular AHU

    Moin Zusammen,

    Was mir noch fehlt sind „Special Editions“ von unseren „lieben Freund“ Behringer ;-) Wieso macht Behringer so etwas nicht?

    Bwaa-ha-haaa ;-)

    (das war selbstverständlich nicht ernst gemeint)

    Schönen „Abend“ noch und viele Grüße, Garfield.

    • Profilbild
      xl

      @Garfield Modular Für Behringer ist der Elektron Markt zu klein. Da ist Moog eine andere Nummer.

      • Profilbild
        Garfield Modular AHU

        @xl Hi xl,

        Ja das stimmt wohl. Ich meinte aber auch nicht unbedingt (kopierte) Elektron Produkte von Behringer. Was ich meinte das Behringer von deren „eigene“ Produkte halt Anniversary Versionen ausgeben wurde ;-)

        Viele Grüße, Garfield.

  12. Profilbild
    xl

    Wäre besser gewesen Elektron hätte den Aufwand in die Verbesserung der Octatrack Stabilität gesteckt. Ich erfahre jeden Tag neue Überraschungen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
X
ANZEIGE X