ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Limitiert: Rhodes Mark 8 Keyboard Anniversary Edition

Ein Traum in Schwarz und Gold

1. September 2022

Soeben erreichte uns die Pressemeldung einer limitierten Auflage des neuen Rhodes Mark 8. Passend zum 75-jährigen Jubiläum des Rhodes Pianos ist die Auflage auf 75 Stück limitiert. Rein technisch betrachtet handelt es sich dabei um ein Mark 8 mit integriertem Preamp und Effekten. Das Design setzt auf Schwarz und Gold (bzw. Messing) für alle metallenen Elementen, inklusive der Beine, Potis und sogar der Klinkenbuchsen. Und dank eines transparenten Verdecks kann man sich stets am schönen Innenleben erfreuen. Der augenscheinlichste Unterschied sind die durchwegs schwarzen Tasten, die beim einen oder anderen Keyboarder leichte Irritationen auslösen könnten.

ANZEIGE

Preislich bewegt sich das Anniversary Modell mit 13495 US Dollar in höheren Sphären, während ein Standard-Modell mit gleicher Ausstattung knapp 11000 USD kostet. Bestellungen werden ab dem 15. September um 21:00 Uhr (British Summer Time) online entgegen genommen.

Unabhängig davon sind Bestellungen eines neuen Mark 8 jederzeit möglich. Die Preise beginnen bei knapp 7995 Euro plus 435 Euro für die Beine (Modell mit Preamp, ohne Effekte). Kein günstiger Spaß, auf der anderen Seite steckt viel Handarbeit in einem solchen Instrument. Eine Besonderheit ist die Klaviatur: die Holztasten stammen vom Branchenprimus KLUGE aus Remscheid, einer Tochterfirma von Steinway, die alle namhaften Klavier- und Flügelbauer mit perfekt geformten Tasten beliefert. Somit ist zu erwarten, dass sich ein Mark 8 präziser und feinfühliger spielt als ein altes Mark 1 oder 2. Zumindest in der Theorie. Klangbeispiele des Rhodes Mark 8 wurden schon einige veröffentlicht und klingen erstmal vielversprechend und unmissverständlich nach Rhodes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

ANZEIGE

Ab hier die offizielle Pressemitteilung

The elite modern Rhodes piano

To celebrate 75 years of Rhodes musical instruments, Rhodes Chief Product Officer Dan Goldman and famed industrial designer Axel Hartmann have collaborated on the stunning new 75th Anniversary Edition MK8/75AE electric piano.

Building on the critically acclaimed, award-nominated design of the modern classic Rhodes MK8, the strictly limited edition MK8/75AE adds premium design touches. Shipping with analogue effects as standard, this piano embraces an alluring dark aesthetic with its blacked-out keybed and gold accented details.

Every detail of this instrument has been poured over and perfected to Dan and Axel’s highest specifications. This piano is a Rhodes MK8, but not as you know it – the MK8/75AE is the very elite iteration of the modern Rhodes piano.

Due to unprecedented demand for the prototype exhibited at 2022’s Superbooth and NAMM shows, Rhodes will now offer up to 75 customers the chance to own this limited edition piano.

Rhodes will open their digital order book for the MK8/75AE at 21:00 BST / 16:00 ET on Thursday, September 15th, 2022. The order book will remain open for two weeks but close early should all 75 pianos be sold.

Priced at $13,495, the MK8/75AE will be sold on a strictly first-come, first-served basis. A 50% deposit on the full payment is required to secure your piano, with the balance cleared when your piano is complete.

ANZEIGE

Preis

  • 13495 US Dollar
ANZEIGE
Forum
    • Profilbild
      Codeman1965 AHU

      < "Wo ist das Gewinnspiel?" >

      Im Kiosk Deines Vertrauens, heisst Lotto, und eröffnet Dir die Möglichkeit, zusätzlich zum Mark-8 eine LED-Funzel zu erwerben, die es Dir ermöglicht, bei bescheidener Beleuchtung zu erkennen, wo hier vorne und hinten ist… :-)

      Aber Spaß beiseite:
      Ein schönes Instrument ist es schon…!

  1. Profilbild
    Filterpad AHU

    Lustige bzw. nicht lustige Tatsache: Ein Softwareinstrument mit selbigen Sound kostet etwa 1% vom Hardwarepreis. Aber ein wirklich schönes Instrument. Reines sparen hilft da eher nicht mehr. Hier müsste schon ein Lottogewinn her. Kaufen würde ich es sofort, selbst mit meinen rudimentären Tastenkenntnissen. Ein Knaller Teil.

