ANZEIGE
ANZEIGE

IK Multimedia SampleTron 2, Plug-in mit Mellotron-Sounds

20. Mai 2021

8 GB Library & User-Samples

IK Multimedia SampleTron 2 Plugin mellotron

Mit dem IK Multimedia SampleTron 2 kommt eine erweiterte Version des Plug-ins, dessen Library auf den Klängen des Mellotrons und weiterer Tape-basierter „Sampleplayer“ basiert.

ANZEIGE

Die Library des SampleTron 2 umfasst 8 GB und besteht aus der ursprünglichen Library der ersten Version und einer Anzahl neuer Klänge. Insgesamt gibt es über 400 verschiedene Sounds, die in das Player-Instrument geladen werden können. Alternativ lässt sich die Library auch in SampleTank 4 (ab Version 4.1.4) laden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Für SampleTron 2 wurden neben verschiedenen Versionen des Mellotrons und dessen Vorläufer Chamberlin auch Instrumente wie Mattel Optigan, Vako Orchestron und 360 Systems Digital Keyboard sowie akustische Nicht-Tron-Klänge, aber auch Synthesizer und Sounds des Vocoders VP330 aufgenommen.
Außerdem ist es möglich, eigene Samples in den Player zu laden, zu mappen und über die Tape-Emulation abzuspielen.

ikm sampletron 2 fx

In den Player können bis zu drei Sounds gleichzeitig geladen und gemischt bzw. zwischen ihnen umgeschaltet werden. Es gibt 10 Versionen des Players, die optisch an die verschiedenen Originale angelehnt sind. Zum Abspielen sind regelbare Funktionen wie Flutter, Bias, Noise usw. vorhanden und zur Bearbeitung der Klänge sind neben Multimodefilter und Hüllkurven-gesteuertem Amp auch DSP-Effekte wie Channel Strip, Tape Echo, Multimod, Ensemble, Flanger, Phaser, Uni-V, Rotary Speaker und ein neues Vintage Plate integriert.

IK Multimedia SampleTron2 ist ab sofort erhältlich. Zur Einführung kostet das Plug-in 199,99 Euro (zzgl. VAT), regulär wird der Preis 249,99 Euro (zzgl. VAT) betragen. IKM-User erhalten Angebote über ihren IKM-Account.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE
ANZEIGE
Forum
  1. Profilbild
    whitebaracuda  

    Hmm, mit der Nord Library und der Arturia V collection des Mellotrons bin ich, denke ich, gut bedient was diese Samples angeht. Die 8BGiga Speicher kann ich mir dann wohl sparen. Warum werden die Librarys für die “bescheiden” aufgenommenen Samples immer grösser? Im Mix wird dies eh niemanden interessieren.
    Gute Musik ist nicht eine Frage der Qualität, wie ich meine…

    • Profilbild
      Sontopi

      Ich verwende noch das 8MB „60s & 70s Keyboards“ Board von Roland, die Mellotron Samples klingen vielleicht etwas angestaubt, aber irgendwie passt es ja dann wieder ;)

      • Profilbild
        bluebell  AHU

        Der Reiz des Mellotrons ist ja gerade sein nicht-perfekter Klang. Begrenzter Frequenzgang, bisschen blechern, Gleichlaufschwankungen – für mich erzeugt das ein märchenartiges und irgendwie vertrautes Gefühl. Vertraut wohl deshalb, weil ich ein Kind der späten 70er und 80er bin. Junge Leute werden diese Vertrautheit nicht haben und vielleicht auch den Reiz dieser speziellen Klänge nicht erfassen.

        • Profilbild
          Friend

          Vielleicht kommt das mit den Jungen ja noch… :)) Beim Mellotron sind halt richtige Melodien gefragt, hier fordert dich ein Instrument zum analytischen Zuhören und zum psychedelischen Memory Trip auf. Das ist anstrengender als Minimal Beat. Die Kids
          wollen keine komplizierte, romantische Keyboardkadenzen, dafür lieber Billie Eilish. Die Popmusik besitzt heute andere Attraktionen. Dagegen verkörpert das Mellotron pure Nostalgie und Geschichte. Es ist genau deshalb so grossartig, weil obsolet und zugleich eine Ikone.

    • Profilbild
      vssmnn  AHU

      Ob da jemals was gesampelt wurde, oder nur eine andere Library neu aufgelegt.
      Manchmal kommt mir die Flut an diversen Produkten verdächtig nach ner Art Ringtausch vor.

  2. Profilbild
    Horst

    ich hab ja damals (leider) ik sampletronik gekauft, und anhand des mellotron preset-browser-fensters im video vermute ich dass das hier auf der gleichen engine basiert. und die ist leider grottig. furchtbare ladezeiten, schlechtes such/tag/kategorie system. ich bin von ik sample playern auf jeden fall erstmal abgeschreckt. der software support war auch nicht gut und nicht freundlich. fuer neu-download der library muss man 10 EUR bezahlen.

    ich bevorzuge in jedem fall nach wie vor das gforce mtron pro, da gibt es wenigstens die authentischen streetly tapes von den UK jungs. arturia benutz ich dagegen eigentlich nie.

    und an dieser stelle sei auch nochmal gesagt wie bescheuert der swedische (?) mellotron-lizenzinhaber typ ist das er nicht ein paar mehr hardware ui controls in seinen digitalen 4000 EUR rompler eingebaut hat.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

ANZEIGE