Updates für Sequential Synthesizer OB-6 & Prophet-6 nun offiziell

27. Februar 2021

Vintage-Mode & MPE-Support

Nachtrag: Die Updates sind nach der Public-Beta-Phase nun offiziell und stehen auf der Sequential-Website zum Download bereit. Hier die Neuerungen noch einmal in Kurzform:

  • Support for MPE (MIDI Polyphonic Expression). This enables the Prophet-6 and OB-6 to respond to MPE-driven controllers such as the LinnStrument®, Expressive E Osmose®, Roli Seaboard® series, and others.
  • Prophet-5 Rev 4-style “vintage” mode. This gives the Prophet-6 and OB-6 a looser, more organic sound that emulates the behavior of vintage synthesizers where the behavior of individual oscillators, filters, and envelopes vary from voice to voice.
  • Improved aftertouch curves for enhanced expressiveness when using the Prophet-6 and OB-6’s own keyboard.

Ab hier die Meldung vom 5.1.2021

Produktpflege bei Sequential: Für die Synthesizer OB-6 / OB-6 Desktop und Prophet-6 / Prophet Desktop wurde ein kleines, aber feines Update veröffentlicht.

Da OB-6 und Prophet-6 auf der gleichen Firmware basieren, sind die beiden Synthesizer bei Updates in der Funktionalität gleichauf. Die Versionen 1.6.3 (Prophet-6) bzw. 1.6.4 (OB-6) sind noch als Beta betitelt und bislang noch nicht auf den Produktseiten der Synthesizer zu finden, können aber über das Sequential-Forum schon heruntergeladen werden.

Das erste neue Feature ist der Vintage-Modus, der von Prophet-5 bzw. 10 übernommen wurde. Damit lassen sich Abweichungen von Oszillatoren, Filtern, Hüllkurven und VCA von möglichst stabil bis hörbare Schwankungen zwischen den Stimmen gezielt dosieren. Bei Prophet-5 gibt es dafür einen speziellen Vintage-Regler, hier lässt sich jetzt die Slop-Funktion auf den Vintage-Modus umschalten.
Das zweite neue Feature ist die Unterstützung von MPE (MIDI Polyphonic Expression), was sich speziell für den sechsstimmigen SEM-Nachfahren OB-6, der in einer einmaligen Kooperation zwischen Tom Oberheim und Dave Smith entstand, als positiver Mehrwert für ausdrucksstarkes Spiel auszahlen dürfte.

In den Foren gibt es eine genaue Update-Anleitung und es wird auf MIDI-Interfaces hingewiesen, die beim Sysex-Dump eventuell Probleme machen könnten.

Forum
  1. Profilbild
    justme  

    Wenn das mal nicht echte Produktpflege ist !
    Habe bisher nur nirgends gefunden, wo die Umschaltfunktion in den Globals dann abgelegt ist..?

  2. Profilbild
    liquid orange  AHU 1

    Klingt schon mal spannend, bin gespannt was MPE bei meinem OB-6 bringen wird. Aber bei Betas bin ich doch noch zurückhaltend, die Vorfreude weckt es aber schon mal…

    • Profilbild
      Everpure  AHU

      Ich habe über Jahre bei meinem Tempest und Pro-2 die Beta-Versionen der Firmwareupdates benutzt und nie irgendwelche Probleme gehabt. Generell ist man bei Sequential ziemlich gut, was das Testen von Vorabversionen angeht. Aber klar, wenn man seine Instrumente für „kritische“ Projekte benutzt, gilt das gleiche wie für Computer, DAWs und andere Software: Never change a running system. :)

      • Profilbild
        liquid orange  AHU 1

        „kritische“ Projekte habe ich eigentlich gar keine, ich mache rein aus Spass meinen Krach. Aber ich gehe technischen Problemen so gut wie möglich schon von Anfang an aus dem Weg – ist dem Alter geschuldet – aber Deine Aussage könnte jetzt doch dazu führen dass ich es versuche ;-)
        OB6MPE müsste ja doch was ganz feines sein…

        • Profilbild
          liquid orange  AHU 1

          So, habe das Update jetzt auch gemacht und alles funktioniert reibungslos. Ich war total erstaunt, dass ich noch 1.0.0. drauf hatte. So weit zum „geschuldeten Alter“ ;-)

    • Profilbild
      astral_body  

      Ja. Der OB-6 ist auch mein Liebling.

