ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Test: UVI Subculture Orchestral, Effekt-Library

5. Januar 2022

Crazy Sounds aus dem Orchester

UVI hat sich in den Jahren als Sample-Library-Lieferant berühmter Synth-Klassiker einen Namen gemacht. Inzwischen wagt sich der französische Hersteller aber auf ein neues Terrain.

ANZEIGE

Dazu gehören u. a. Orchester-Librarys zu extrem günstigen Preisen und nun auch diese außergewöhnliche Zusammenstellung SUBCULTURE ORCHESTRAL, die gerade mal mit 39,- Euro zu Buche schlägt. Allerdings benötigt man zur Nutzung der Software das UVI-Plug-In Falcon.

Die Klangwelten von Subculture Orchestral

Bevor ich näher darauf eingehe, hier ein aussagekräftiger Teaser dazu von UVI:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Ihr hört schon, UVIS SUBCULTURE ORCHESTRAL wendet sich in erster Linie an Filmkomponisten und wie man heute so schön sagt, an Multimedia-Artists (wer immer das genau sein mag). Im Bereich Filmmusik oder auch zur Untermalung von „Germanys Next Top Models“, wenn diese mal wieder in 100 Meter Höhe an einem Skyscraper einen Salto schlagen sollen, kann SUBCULTURE ORCHESTRAL sicher als schnelles und effektives Werkzeug eingesetzt werden.

Für filigrane Orchester-Partituren ist diese Library sicher nicht geeignet. Dazu liefert sie keine Orchester-Soloinstrumente und daher auch keine unterschiedlichen Spielweisen von Streichern, Bläsern und ähnlichem.

Mit nur wenigen Tastendrücken holt man sich hier aber ganz automatisch den Hans-Zimmer-Overkill ins Studio. Und das Irre dabei, es funktioniert – und zwar ganz einfach.

Bedienung des Orchester-Effekt-Library

Aus einem gut strukturierten Menü kann man eines von 120 Presets auswählen und sie in geringem Umfang seinem persönlichem Geschmack anpassen bzw. dynamisch während der Wiedergabe verändern.

Jeder Sound besteht dabei aus drei Klangquellen, die sich im Zentrum mit einem Mischer abstimmen lassen. Rechts davon kann auf das Summensignal des Mixers ein Filter gelegt werden.

Links davon ist die eigentlich spannendere Sektion, denn die unterscheidet sich von Sound zu Sound ganz gewaltig (achtet hier auf die Überschriften über den Reglern):

Die Regler lassen jedesmal aufs Neue nur ungefähr erahnen, welche klangverändernde Maßnahme hinter ihnen verborgen liegt. Da hilft nur ausprobieren und drehen. Manchmal mischt man dadurch neue Obertöne hinzu oder granular klingendes Gebrizzel. Manchmal sind es aber Verzerrungen oder spezielle Filter.

Der Sound von Subculture Orchestral

Wie sich das im Einzelnen anhört? Bitteschön:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Dem Ganzen wird auf Wunsch noch Delay und Reverb hinzugemischt. Fertig.

Obwohl sicher einige nun die Nase rümpfen werden, ist dieser Instant-Soundtrack für Action und Gewaltfantasien ein wirklich effektives Tool.

Angesichts des überragenden Preises, kann ich diese Library absolut empfehlen. Ich hatte in der Testphase jedenfalls viel Spaß damit.

ANZEIGE
Fazit

Wuchtige Orchester-Arrangements arrangieren mit hohen Spaßfaktor und geringen Aufwand. Absolut kein Problem mit diesem Plug-in, nur wer eine filigrane Bearbeitung und Zusammenstellung einzelner Instrumente wünscht, ist hier definitiv falsch.

Für den Preis von 39,- Euro ein echter Geheimtipp.

Plus

  • breiter und mächtiger Orchestereinsatz für monströse Soundtracks
  • sehr günstiger Preis
  • 120 überzeugende Presets

Minus

  • Um Subculture nutzen zu können wird das UVI-Plug-in Falcon benötigt

Preis

  • 39,- Euro
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    Filterpad  AHU

    39€? Dachte schon man hat bei dieser Angabe einen typischen Zahlendreher drinnen. Optisch ansprechend und 120 Presets. Das kann man ja fast schon als „Must have“ bezeichnen. Aber wie heißt es so schon: „Kleinvieh macht auch Mist!“ Aber Producer, die gerne Filmscore und Soundscape-Landschaften zum strahlen bringen (dazu passt die Holzoptik), aka Hans Zimmer, schon irgendwie ein „Best Buy“ der besonderen Art. Apropos: Zu Hans Zimmer gibt es hier auf Amazona ein paar wunderbare Artikel. Sei an dieser Stelle einfach mal erwähnt für User, die noch nicht so lange auf Amazona unterwegs sind.

  2. Profilbild
    index  AHU

    Das die Library nur auf dem Falcon läuft hätte ggf. noch erwähnt werden können, oder habe ich etwas überlesen?

    • Profilbild
      Tyrell  RED 13

      Sollte auch auf dem Falcon Player laufen und die ist kostenlos. Aber ich frag mal nach.

