Alles rund um Musiker-Cases für Stage, Keyboarder, DJs, Drums etc.

21. November 2017

MADE IN GERMANY

Stage Case

Stage Case

Ob im Studio oder on Stage, „Flightcases“ gehören nach wie vor zu den wichtigsten Utensilien für professionelle Musiker.

Stabil sollten sie sein und trotzdem nicht zu schwer. Dazu bezahlbar und am besten maßgefertigt. Jeder hat so seine spezielle Vorstellung, wie groß sein individuelles Case sein sollte – ob mit oder ohne Zubehörfach für Kabel, Festplatten und Co oder passgenau auf allen Seiten für das jeweilige Produkt.

DJ Case

DJ Case

Ach, und am besten mit einem eigenen Look, gebrandet mit dem Band-Logo oder Künstler-Signet.

THOMANN hat mit Thon Musiker-Cases eine hauseigene Case-Serie etabliert, die vom Standard-Case bis zur Maßanfertigung alles abdecken. Aktuell wird bei THOMANN auch eifrig an einem Konfigurationsprogramm für maßangefertigte Cases gearbeitet. Dieses wird im Frühjahr 2015 an den Start gehen.

Aktuell gibt es einen ausführlichen Ratgeber auf den THOMANN-Seiten, mit dem sich relativ schnell und kompetent sein eigenes Case zusammenstellen und über pa@thomann.de bestellen kann. Je nach Komplexität des Cases meldet sich dann ein kundiger THOMANN Mitarbeiter schriftlich oder telefonisch, um die Produktion abzustimmen. Klingt erst mal aufwendig, hat sich aber seit Jahren bewährt.

Standard-Cases (aktuell knapp 1.000 zur Auswahl) können selbstverständlich ganz simpel und im THOMANN-Shop bestellt werden.

Wir wollten es aber mal ganz  genau wissen und haben nicht nur ein Case maßanfertigen lassen, sondern wollten bei dieser Maßanfertigung auch persönlich dabei sein. Wir hatten irgendwie erwartet, dass uns der Ausflug am Ende in eine der Industriestädte nach China führt, aber nichts da … am Ende landeten wir nahe Würzburg bei der Firma LT-CASES, die die THON-Cases produziert. MADE IN GERMANY also, wir waren wirklich erstaunt.

LT-Cases

Hier bei LT-Cases nahe Würzburg entstehen die Thon-Cases

Geschäftsführer Martijn Treike empfing uns an einem sonnigen Oktober-Tag und zeigte uns die  umfangreichen Produktionsstätten auf dem 4500 qm umfassenden Firmengelände. Hier entstehen jährlich bis zu 60.000 Cases mit einem ca. 50 Kopf starken Team.

Wir hatten eine AKAI MPC mitgebracht und wollten mal sehen, wie so ein Case entsteht.

Zunächst einigten wir uns über Größe (nein, wir wollten kein zusätzliches Fach für Kabel ;-), Form und Materialien.

Kantenschutz Auswahl

Kantenschutz Auswahl

Zusätzlich wollte ich einen Schriftzug auf dem Case mit meinem AMAZONA.de-Avatar „Tyrell“. Dann ging es los – und da Bilder mehr sagen als tausend Worte, haben wir eine kleine Fotostory zusammengezimmert:

Wir wird ein Musiker Case hergestellt?

Tausende Konstruktionspläne von Geräten und Instrumenten, die am Markt sind oder waren, ermöglichen LT-Cases, die Flightcases millimetergenau zu bauen und sicher auszukleiden.

Der Beginn von allem - die Planungsabteilung

Der Beginn von allem – die Planungsabteilung

 

Nach der Konstruktion mit CAD Programmen startet die Produktionsmaschinerie. Gleichzeitig laufen in den Abteilungen die Arbeiten an:

Das Team Zuschnitt/CNC holt sich den Plan vom Zentralserver und spielt diese in die Anlage ein. Das notwendige Material (in diesem Fall ist es 7 mm Multiplex Mehrschichtholz mit Phenolfolie) liegt bereit und wird positioniert.

CNC_012_auswahl

Forum
  1. Profilbild
    Onkel Sigi  RED

    Ich habe mir dieses Jahr zwei Cases von Thon anfertigen lassen, Sonderanfertigungen. Richtig gute Ware, hat alles gestimmt mit meinen Wunschmaßen.

    Kleine Anmerkung: Da muss einer sehr gerne dicke Zigarren rauchen beim Thon. Als ich das erste Case erhalten habe und dieses öffnete, strömte mir ein unvergleichlicher Duft kubanischer oder DomRep-Zigarren ins Studio. Ich habe es ja mittlerweile aufgegeben, die Qualmerei, aber da kamen schon Sehnsüchte hoch…..

    HASTA LA VISTA, BABY!

    ;-)

    „Onkel Sigi“

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.