  2. Profilbild
    Holk

    Die digitale Software – Version einer Rolex Uhr, zum Beispiel der Modelle Submariner oder Daytona, läuft auf jeden Fall exakter als ein analoges Original und man könnte potentiell je nach Tageslaune gar auswählen, ob man sie in Gold oder Silber ansehen möchte. Hmmm. Für den Preis eines Originals davon kann man locker zwei von diesen Rhodes Jubilar-Modellen kaufen. Vielleicht bekommt man über Mehrbestellungen dann ja auch wenigstens eines von den 75 ab. Ist doch alles nur Zeitvertreib. Bald, im Metaverse, spielen alle dank Neurolink – Plugin schön flüssig und groovy zum Beispiel das Piano aus dem Song La Femme D’Argent von Air’s Debut Album Moon Safari vor dem Publikum ihrer Wahl. Und das wird dann über die Zeit auch immer immersiver so dass man gar nichts anderes mehr braucht. Bis plötzlich das Rhodes MK 10 nur noch als NFT – Token zu haben- und inflationsbereinigt teurer als diese 75 Anniversary Edition ist. Hmm. Oder dann doch jetzt bald in einer kleinen Mietwohnung nur mit einer goldenen Rolex Daytona bekleidet das Rhodes 75th Anniversary Modell spielen und mit dieser Szene als Foto auf Instagram die Welle machen oder sie als Plattencover nutzen? Hmm

  3. Profilbild
    Stratosphere

    Schwarz – Gold ist für mich reiner Protz. Attraktiv ist was anderes. Möchte ich nicht geschenkt haben. Aber das darf Jeder anders sehen.
    Klanglich reichen für mich die Electric Pianos von Modartt zum Bruchteil des Preises.
    Ich muss aber auch zugeben, dass das Spielen eines echten E-Pianos mit ganz anderen Gefühlen verbunden ist, und dadurch inspirierender sein kann als ein virtuelles Instrument. Das weiter oben erwähnte Crumar Seven reicht da schon.

  4. Profilbild
    [aˈtoːm] [aːl] [ˈa(ː)tonaːl] AHU

    das goldene ist völlig pompööses geschmackloses design. silber wäre stylisch und würde insgesamt viel edler – und vor allem authentischer – wirken.

    wenn ich das geld hätte und mit silber, sofort her mit!^^ danach kommt nur noch ein bechstein-flügel^^

  5. Profilbild
    defrigge AHU

    Ich stimme anderen oben zu: Protz von der offen zur Schau getragenen Angeber-Sorte, selbstverständlich zum Apotherpreis. Würde sicher auch prima zu Trumps Mar-a-Lago Innenausstattung Ausstattung passen, vielleicht gleich neben die goldverkleidete Badwanne.
    Wenn man’s geschenkt bekäme, könnte man’s ja überlackieren und dann einfach benutzen.

    Kurt Tuckolsky:
    der Kaiser schenkte einem sehr guten Flötisten eine goldene, mit vielen kostbaren Edelsteinen besetzte Flöte. Und was machte der damit?
    Er pfiff drauf.

  6. Profilbild
    SynthNerd AHU

    Nun ja, man bekäme für’s Geld auch etwa 50 Teile vom Uli B.
    Aber die nähmen dann auch viel mehr Platz weg ;-)

  7. Profilbild
    Aljen

    Hmmm, die Auflage dürfte sich eher schleppend verkaufen; der – dem Design nach geschätzt – vermeintlich / ursprünglich angepeilte Markt ist derzeit wegen der kriegsbedingten Sanktionen faktisch nicht abnahmefähig. *duckundweg* :)

  8. Profilbild
    solartron

    Ausschließlich schwarze Tasten… 🙈
    Für mich ein ‚No-Go‘.
    Ich will doch damit auch mal auf Hochzeiten spielen, und nicht nur bei Beerdigungen… 🤪

  9. Profilbild
    Jazzheini

    Ich verstehe diese Manie nicht, Sondereditionen mit Schwarz-Schwarzen Tasten raus zu bringen. Gibts ja noch andere. Das ist doch Bullsh*t. Es gäbe ja wirklich genug Design-Ansätze, die man verfolgen könnte, ohne eine solch massive Einschränkung der Benutzbarkeit. Kontrastierende Farben und Helligkeit bei den Tasten haben ja einen Sinn, die sind ja nicht Zufall ..

    Also wenn sich jemand sowas kauft, dann nur zum Angeben. Der hat dann auch vergoldete Radkappen und teure schweizer Uhren. Statussymbolsondermüll.

    Warum mich das gerade so antriggert? Vermutlich, weil es gerade so Zeiten sind, wo viele Menschen substantielle Probleme haben oder bekommen. Irgendwie illustriert das auch etwas.

  10. Profilbild
    Dirk Matten RED

    Es ist ja wohl eher ein von Axel Hartmann entworfenes Designstück und um es glaubwürdiger als solches erscheinen zu lassen, hätte ich den Audioausgang weggelassen. Von daher eher halbherzig.

Kommentar erstellen

Die AMAZONA.de-Kommentarfunktion ist Ihr Forum, um sich persönlich zu den Inhalten der Artikel auszutauschen. Sich daraus ergebende Diskussionen sollten höflich und sachlich geführt werden. Politische Inhalte und Statements werden durch die Redaktion gelöscht.

Haben Sie eigene Erfahrungen mit einem Produkt gemacht, stellen Sie diese bitte über die Funktion Leser-Story erstellen ein. Für persönliche Nachrichten verwenden Sie bitte die Nachrichtenfunktion im Profil.

X
ANZEIGE X