    • Profilbild
      SkandinAlien  

      Zumindest im Teaser ist „A new Falcon Expansion“ erwähnt. Da wirds dann schon wieder mit zusätzlichen 349 EUR ein wenig kostspieliger…

        • Profilbild
          paolostylo

          Hi Tyrell,
          klär‘ mich bitte auf:
          Falcon als FREEWARE habe ich noch nirgends gesehen…
          Hast Du da einen Link für uns?
          Oder kann es sein, dass Du die UVI „Workstation“ meinst?
          Die ist kostenlos, richtig, und läuft mit den meisten Expansions.
          Das oben von Dir vorgestellte „SubCulture Orchestral“ ist allerdings eine spezielle Falcon „Erweiterung“ und ist nicht mit der kostenlosen „Workstation“ kompatibel.
          Ich habe Falcon nicht in meinem Repertoire, sonst hätte ich mir „SubCulture Orchestral“ für diesen Preis sofort zugelegt… :-)

          • Profilbild
            SkandinAlien  

            Ich denke Tyrell spielt auf die UVI Workstation an, die es kostenlos gibt. Ziemlich nettes Teilchen für umsonst und gratis btw ;)

            Bleibt allerdings noch die Frage offen, ob die Workstation auch Falcon Extensions verarbeiten kann.

          • Profilbild
            Lutz Lubjuhn

            Soweit ich weiß kann die UVI-Workstation nur die „normalen“ UVI-Libraries abspielen (die sich im übrigen auch mit mehr Eingriffsmöglichkeiten in Falcon nutzen lassen).
            Explizit als „Falcon Expansion“ ausgewiesene Produkte sind nur in Falcon nutzbar! Also wären nochmal rund 350€ fällig.

            Sollte es tatsächlich jemand schaffen, eine Falcon Expansion in der Workstation zu nutzen, bitte umgehend Info an mich…

        • Profilbild
          Tom Aka SYNTH ANATOMY  RED

          Da hat sich der Tyrell etwas vertan.

          Ein Falcon Player gibt es nicht. Die Free Workstation spielt nur die normalen Libraries ab. Das hier ist eine „Falcon Expansion“ die explizit für das Falcon Synthesizer Plugin gemacht wurde. Für die braucht man die volle Version des Falcon.

          Steht auch unten bei den Produkt Details:
          SYSTEM REQUIREMENTS Runs in Falcon version 2.1.7+

      • Profilbild
        Filterpad  AHU

        Interessant, dass würde die Sicht der Dinge deutlich ändern. Da habe ich mich wohl zu wenig informiert. ;p Bei dem Preis integriert in der DAW oder (kostenlosen) Kontaktplayer würde ich auch sofort zuschlagen. Apropos Falcon? Noch nie gehört. Muss ich mich mal schlau machen.

  3. Profilbild
    Tyrell  RED 13

    Sorry an die Community. Bin derzeit im Ausland – sonst hätte ich schneller reagiert. Das ist natürlich schade, dass man dazu den Falcom benötigt. ich trage das im Text noch nach, sobald ich wieder richtiges Netz habe :)

    • Profilbild
      Electronic-Oldie

      Sorry Tyrell, jetzt hilf mir mal, mein Brain-Logic-Indicator blinkt rot:

      Du schreibst einen ausführlichen Testbericht, das Teil „hat dir viel Spaß gemacht“,
      aber du weißt nicht, welches Plugin du dazu in der DAW aufrufen musstest????

      Man muss schließlich erst Falcon aufrufen und dann unter den installierten Expansions den Unterordner „Subculture….“ auswählen, um an die Expansion zu kommen.

      Oder bekommst Du als Tester eine spezielle Testversion? Aber ohne Falcon ist es nur das halbe Testerlebnis (Bearbeitungsmöglichkeiten, GUI etc.).

  4. Profilbild
    Michael Bereckis  

    Es funktioniert nur mit dem kostenpflichtigen Falcon!

    Ich habe letztes Jahr Falcon gekauft und es ist ein hervorragendes Produkt!

    Als intensiver Omnisphere-Nutzer hatte ich lange gezögert, aber die beiden Synths sind sehr unterschiedlich und ergänzen sich für mich hervorragend.

  5. Profilbild
    montezuma

    Hi,
    ich hab vor kurzem Falcon käuflich erworben und möchte euch meine erfahrungen mitteilen.
    Ich hab ständig mit der Software geliebäugelt, aber auch bedenken gehabt, da keine Demo und der Preis ist ja schon hoch..aber…
    Beim Kauf von Falcon zu 349 Euro, bekommt Ihr ausserdem einen 100 Euro Gutschein zum
    einlösen für jegliche Soundbank..
    Somit reduziert sich der Preis dementsprechend..
    Ausserdem habe ich dann vor einer Woche als danke von uvi nochmals 60 Euro in Form von Gutschrift bekommen.
    Also 160 € wiedergutmachung sozusagen.. 349 – 160 = 189 € für die Software..
    Ich denke das geht dann am Ende doch gut auf die Nummer..

    musikalische Grüße versendet…

    • Profilbild
      Electronic-Oldie

      Etwa einmal im Jahr gab es bisher Falcon zum Sonderpreis. Ich habe 247€ für Falcon + zwei Expansions bezahlt. Dafür gab es dann noch den 100€-Gutschein (reicht für fast 3 weitere Expansions), und am Jahresende noch einen Treuekundengutschein.
      Uvi hat öfters kurzfristige Sonderangebote und Rabattaktionen. Trotzdem gefällt mir da das Marketing von z.B. Valhalla besser, da sind die Preise erklärte Tiefstpreise.
      Aber egal, super Klangfutter bieten beide Firmen auf ihre Weise.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE