Top News: BOSS GT-1, Multieffektgerät für Gitarre

10. September 2016

Die GT-Reihe bekommt Nachwuchs!

boss-gt-1-startbild

— Das neue BOSS GT-1 —

Und bevor wir mit dem Boss GT-1 loslegen, hier gleich alle Links zu den weiteren Roland-Top-News des heutigen #909day:

Roland bzw. deren Guitar Division BOSS erweitert die erfolgreiche GT-Serie um ein weiteres Pedal, das BOSS GT-1. Der Trend scheint auch bei den Japanern zur Miniaturisierung zu gehen, denn das neue Pedal ist bei Weitem das kompakteste aus der GT-Baureihe. Im Innern werkelt erneut Rolands COSM Technologie, allerdings in einer weiter verbesserten Version.

Verbessert wurde auch die Benutzerführung, die nun auch über die BOSS eigene „EZ Edit“ Funktion verfügt, die schon lange innerhalb der ME-Baureihe eingesetzt wird. Neben den üblichen Verdächtigen, wie Overdrive, Delay, Reverb und Konsorten, wurden dem GT-1 einige spezielle Effekte, wie etwa das auch als Einzelpedal erhältliche Tera Echo oder ein Akustiksimulator spendiert. Sehr praktisch ist natürlich auch die Looper Funktion mit bis zu 32 Sekunden Aufnahmekapazität.

top

Neben einem Stereoausgang verfügt das BOSS GT-1 über einen AUX IN Eingang, einen Kopfhöreranschluss sowie einen Eingang für ein Expressionpedal. Einen USB-Port gibt es ebenfalls, der macht aus dem Pedal ein Audiointerface und erlaubt zudem Downloads von Presets der BOSS Tone Central Website. Ein möglicher Batteriebetrieb erweitert das Einsatzgebiet auf Üben oder Sessions außerhalb des Stromnetzes.

gt-1_image_battery

— Batteriebetrieb möglich —

Die unverbindliche Preisempfehlung für das BOSS GT-1 liegt bei 219,- Euro. Es ist davon auszugehen, dass die Shops das Pedal vermutlich knapp unter 200,- Euro anbieten werden. Eine wahre Kampfansage und das nicht nur im Hinblick auf die Konkurrenz! Denn mit der ME-Baureihe hat BOSS das untere Preissegment bisher sehr erfolgreich bedient. Gedulden wir uns also noch bis Oktober, dann beginnt die offizielle Auslieferung und darunter wird garantiert auch ein Testgerät für uns sein!

gt-1_image_bag

— Kompakte Maße —

gt-1_image_r

— BOSS GT-1 Anschlussfeld —

Und hier das Promo Video –

Forum
  1. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Den GT-100-Sound für die Hosentasche, das habe ich mir schon lange gewünscht. Und die Bedienung scheint diesmal echt gelungen, wenn ich die Oberfläche richtig interpretiere: Einfach Effektblock mit dem entsprechenden Taster direkt anwählen und über die Regler den Effekt justieren. Die Bedienung war ja beim ME-25 und GT-001 nicht so einfach. Ich bin sehr gespannt, wie er klingt.

  2. Profilbild
    roseblood11  

    Schönes Teil. Aber eins sollte Boss grundsätzlich überdenken: Gerade solche kompakten Geräte eignen sich gut, um ein Pedalboard mit Einzeleffekten zu erweitern. Da wünscht man sich dann aber einen Effektweg und einen Midi-Out, um das ganze vernünftig integrieren zu können.
    Boss, wie wäre es mit einer “Pro“ Version? Gleiches Innenleben, gleiche Sounds, nahezu gleiche Größe, aber Metallgehäuse, ein Fußschalter mehr, Effektweg und Midi. Dass sie kleine Geräte für professionelle Ansprüche designen können, haben sie zuletzt beim DD-500 gezeigt. Bei MultiFX gibt es aber leider keins, das mich so überzeugt, wie das allererste, das ME-5 von 1989.

  3. Profilbild
    AMAZONA Archiv

    Boss hat auf YouTube 9 kleine Einzelvideos eingestellt zum GT-1. Die Bedienung ist für so ein reduziertes Teil genial gelungen. Man kann sogar die Reihenfolge der Effektblöcke ändern, was ich ehrlich gesagt nicht erwartet hatte. Scheint allerdings nicht Sound-kompatibel zum GT-100, was auch logisch ist, da es das Aufsplitten des Sounds auf 2 Effektstränge nicht hat. Midi, Effektweg und Metallgehäuse hätt ich auch gern gehabt und 32 Sekunden sind bisschen kurz beim Looper, aber was solls, ist auch so ein geiles Teil zum Jammen.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.