Top News: Artificial Noise Key Control, MIDI-Mapper

12. März 2018

Helfer für Skalen und Töne

Artificial Noise Key Control heißt ein neuer kleiner Helfer für alle, die hinsichtlich Skalen und zugehörigen Tönen zumindest keine Vollprofis sind. Der Key Control kann aber auch einfach nur als Ideengeber dienen. Das kleine schwarz-silberne Kästchen des in Kanada beheimateten Unternehmens besteht aus Aluminium und weist einen gewissen Retro-Charme auf und passt optisch sicherlich gut zu einem Rhodes, kann aber dank MIDI-Ein- und Ausgang mit jedem MIDI-Hardware-Gerät genutzt werden. Vornehmlich soll bzw. kann der Artificial Noise Key Control für Live-Setups zum Einsatz kommen, macht aber natürlich auch im Studio eine gute Figur. Wobei es im Studio genug Tools (Stichwort DAW) gibt, die das können, was der Key Control kann.

artificial noise key control

Die Nutzung ist dank zweier Potis und einem Kippschalter denkbar einfach. Mit dem ersten Poti wählt man die gewünschte Skala – vom klassischen Dur und Moll bis hin zu persisch oder mixolydisch ist alles dabei, das zweite Poti legt die Tonart fest, in der man sich befindet. Hat man sich entschieden, liegen auf den weißen Tasten eines angeschlossenen Keyboards oder Synthesizers die entsprechenden Töne auf den weißen Tasten auf, über die schwarzen Tasten lassen sich sogar Akkorde abfeuern. Einfacher kann man sich im Bereich der Skalen wohl nicht bewegen.

artificial noise key control

Das folgende Video gibt einen guten Überblick, wie man den Artificial Noise Key Control einsetzen kann:

Der Key Control ist über den Webshop von Artificial Noise bereits erhältlich, der Preis liegt bei 199,- US-Dollar. Der Versand kommt da noch oben drauf.

artificial noise key control

 

Preis

  • 199,- US-Dollar
Forum
  1. Profilbild
    Son of MooG  AHU

    Als Computer-freien Elektroniker fehlt es mir an solchen kleinen Helferleins; mein Kawai Q-80 bietet auch keine Scaling-Funktion. Da ich ebenfalls zu den o.g. Nicht-Voll-Profis gehöre, würde mir dieses kleine Kästchen bisher unbekannte Töne ermöglichen, welche z.B. durch meinen KeyStep ganz neue Stimmungen aus dem DeepMind12 oder JX-03 holen würden. Zudem könnte ich mir vorstellen, damit eine Menge über Harmonie-Lehre zu lernen, auch wenn ich dadurch nicht zu Klaus Schulze werde. Allein das Preisschild lässt mich vor der Frage verharren: Brauche ich das wirklich?

  2. Profilbild
    Ralph Schloter  

    Schöne Idee – dass da bis jetzt niemand drauf gekommen ist….
    Ich kann mir die 200 Bucks aber sparen; mein NI Komplete Kontrol MK2 kann das auch :)

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.