      Ich suche noch einen adäquaten polyphonen (möglichst analogen) Partnersynthie, der gut zum Sound vom OB-6 passt.
      Ich habe zwar den Minilogue XD, aber der hat eine ganz andere Geschmacksrichtung (IMO… beide gut aber nicht unbedingt im Duett). Der Wavestate (na gut; nicht analog ;-) )passt ganz gut, da ich den mehr als Ambient/Textur/Rythmus-Synthie etwas im Hintergrund laufen lassen kann.

      Hat jemand vielleicht gute Vorschläge für einen Partnersynthie für den OB-6?

        • Profilbild
          astral_body  

          Danke für den Tipp. Habe den DM12 und z.B. PEAK auf meiner Shortlist.

          Wie kommbinierst Du DM12 und OB6? Welcher Synth macht was?

          Bei beiden Geräten hoffe ich übrigens auf ein Generation 2 in ansehbarer Zeit (nach NAMM 2021?). Was Beheringer als nächsten Poly (mit speicherbaren Patches) bringt.

        • Profilbild
          astral_body  

          Danke für den Tipp!
          Aus dem Review bei Amazona: „Mit Imaginando FRMS ist eine wirklich interessante Synthese-Engine entstanden, die für cineastische und fantastische Klangkreationen wie geschaffen ist. “

          von dem Soundbsp im Review und der Bewertung erinnert der FRMS mich grob an meinen Wavestate. Funktioniert natürlich komplett anders, aber eher digitale Soundscapes kann Wavestate auch ganz gut.

          Kann ich mir gut vorstellen, das die zusammen gut funktionieren OB-6 und Wavestate paast ja auch :-)

        • Profilbild
          liquid orange  AHU 1

          Danke für den Tipp!
          Gibt es da einen grossen Unterschied zwischen der Mac und der iPad-Version? Beim Mac müsste ich etwa 8x mehr bezahlen – mit Cloud-Dingens und so – das klingt wie wenn bei der iPad-Version was fehlen würde.

        • Profilbild
          astral_body  

          Ja, FM kann ich mir auch gut mit dem OB-6 vorstellen.

          Soweit ich Yamaha verstanden habe, lebt der „Geist von deren FM“ in der Montage/MODX Linie weiter.

          Wenn die nächste Generation bei Yamaha rauskommt, dann hole ich mir vermutlich ein Montage/MODX Nachfolger mit FM an Bord :-)

  3. Profilbild
    Thomsen  

    Sehr wertiges Update (in meinem Fall OB-6). Die Sounds werden teilweise nochmals deutlich lebendiger. Bei perkussiveren Sounds / kurzen Envelopes kann man sehr gut hören, dass auch die Envelopes „driften“, was ordentlich Groove/Swing in die Sequenzen bringt. Der Detune ist auch wesentlich musikalischer als im bisherigen Detune Modus.

  4. Profilbild
    KrauTronicA  RED

    Diese Produktpflege ist auch ein schönes Beispiel dafür, wie durchdacht das technische Grundkonzept der Prophet-Familie ist. Viele der „Module“ können – sei es direkt oder mit gewissen Anpassungen – in den verschiedenen Prophet-Versionen (wieder-)verwendet werden. Das ermöglicht entsprechende, schnelle Firm-/Software Updates.

    Das solche updates „kostenlos“ angeboten werden spricht für Dave Smith (wie auch andere Hersteller, die das ebenfalls so handhaben). Letztlich sind solche Kosten natürlich bereits in der Gesamtkalkulation und im Kaufpreis mit enthalten. Das ist für mich völlig in Ordnung, denn gute & fehlerfreie Firm-/Software-Entwicklung ist ebenso aufwendig wie Hardware-Design und kostet Zeit & Geld.

    Dafür bin ich aber gerne bereit, für eben solchen Service anfangs mehr Geld auszugeben und so an den Geräten über viele Jahre hinweg eine Freude zu haben.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.